Siegt sich Hoffenheim gegen Frankfurt in die Top 4?

Siegt sich Hoffenheim gegen Frankfurt in die Top 4?

Mit drei Siegen aus den letzten vier Spielen hat sich die TSG auf Platz fünf vorgearbeitet. Auf einen Champions-League-Rang fehlen nur noch zwei Zähler. Mit einem Dreier gegen Frankfurt könnte der Sprung unter die besten Vier gelingen. Aber auch die Eintracht könnte sich auf einen internationalen Platz verbessern

Zuletzt waren Duelle zwischen Hoffenheim und Frankfurt eine einseitige Angelegenheit. Die Hessen gewannen die letzten sechs Begegnungen allesamt – darunter auch die letzte Auswärtspartie in der vergangenen Saison im Kraichgau (3:1). Insgesamt wartet die TSG sogar seit acht Spielen auf einen Sieg. Am 30. April 2017 gelang zuletzt beim 1:0 zuhause ein Dreier.

Dennoch ist die Bilanz zwischen beiden Teams nahezu ausgeglichen. Frankfurt gewann neun Partien, Hoffenheim acht. Dazu kommen sieben Unentschieden. In Sinsheim gab es je vier Siege für beide Teams und vier Remis.

Hoffenheim – Frankfurt im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 15:30 Uhr bei Sky.

Geht der Vormarsch der TSG weiter?

Ende Oktober unterlag Hoffenheim dem FC Bayern mit 0:4. Doch danach gab es ein 5:1 im Pokal gegen Kiel und drei Siege aus vier Bundesliga-Spielen. Gegen die Hertha und Leipzig siegten die Jungs von Trainer Sebastian Hoeneß jeweils zuhause mit 2:0. Dazu kommt das torreiche 6:3 bei Schlusslicht Fürth am vergangenen Wochenende. Nur in Bochum setzte es zwischenzeitlich ein 0:2.

Trotzdem hat sich die TSG so auf Platz fünf vorgearbeitet. Mit einem Sieg über die Eintracht könnte man sogar auf Rang vier springen, wenn Freiburg verliert. Das freut Hoeneß, der sich allerdings bewusst ist, dass man auch schnell wieder abrutschen kann. Stattdessen fordert er einen Sieg, um die jüngste Bilanz aufzupolieren:

„Wir sind froh über die Tabellensituation, es ist ein Zeugnis einer ganz guten Entwicklung. Wir können uns gestärkt fühlen, weil wir in die richtige Richtung gehen und sich das tabellarisch auch zeigt. Aber wenn man genau hinschaut, sieht man, dass der Gegner Zwölfter ist, aber nur zwei Punkte hinter uns liegt. Das ist das Trügerische an der Tabelle. Wir wollen nachlegen, uns von unserer besten Seite zeigen und unsere Heimserie ausbauen und wir sind motiviert, die nicht so glanzvolle Serie der TSG gegen Frankfurt zu beenden.“

Auch die Eintracht ist gut in Form

Noch besser als bei der TSG lief es zuletzt bei Frankfurt in der Liga. Nach einem 1:1 gegen Leipzig gewann man die folgende drei Spiele in Fürth (2:1), in Freiburg (2:0) und zuletzt zuhause gegen Union Berlin. Dadurch hat man sich aus dem Tabellenkeller hochgearbeitet. Mit 18 Punkten steht man derzeit im Tabellenmittelfeld.

Mit einem Sieg bei Hoffenheim könnte man sogar auf einen Europa-League-Platz springen. So gering ist der Abstand der Mannschaften in der Zone zwischen den Spitzenteams und den Abstiegskandidaten. Abwehrmann Makoto Hasebe ist sich bewusst, wie eng es zugeht und dass auch Hoffenheim zuletzt oft siegte. Allerdings weiß der Japaner auch um die derzeitige Stärke seines Teams:

„Sie haben vorne mit Bebou, Kramaric und Rutter sehr gute Spieler. Das wird ein schweres Spiel. Wenn wir unsere Aufgaben erfüllen und unsere Spielidee auf den Platz bringen, können wir drei Punkte holen. Wir haben von Spiel zu Spiel mehr Selbstvertrauen.“

Voraussichtliche Aufstellungen

Hoffenheim

Baumann – Posch, Grillitsch, Vogt – Akpoguma, Raum – Geiger, Samassekou – Kramaric – Bebou, Rutter

Frankfurt

Trapp – Tuta, Hasebe, Ndicka – Sow, Jakic – Chandler, Kostic – Lindström, Kamada – Borré

Mein Tipp

Beide Teams zeigten sich zuletzt stark und peilen einen Dreier an. Den gibt es beim 2:2 nicht. Es ist der erste Punkte nach zuvor sechs verlorenen Duellen für die TSG.
Bundesliga

Weitere Beiträge