SCF – HSV: Raus aus dem Keller

SCF – HSV: Raus aus dem Keller

Der Tabellensechzehnte Freiburg empfängt den HSV. Die nur einen Rang besser platzierten Hamburger könnten sich mit einem Sieg ein kleines Polster auf die Abstiegsplätze verschaffen. Wer gewinnt das Duell im Keller?

Ein Kick im Keller der Tabelle eröffnet am Freitagabend den 14. Spieltag der Bundesliga. Im Flutlicht des Schwarzwaldstadions erwartet der SC Freiburg den Hamburger SV. Einfacher gesagt: der 16. trifft auf den 15. Allerdings treten beide Teams mit breiter Brust an. Denn die gastgebenden Breisgauer haben an gleicher Stelle vor knapp einer Woche Mainz 05 mit 2:1 geschlagen. Und auch der HSV hatte zuletzt ein Erfolgserlebnis. Die Rothosen schlugen vor heimischem Publikum Europacup-Teilnehmer Hoffenheim mit 3:0.

Heimstarker SCF | Tipp 1 – Quote 2,25

Als Sechszehnter hat Freiburg erst elf Punkte gesammelt. Allerdings hat man zehn seiner elf Punkte zu Hause geholt, nur ein Heimspiel ging verloren. Das war Anfang November gegen Schalke (0:1). Und S04 hat ja auch zuletzt in der zweiten Halbzeit beim Derby in Dortmund (4:4 nach 0:4 Rückstand) geglänzt. Eine Pleite gegen die formstarken Schalker ist also keine Schande

HSV auswärts? | Tipp 2 – Quote 2,6

Die Hamburger können zur Zeit alles. Oder viel. Aber eines können sie nicht: In der Fremde gewinnen. Die letzten fünf Auswärtspartien wurden alle verloren. Nur zu Saisonbeginn gab es einen Erfolg in Köln. Danach sammelten sie sämtliche Punkte nur vor den eigenen Fans. Für die dürfte sich die Reise nach Freiburg kaum lohnen. Aber wer weiß, vielleicht sorgt der HSV ja für eine Überraschung.

Remis im Keller | Tipp 0 – Quote 3

Unentschieden? Die Gäste aus Hamburg haben dieses Ergebnis erst ein einziges Mal erreicht: beim torlosen Nordderby zuhause gegen Werder Bremen. Die Freiburger haben dagegen bereits fünf Stück davon auf ihrem Konto. Und gleich viermal passierte das sogar zuhause. Gegen Frankfurt, Dortmund, Hannover und zuletzt gegen Hertha spielte die Streichtruppe unentschieden. Auch gegen Hamburg?

Zahlen zum Duell im Keller

  • Gegen kein anderes aktuelles BL-Team ist Freiburg so lange unbesiegt wie gegen den HSV (1 Sieg, 4 Remis). Die letzte Niederlage gegen Hamburg kassierte der Sportclub zu Hause im Oktober 2013 mit 0:3.
  • Freiburg verlor nur 1 der letzten 11 Heimspiele in der Bundesliga (5 Siege, 5 Remis): mit 0:1 gegen Schalke am 11. Spieltag.
  • Der HSV verlor die letzten 5 Auswärtsspiele und punktete in dieser Saison in der Fremde nur beim ersten Gastspiel in Köln (3:1).

Aktuelle Formkurve

SC Freiburg
S 2:1 FSV Mainz 05
N 1:3 bei VfL Wolfsburg
N 0:1 FC Schalke 04
N 0:3 bei VfB Stuttgart
U 1:1 Hertha BSC

Hamburger SV
S 3:0 TSG Hoffenheim
N 0:2 bei FC Schalke 04
S 3:1 VfB Stuttgart
N 1:2 bei Hertha BSC
N 0:1 Bayern München

Letzte 5 Duelle

HSV – SCF 2:2
SCF – HSV 1:0
HSV – SCF 1:1
SCF – HSV 0:0
HSV – SCF 1:1
Bisher traf man sich 34 Mal in der Liga:
8 Siege SCF | 13 Remis | 13 Siege HSV

Bilanz der 17 Duelle in Freiburg:
4 Siege SCF | 7 Remis | 6 Siege HSV

Tore im Keller? | Ja! – Quote 1,65

Ein Blick aufs Torverhältnis der beiden verrät: Es wird kein Schützenfest im Schwarzwald geben. Die Gastgeber haben erst neun Tore erzielt, macht im Schnitt 0,7 Treffer pro Spiel. Die Hamburger haben viermal mehr getroffen, also im Durchschnitt in jedem Spiel einmal.

Allerdings haben die Gastgeber mit 25 Gegentoren die schwächste Abwehr der Liga – zusammen mit Schlusslicht Köln. Fast zweimal pro Spiel mussten sie den Ball aus dem eigenen Netz holen. Auch hier sind die Hamburger besser. 20 Mal klingelte es bisher im Kasten den HSV.

Wieviele Tore? | 2-3 Tore – Tipp 1,8

Im Schnitt fallen beim SCF 2,6 Tore, bei Spielen des HSV sind es mit etwa 2,5 nur minimal weniger. Bei der Variante Heimspiel sind es bei den Freiburgern jedoch nur noch ca. 1,8 Tore. Dafür fallen bei der reinen Auswärtsvariante beim HSV mehr Treffer: über 3,1 Tore waren es in den ersten sechs Spielen in der Fremde.

So könnten sie starten

SC Freiburg: Schwolow – Koch, Schuster, Söyüncü, Stenzel – Haberer, Höfler, Günter – Kapustka, Petersen, Terrazzino

Hamburger SV: Mathenia – Diekmeier, Papadopoulos, Mavraj, Douglas – Jung, Sakai – Wood, Hunt, Kostic – Arp

Meine Prognose

"Wir müssen mit voller Energie ins Spiel gehen, uns Stück für Stück eine Überlegenheit erarbeiten und klar auf Sieg spielen. Es wird auf jeden Fall ein hart umkämpftes Duell", sagt SCF-Mittelfeldmotor Nicolas Höfler. Und das wird ihnen meiner Meinung nach einen Tick besser gelingen als dem HSV. Ich erwarte einen Freiburger 2:1-Sieg. Die Quote für diesen Tipp beträgt 8,25.

 

 

Teile den Beitrag mit Fans.

Weitere Beiträge