Endlich wieder ein Sieg für Leipzig gegen Dortmund?

Endlich wieder ein Sieg für Leipzig gegen Dortmund?

Seit fünf direkten Duellen wartet RB auf einen Sieg gegen den BVB. Dabei gab es drei Pleiten und zwei Remis. Endet nun die Negativserie oder hat Dortmund wieder die Nase vorn?

In der vergangenen Saison führte der BVB zuhause gegen RB bereits mit 2:0 bzw. 3:2. Doch Leipzig schaffte durch einen Doppelpack von Timo Werner und Patrik Schick jeweils den Ausgleich. In der Rückrunde siegte die Borussia hingegen in Leipzig mit 2:0. Dabei schnürte der Norweger Erling Haaland einen Doppelpack.

Dies war der dritte Sieg in den letzten fünf direkten Duellen für Dortmund. Neben dem 3:3 vom Dezember 2019 gab es noch ein weiteres Remis. Insgesamt hat Leipzig erst zwei Spiele gegen den BVB gewonnen. Dazu kommen zwei Unentschieden und vier Niederlagen.

Leipzig – Dortmund im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 18:30 Uhr bei Sky.

Leipzig möchte direkten Konkurrenten distanzieren

Vor diesem Spieltag haben die Sachsen auf Rang zwei der Tabelle sechs Zähler mehr auf dem Konto als Borussia Dortmund als Vierter. Mit einem Unentschieden würde man den Konkurrenten weiter auf Distanz halten. Mit einem Dreier würde man ihn hingegen schon abhängen. Das ist das Ziel von RB.

Ins neue Jahr ist die Truppe von Trainer Julian Nagelsmann mit einem Sieg gestartet. Allerdings war es nur ein 1:0 bei Aufsteiger Stuttgart. Nun soll der nächster Dreier her. Es wäre der erste gegen Dortmund seit fünf sieglosen Spielen. Die letzten beiden Heimpartien gingen sogar beide verloren. Das soll sich nun ändern, findet auch Nagelsmann:

„Den Sieg plane ich schon ein, weil wir mutig genug sind, weil wir sehr gut drauf sind, und weil wir eine tolle Statistik haben, was die Defensive und die Heimstärke angeht. Das wäre ein sehr guter Schritt, denn ich sehe Dortmund schon als Hauptkonkurrent um die Champions-League-Plätze an. Wir haben uns gut entwickelt, sind jetzt gut im Flow. Wir haben das nötige Selbstvertrauen. Dann werden wir das Spiel für uns entscheiden können.“

BVB will Anschluss nicht verlieren

Der BVB legte zu Jahresbeginn ein 2:0 gegen Lieblingsgegner Wolfsburg hin. Zwar traf dabei Erling Haaland nach seiner Rückkehr nach Verletzung nicht, dennoch war sein Auftritt ein wichtiges Zeichen. Denn mit ihm will man in der Tabelle noch weiter nach vorne kommen.

Durch den Sieg über den VfL belegt man immerhin schon den Champions-League-Platz vier. Mit einem Dreier über RB könnte man den Rückstand auf die Sachsen auf drei Punkte reduzieren. Zumindest die Leipziger wären dann absolut in Schlagdistanz. Coach Edin Terzic weiß, wie wichtig das Duell mit RB ist:

„Gegen einen direkten Konkurrenten kann man die Tabelle schneller beeinflussen. Doch auch danach bleiben noch 19 Spiele, die genauso wichtig sind. Leipzig ist sowohl in der Defensive wie auch in der Offensiver sehr, sehr stark. Sie sind unausrechenbar und schwierig zu bespielen.“

Voraussichtliche Aufstellungen

Leipzig

Gulacsi – Orban, Upamecano, Halstenberg – Adams, Sabitzer, Kampl, Angelino – Haidara, Olmo – Forsberg

Dortmund

Bürki – Meunier, Akanji, Hummels, Guerreiro – Witsel, Delaney – Sancho, Reus, Reyna – Haaland

Mein Tipp

Leipzig will endlich wieder mal gegen Dortmund gewinnen, doch der BVB ist mit Haaland sehr stark. Am Ende steht ein 2:2, das vor allem der Konkurrenz hilft.

Weitere Beiträge