Brentford – Fulham: Wer steigt in die Premier League auf?

Brentford – Fulham: Wer steigt in die Premier League auf?

Mit Leeds und West Brom sind bereits zwei Klubs in Englands Fußball-Oberhaus aufgestiegen. Nun stehen sich im Finale der Aufstiegs-Qualifikation der FC Brentford und der FC Fulham gegenüber. Der Sieger spielt nächste Saison in der Premier League

In der regulären Championship-Saison hatte der FC Brentford in beiden Spielen die Oberhand über den FC Fulham. Zuhause siegte man mit 1:0. Bei Fulham gab es sogar ein 2:0. Dabei sah es lange nach einem torlosen Remis aus. Doch dann trafen Said Benrahma und Emiliano Marcondes in der 88. und 90. Minute und sorgten für den Auswärtssieg.

Überhaupt hat der FC Brentford die letzten fünf direkten Duelle gegen Fulham nicht verloren. Stattdessen holte man drei Siege und zwei Remis. Die letzte Niederlage datiert aus der Saison 2016/2017. Damals siegte Fulham bei Brentford mit 2:0. Insgesamt spricht die Bilanz für Brentford: Die Bees gewannen 12 Vergleiche, Fulham nur 9. Dazu kommen 8 Unentschieden.

Brentford – Fulham im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 20:45 Uhr bei DAZN.

Brentford will erstmals Premier League spielen

1992 wurde die Premier League in England als höchste Spielklasse eingerichtet. Doch der FC Brentford durfte dort noch nie spielen. Mit einem Sieg über Fulham würden sich die Bees diesen Traum erfüllen.

Im Halbfinale hatten sie das Hinspiel bei Swansea mit 0:1 verloren. Doch im Rückspiel zuhause schafften die Londoner ein 3:1. Ollie Watkins, Marcondes und Bryan Mbeumo schossen ein beruhigendes 3:0 heraus. Nach dem 1:3 zehn Minuten vor Schluss mussten die Bees jedoch noch einmal zittern. Denn ein weiteres Gegentor hätte das Ende der Premier-League-Träume bedeutet. So kam es aber nicht, weshalb man gegen Fulham nun aufsteigen kann. Trainer Thomas Frank freute sich über den Finaleinzug, will jedoch mehr:

„Wir sind glücklich, aber natürlich auch aufgeregt. Es ist nur noch ein Spiel. Wir wollen alles geben und das Finale gewinnen. Man darf sich aber auch freuen, wenn man etwas Spezielles wie das Playoff-Finale geschafft hat. Das ist uns noch nie gelungen. Darüber freuen wir uns auch. Aber jetzt tun wir alles dafür, dieses Endspiel zu gewinnen.“

Fulham will sofort wieder zurück in die Premier League

2018 war der FC Fulham nach vier Jahren Abstinenz wieder in Englands Eliteklasse aufgestiegen. Doch nach nur einem Jahr musste man sie wieder verlassen. Nun schaffte man es zwar nicht direkt wieder zurück. Doch mit einem Sieg im Playoff-Finale gegen Brentford kann dem Club aus dem Westen Londons das doch noch gelingen.

Im Halbfinale der Playoffs hatte der FC Fulham ein 2:0 bei Cardiff City vorgelegt. Joshua Onomah und Neeskens Kebano sorgten für die Tore. Doch zuhause konnte Kebano zwar das frühe 0:1 (8. Minute) direkt im Gegenzug ausgleichen. Aber gleich nach der Halbzeit gerieten die Gastgeber erneut in Rückstand und mussten fast 45 Minuten lang zittern, ehe der Finaleinzug feststand. Denn ein erneutes Gegentor hätte das Aus bedeutet. Doch so kann Fulham mit einem Sieg gegen Brentford die direkte Rückkehr ins Oberhaus schaffen. Für Fulham ist es das zweite Playoff-Finale in drei Jahren  – 2018 schlug man Aston Villa 1:0. Verteidiger Michael Hector ärgerte sich über die Niederlage gegen Cardiff, freut sich aber auf das Finale:

„Wir sind als Mannschaft nicht glücklich, dass wir verloren haben, aber das Hauptziel war es, durchzukommen. Und das haben wir geschafft. Wir müssen uns für dieses Spiel motivieren. Wenn man das für so eine Partie nicht kann, haben wir ein ernstes Problem. Wir wollen versuchen, Fulham zurück in die Premier League zu bringen.“

Voraussichtliche Aufstellungen

Brentford

Raya – Dalsgaard, Jansson, Pinnock, Henry – Marcondes, Nörgaard, Jensen – Mbeumo, Watkins, Benrahma

Fulham

Rodak – Christie, Hector, Ream, Bryan – Reed, Cairney, Knockaert, Onomah, Kebano – Decordova-Reid

Mein Tipp

Brentford will den Premier-League-Traum wahrmachen, der FC Fulham nach einem Jahr Pause zurück ins Oberhaus. Letztendlich setzen sich die Bees mit 2:1 durch und dürfen ihren Traum in der nächsten Saison leben. .

Weitere Beiträge