Hoffenheim – Leverkusen: Jetzt ausgerechnet gegen Bayer

Hoffenheim – Leverkusen: Jetzt ausgerechnet gegen Bayer

Julian Nagelsmann will sich mit einer weiteren Europapokal-Teilnahme aus Hoffenheim verabschieden. Für die Kraichgauer ist noch alles drin, doch ausgerechnet am Wochenende wartet mit Bayer Leverkusen der Angstgegner. Bleibt die TSG im Niemandsland der Tabelle, oder kann man den Rückstand zu den Top-Sechs verkürzen?

Letzte Saison qualifizierte sich Hoffenheim noch für die Champions League. Von diesem Gedanken muss man sich in der laufenden Spielzeit verabschieden, aber die Teilnahme an der Europa League ist ja auch was. Dazu fehlen derzeit vier Punkte zum sechsten Tabellenplatz. Den belegt der kommende Gegner aus Leverkusen. Für die TSG eine richtungsweisende Partie. Bleibt Hoffenheim im grauen Mittelfeld stecken, oder kann man einen wichtigen Schritt nach vorne machen? Mit Leverkusen ist ein Gegner zu Gast, den man bislang kaum besiegen konnte. Die Vorzeichen sprechen klar für Bayer. Anstoß ist am Freitagabend um 20:30 Uhr in der PreZero-Arena.

Hoffenheim - Leverkusen im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 20:30 Uhr bei Eurosport 2 HD Xtra und im Eurosport Player.

Hoffenheim vor wegweisenden Wochen (Siegquote: 2,3):

Sein letztes Jahr im Kraichgau hat sich Julian Nagelsmann wohl etwas anders vorgestellt. Der junge Trainer wollte mit der TSG wieder um die Europapokalplätze, im Idealfall um die Qualifikation zur Champions League mitreden. Nach 26 Spieltagen ist die TSG aber vielmehr in der sportlichen Bedeutungslosigkeit verschwunden. Auf Rang neun hat man die Saisonziele derzeit klar verfehlt. Noch ist nichts verloren, aber um den Bock noch umzustoßen, muss Hoffenheim endlich aufwachen und auch mal wieder ein paar Spiele gewinnen. Was nützt es, wenn man kaum verliert, aber zehn der letzten 15 Spiele nur Unentschieden spielt?

Man kommt einfach nicht vom Fleck und genau das spiegelt sich in der Tabelle wieder. In den kommenden Wochen will man nun eine Serie starten. Das Spiel gegen Leverkusen soll nur der Anfang sein. Am Spieltag darauf geht es zum FC Augsburg. Die kämpfen um den Abstieg und da wird auch nichts verschenkt. Anschließend steigt das Heimspiel gegen Berlin. Die Hertha hat ähnliche Ansprüche. Auch dort wird es richtig schwer.

Aber zurück zum kommenden Heimspiel gegen Bayer. Für Hoffenheim spricht natürlich der Heimvorteil und die Tatsache, dass man nur eines der letzten acht Ligaspiele verloren hat. Mehr aber auch nicht, denn Leverkusen zählt nicht gerade zu den Lieblingsgegnern der Kraichgauer. Von zehn Heimspielen konnte die TSG nur eines gewinnen. Schwächer ist die Bilanz gegen keinen anderen Bundesligisten. Überhaupt reichte es nur zu vier Siegen in 21 Vergleichen. Einen Vorteil gibt es dann aber doch noch. Das Hinspiel. Da haben die Hoffenheimer in der BayArena mit 4:1 triumphiert. Das war schon richtig stark. Allerdings ist das schon lange her und jetzt sitzt mit Peter Bosz ein neuer Mann auf der Leverkusener Trainerbank. Nagelsmann hat Respekt:

Mit Blick auf die Tabelle ist es kein Geheimnis, dass das ein wichtiges Spiel für beide Mannschaften ist. Der Stil von Peter Bosz ist sehr attraktiv anzusehen. Ich freue mich deswegen auf eine spannende Partie.

