Champions League Wetten bei ODDSET
ODDSET - CHAMPIONS LEAGUE WETTEN

    ODDSET Champions League Sportwetten

    Verteidigen die Reds den Pott?

    Der FC Liverpool geht als Titelverteidiger in die aktuelle Champions-League-Runde. Fehler, kann gar nicht sein! Real Madrid geht als Titelträger ins Rennen. Nein, stimmt nicht. Letzte Saison ging nach zuvor drei erfolgreichen Spielzeiten tatsächlich die Titeljagd der Königlichen zuende. Aus im Achtelfinale gegen Ajax Amsterdam, ein neuer Champion musste her. Und der heißt FC Liverpool. Die Reds haben sich unter Trainer Jürgen Klopp im zweiten Anlauf zum europäischen Meister gekrönt. Mit 2:0 setzten sie sich im rein englischen Finale gegen Tottenham Hotspur durch. Mo Salah per Handelfmeter am Anfang des Spiels und und Divock Origi kurz vor Ende der Partie waren die Torschützen. Den Pott wollen die Reds nun verteidigen und am 30. Mai in Istanbul ihr drittes Finale in Folge spielen.

    Meister mit Ambitionen

    Allerdings gibt es jede Menge Teams, die da auch hin wollen. Der heißeste Kandidat kommt ebenfalls aus England: Manchester City, der englische Landesmeister der letzten beiden Jahre. Die Truppe von Pep Guardiola verabschiedete sich letzte Saison im Viertelfinale – mit einem Last-Minute-Gegentor gegen den späteren Finalisten Tottenham. Dieses Jahr haben die Citizens mehr vor.

    Das haben auch Spaniens Meister FC Barcelona oder Frankreichs Champion Paris SG. Barca ließ sich letzte Saison im Halbfinale von den Reds kurz vor Ende des Rückspiels mit 0:4 überrumpeln – nach einem 3:0-Erfolg im Hinspiel!

    Und Paris scheiterte an Manchester United bereits im Achtelfinale. Die Engländer waren zwar nicht besser, aber einfach gnadenlos effektiv gegen die Franzosen.

    In der Hitliste der Favoriten stehen kurz dahinter zwei weitere Rekordmeister ihres Landes: Der FC Bayern und Juventus Turin. Den Bayern erging es letzte Saison im Achtelfinale gegen den späteren Champion Liverpool ähnlich wie Paris gegen Manchester: Die Engländer nutzen ihre Chancen eiskalt.

    Überraschend ist das Juve im letzten Viertelfinale gegen Ajax nicht gelungen. Hatten CR7 & Co. Amsterdam zu leicht genommen? Wohl kaum, denn die hatten in der Runde zuvor immerhin Titelverteidiger Real aus dem Wettbewerb geworfen.

    Bundesliga zu viert

    Im Konzert der großen Klubs mischen neben den Bayern auch drei weitere Vereine aus der Bundesliga mit. Vizemeister Borussia Dortmund, der Vorjahresdritte RB Leipzig und der Vierte Bayer 04 Leverkusen. Dem BVB traut man durchaus den Griff nach dem Pott zu, den beiden anderen eher nicht. Wobei die Leverkusener immerhin Finalerfahrung haben: 2002 verloren sie das Endspiel mit 1:2 gegen Real Madrid.

    Live-Tabellen

    Top-Listen