Manuel Minsheim

Ich war als Kind glühender Fan von Lothar Matthäus. Auf mein knielanges Bayerntrikot ließ ich damals meine Mutter eine Acht draufnähen. Von Beflocken hatte ich noch nichts gehört. Als Puma den Schuh des damaligen Bayern-Spielers auch für Kindergrößen verkaufte, musste er sofort her. Da war es egal, dass die restlichen E-Jugend-Mannschaftskollegen weiter mit Adidas-Tretern aufliefen.

Als Matthäus ab den 1990er Jahren immer öfter mit seinen Frauen-Geschichten als mit seinen Leistungen als Spieler und Trainer auffiel, erkaltete die Liebe zum bisher einzigen deutschen Weltfußballer. Mittlerweile finde ich aber, dass Matthäus als Fernseh-Experte eine passable Rolle spielt. Noch heute kicke ich selbst gerne gegen den Ball, bin aber weiter vorne als Lothar Matthäus zu finden.

Schreibkraft

398 Beiträge verfasst