Monaco-Turin: Junge Wilde gegen abgezockte Alte

Monaco-Turin: Junge Wilde gegen abgezockte Alte

Nach Dortmund will der AS Monaco nun die alte Dame Juventus Turin aus der Champions League werfen. Können die jungen Himmelsstürmer aus Frankreich auch die erfahrenen Defensivkünstler aus Italien bezwingen?

Alte gegen junge: Wenn am Mittwochabend das zweite Halbfinale der Champions League angepfiffen wird, kommt es zum Duell der Generationen. Auf der einen Seite die jungen, torhungrigen Franzosen.

Mit einem Durchschnittsalter von 24 Jahren trifft Frankreichs Tabellenführer auf die italienische Mauer, die im Schnitt 30 Jahre alt ist.

Die Abwehr um Keeper Buffon hat in der laufenden Champions-League-Saison erst zwei Gegentore zugelassen! Und 17 Mal traf Juve bereits ins Tor ihrer Gegner. Entspricht einem Schnitt von 1,7 Toren pro Spiel.

Monaco traf 28 Mal, hatte dafür aber auch – wegen der Quali-Spiele – vier Gelegenheiten mehr als die Italiener. Damit haben sie im Schnitt 2 Tore pro Spiel erzielt. Allerdings ist die Anzahl der Gegentreffer mit 20 Toren zehn Mal so hoch wie die von Juve!

Alte Dame, wenige Gegentore

• Monaco schoss in seinen letzten 4 CL-Spielen immer exakt 3 Tore und feierte dabei zuletzt 3 Siege in Folge. Im Achtelfinal-Hinspiel hatten bei Manchester City (3:5) 3 Tore nicht gereicht, überhaupt blieb Monaco in den letzten 6 CL-Spielen nie ohne Gegentor.

• Juventus blieb 2016/17 in 8 der 10 CL-Spiele ohne Gegentor und in den letzten 5 immer. 8 Weiße Westen sind Bestwert in dieser CL-Saison – Monaco kommt nur auf 1
Zu-Null-Spiel.

• Juventus ist neben Real Madrid das einzige Team, das in dieser CL-Saison noch unbesiegt ist (7 Siege, 3 Remis). Die letzte CL-Niederlage gab es im März 2016 beim
Achtelfinal-Aus in München (2:4 n.V.).

• Monaco und Juventus trafen bereits 1997/98 im Halbfinale aufeinander. Turin siegte im Hinspiel 4:1, das Rückspiel gewann Monaco 3:2. Anschließend unterlag Juve im Finale gegen Real Madrid.

•  Auch das letzte Duell gewann Juventus:  2014/15 im Viertelfinale, im Hinspiel siegte die alte Dame mit 1:0, das Rückspiel endete 0:0.

Monaco stark unterwegs

Lässt man mal den Ligacup und den französischen Pokal außen vor, so ist Monaco seit dem 18. Dezember zuhause unbesiegt. Damals entführte Olympique Lyon mit 1:3 alle Liga-Punkte aus Monaco.

Danach feierten die Monegassen zehn Heimsiege in Folge – acht in der Liga, zwei in der Champions League. Der französische Tabellenführer hat drei Punkte (plus ein Nachholspiel) Vorsprung auf Paris.

Der Sturm ist mit 95 Treffern der beste der Liga, die Abwehr mit 29 Gegentreffern hinter Paris (26) die Nummer zwei.

Alte Dame in Topform

Juves Auswärtsbilanz ist ähnlich glänzend: Lässt man den italienischen Pokal außen vor, so war die 1:2-Pleite beim AC Florenz Mitte Januar in der Serie A die letzte Niederlage in der Fremde. Danach folgte eine Serie von 10 ungeschlagenen Spielen: 6 Siege in der Liga und Champions League (1) sowie 4 Unentschieden (u.a. 1 Mal in der Champions League gegen Barca).

Juve hat zwar zuletzt in der Liga "nur" 2:2 bei Atalanta Bergamo gespielt, allerdings können sich die Norditaliener bei einem Vorsprung von 9 Punkten auf den Zweiten AS Rom schon langsam ans Öffnen des Meisterschampus machen. Mit nur 22 Gegentoren hat Juve Italiens beste Abwehr. AS Rom hat mit 31 die Zweitbeste.

CL-Form Monaco

Monaco kassierte in dieser CL-Saison drei Niederlagen; in der Quali bei Fenerbahce (1:2), in der Gruppenphase in Leverkusen (0:3) und im Viertelfinale bei Man. City (3:5).
Insgesamt absolvierte der AS 14 Spiele. Dabei sprangen neun Siege, zwei Remis und drei Niederlagen heraus – mit einer Torbilanz von 28:20.

Heimstark!

Zuhause ist Monaco in dieser CL-Saison ungeschlagen. Dort feierte es in sieben Spielen sechs Siege. Nur Bayer Leverkusen kam in der Gruppenphase beim 1:1 ungeschoren davon!

Die Knipser

Radamel Falcao ist mit sieben Toren die Nummer eins. Ihm folgen die Sturmkollegen Kylian Mbappe (5) und Valere Germain (4) sowie die beiden Mittelfeldrenner Bernardo Silva und Fabinho mit je drei Toren. Ingesamt hat Monaco neun verschiedene Torschützen.

CL-Form Juventus

Juve hat in der laufenden Saison in vier Spielen der K.-o.-Phase noch kein Gegentor kassiert. Die Italiener  gewannen vier ihrer fünf Auswärtsspiele im laufenden Wettbewerb und holten ein Remis. Insgesamt erspielten sie in zehn Partien sieben Siege und zwei Unentschieden, bei 17:2 Toren!

Torschützen

Die Angreifer Paulo Dybala (4 Tore) und Gonzalo Higuain (3) trafen am häufigsten, ihnen folgt Dani Alves (2). Insgesamt haben sich elf Spieler in die Torschützenliste eingetragen.

Meine Prognose

Juve ist fällig, Monacos junge Wilde werden die alte Dame erstmals besiegen. Der Quote für den Tipp 1 beträgt 2,75. Beide bleiben ihrer Bilanz treu – Tore fallen auf beiden Seiten. Für den Tor-Tipp Ja gibt es die Quote 1,5. Weil es schon die gesamte CL-Saison so torreich läuft, wird es auch im Halbfinale reichlich Salz in der Suppe geben. Ich tippe auf 2-3 Tore – Quote 1,85.

Teile den Beitrag mit Fans.

Weitere Beiträge