Für Bayer gibt’s nur Sieg oder Niederlage (Siegquote: 2,8):

In Leverkusen ist man endlich wieder da angekommen, wo man nach dem eigenen Selbstverständnis hingehört. In die Top-Sechs der Tabelle. Seitdem Peter Bosz die Mannschaft übernommen hat, ging es vom neunten auf den sechsten Platz nach oben. Von neun Ligaspielen unter seiner Führung wurden sechs gewonnen und drei verloren. Mit 18 Punkten ist Bayer das drittbeste Team der Rückrunde hinter den Bayern (24) und Frankfurt (19). Unentschieden-Spiele wie in Hoffenheim gibt es bei der Werkself unter der Führung des Niederländers nicht. Zumindest nicht in der Bundesliga. Da wird nur voll gepunktet oder eben gar nichts mitgenommen. In Hoffenheim soll am Freitag wieder ersteres zutreffen.

So ein Sieg im Kraichgau wäre die passende Antwort auf das zuletzt enttäuschende 1:3 im Heimspiel gegen den SV Werder. Die Bremer sind auf Rang acht ein direkter Konkurrent der Hoffenheimer und unschwer zu erkennen eine Mannschaft aus der oberen Tabellenhälfte. Gegen die hat Bayer in dieser Saison so seine Probleme. Die zehn Niederlagen in dieser Saison kassierte man ausschließlich gegen Klubs auf einem einstelligen Tabellenplatz. Hoffenheim ist Neunter. Man sollte sich bei der Werkself daher trotz der guten Bilanz gegen die TSG nicht zu sicher sein. Trotzdem würde sich Bosz nicht mit einem Unentschieden zufriedengeben:

Es wird ein sehr interessantes Spiel für mich gegen einen Trainer, der eine interessante Spielweise hat und seine Mannschaft im Spiel viel rotieren lässt. Aber wir versuchen, mit Bayer 04 jedes Spiel zu gewinnen. Das ist für mich das Wichtigste.

Fakten zum Spiel:

  • Hoffenheim hat in dieser Saison schon zehnmal eine Führung verspielt und dadurch 21 Punkte verloren. Das kann kein anderer Klub toppen.
  • Leverkusen hat in seinen vier Auswärtsspielen unter Peter Bosz 13 Tore erzielt. Kein anderer Klub traf in der Rückrunde öfter in fremden Stadien.
  • Leverkusen hat sieben von zehn Auswärtsspielen in Hoffenheim gewonnen und zweimal ein Unentschieden geholt.
  • Gegen keinen anderen Klub aus der Bundesliga, gegen den Bayer mehr als achtmal angetreten ist, ist die Siegquote so hoch wie gegen Hoffenheim (67%).
  • Hoffenheim hat daheim erst drei von 13 Spielen verloren, Bayer konnte sechs von 13 Auswärtsspielen gewinnen.
  • Hoffenheim muss auf den gesperrten Nico Schulz verzichten, bei Bayer Leverkusen ist Wendell gesperrt und Lars Bender fraglich.

Statistiken

Letzte 5 Spiele

TSG Hoffenheim

Bayer Leverkusen

Letzte 5 Duelle

BegegnungErgebnisWettbewerb
Leverkusen – Hoffenheim1:4Bundesliga 18/19
Hoffenheim – Leverkusen1:4Bundesliga 17/18
Leverkusen – Hoffenheim2:2Bundesliga 17/18
Hoffenheim – Leverkusen1:0Bundesliga 16/17
Leverkusen – Hoffenheim0:3Bundesliga 16/17

Bilanz

Alle Bundesliga-Duelle seit 2008:

Spiele gesamt
Siege Hoffenheim: 4
Remis: 3
Siege Bayer: 14

Voraussichtliche Aufstellungen

Hoffenheim

Baumann

Posch, Vogt, Bicakcic

Kaderabek, Brenet

Grillitsch

Demirbay, Amiri

Joelinton, Kramaric

Leverkusen

Hradecky

L. Bender (Dragovic), Tah, S. Bender, Weiser

Aranguiz

Havertz, Brandt

Bellarabi, Volland, Bailey

Mein Tipp

Die Leverkusener haben mich vor der Länderspielpause gegen Bremen nicht gerade überzeugt. Jetzt wartet ein Gegner, der der Werkself zwar liegt, aber noch weit mehr Druck verspürt. Um die internationalen Startplätze noch zu erreichen, darf Hoffenheim eigentlich nicht verlieren. Davon gehe ich aus. Ich tippe trotz der schwachen Bilanz gegen Bayer auf einen knappen Heimsieg für 2,3. Als Ergebnis lege ich mich auf ein 2:1 für 9,25 fest.

Weitere Beiträge