Kann es Stuttgart gegen Gladbach auch zuhause?

Kann es Stuttgart gegen Gladbach auch zuhause?

Die Schwaben sind das beste Auswärtsteam der Liga. Doch im heimischen Stadion haben sie in dieser Saison erst vier Punkte geholt und noch nicht gewonnen. Ändert sich das gegen die Borussia oder veredelt diese ihren Sieg über die Bayern?

Zuletzt standen sich der VfB und die Gladbacher Ende April 2019 gegenüber. Die Schwaben gewannen zuhause mit 1:0 durch ein Tor von Anastasios Donis, stiegen wenig später jedoch trotzdem ab. Dieser knappe Erfolg war der insgesamt sechste Sieg des jeweiligen Heimteams im Duell zwischen Stuttgart und Gladbach in Folge in Bundesliga und DFB-Pokal. Die Fohlen gewannen davon vier Spiele, die Schwaben zwei. Greift das Gesetz der Serie auch am Samstagabend, würden die Stuttgarter am Ende jubeln.

Insgesamt spricht die Bilanz auch für sie. Sie gewannen 40 Vergleiche und verloren 33. Dazu kommen 28 Unentschieden. Zuhause fuhr man sogar 26 Siege ein und holte 10 Remis. Gladbach triumphierte in Stuttgart 14 Partien.

Stuttgart – Gladbach im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 18:30 Uhr bei Sky.

Stuttgart will endlich auch zuhause siegen

Am Sonntag gewann der VfB mit 4:1 beim FC Augsburg und arbeitete sich als Aufsteiger auf Platz zehn vor. Es war der dritte Auswärtssieg in den letzten vier Gastspielen für die Schwaben. Zuhause hingegen holte man in der ganzen Saison erst vier Remis. Einen Heimsieg gab es noch nie zu bejubeln. Ändert sich das am Samstagabend?

Stattdessen mussten die Stuttgarter zuhause schon drei Niederlagen einstecken. Allerdings gab es die neben dem Derby zum Saisonauftakt gegen Freiburg (2:3) gegen die zwei Spitzenteams FC Bayern (1:3) und RB Leipzig (0:1). Nun kommt mit Gladbach der nächste Hochkaräter ins Ländle. Gelingt gegen ihn endlich der Befreiungsschlag zuhause? Senkrechtstarter Silas Wamangituka hofft das jedenfalls, aber hat auch Respekt vor dem Gegner:

„In der Bundesliga zu spielen, motiviert mich sehr. Es freut mich natürlich, dass es gerade so gut läuft und alles passt. Der gute Ligastart war sehr wichtig für uns und gibt uns das nötige Selbstvertrauen. Ich weiß, dass wir ein gutes Team sind und uns noch verbessern wollen und können. Wir dürfen nicht zufrieden sein. Gladbach ist ein großer Club, wir müssen uns voll konzentrieren. Dann ist es machbar, dieses wichtige Spiel zu gewinnen.“

Gladbach will nach Bayern-Sieg nachlegen

Am vergangenen Freitag sah es nach einer halben Stunde im Spitzenspiel zuhause gegen die Bayern nicht gut aus. 0:2 lagen die Fohlen zurück. Doch dann glich Jonas Hofmann noch vor dem Seitenwechsel mit einem Doppelpack aus, ehe Florian Neuhaus mit seinem 3:2 kurz nach Wiederanpfiff den Dreier gegen den Rekordmeister besiegelte.

Nun will man in Stuttgart einen Sieg nachlegen. Das wäre auch wichtig, will man auch kommende Saison in der Champions League spielen. Momentan rangieren die Gladbacher auf Platz sieben und haben vier Zähler weniger auf dem Konto als der BVB, der auf Platz vier steht. Ein Sieg ist also Pflicht für die Jungs vom Niederrhein. Doch so einfach wird das nicht, weiß Coach Marco Rose, der sich als Fan des VfB outet:

„Ich habe den VfB Stuttgart in dieser Saison schon das eine oder andere Mal gesehen. Die Schwaben haben eine starke, junge und talentierte Mannschaft. Sie haben beispielsweise mit Gonzalo Castro auch erfahrene Leistungsträger in ihren Reihen. Der VfB spielt einen sehr mutigen Fußball, hat sehr viel Power und Wucht sowie mit dem Ball gute Abläufe. Stuttgart ist immer in der Lage, ein, zwei oder auch drei Tore zu schießen. Zudem verteidigt es sehr intensiv.“

Voraussichtliche Aufstellungen

Stuttgart

Kobel – Mavropanos, Anton, Kempf – Endo, Sosa – Wamangituka, Mangala – Castro, Klimowicz – Gonzalez

Gladbach

Sommer – Lainer, Ginter, Elvedi, Bensebaini – Kramer, Neuhaus – Herrmann, Stindl, Hofmann – Plea

Mein Tipp

Stuttgart möchte gegen Gladbach endlich den ersten Heimsieg der Saison holen, doch auch die Gäste haben im Kampf um die Königsklasse nichts zu verschenken. Am Ende steht ein 1:1, mit dem die Gladbacher weniger gut leben können. .

Weitere Beiträge