Hoffenheim – Augsburg: Siegt wieder der Gast?

Hoffenheim – Augsburg: Siegt wieder der Gast?

In den letzten drei Duellen zwischen der TSG und dem FCA hatte stets das Auswärtsteam das bessere Ende für sich. Geht die Serie weiter, gewinnen die Fuggerstädter. Das will Hoffenheim verhindern und mit einem Dreier die unteren Tabellenregionen verlassen

Zuletzt freute sich im Duell zwischen Hoffenheim und Augsburg stets das Gästeteam. In der vergangenen Saison triumphierten die Kraichgauer mit 3:1 beim FCA. In der Hinrunde hatten die bayerischen Schwaben mit 4:2 in Sinsheim gesiegt. Und in der vorletzten Saison gab es für 1899 ein 4:0 in Augsburg.

Der letzte Heimsieg gelang der TSG – beim 2:1 vor zwei Jahren. Insgesamt hat sie auch in der Bilanz die Nase vorn. 14 Siege stehen 10 Niederlagen gegenüber. Dazu kommen noch sechs Unentschieden. Zuhause sind es acht Siege, fünf Remis und drei Pleiten.

Hoffenheim – Augsburg im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 20:30 Uhr bei DAZN.

Erster Sieg für die TSG seit dem Bayern-Coup?

Ende September war der Himmel voller Geigen für Hoffenheim. Man besiegte die Bayern und thronte an der Tabellenspitze. Doch seitdem gab es in sieben Liga-Spielen keinen Dreier mehr. Stattdessen verlor man vier Spiele und holte drei Remis – zuletzt spielte man 3:3 gegen Stuttgart und 1:1 in Mainz.

Dass es nicht mehr so läuft, hängt einerseits damit zusammen, dass die TSG seit Oktober von vielen Corona-Fällen betroffen war. Andererseits spüren die Hoffenheimer die Doppelbelastung, weil sie nahezu jeden Donnerstag in der Europa League ranmüssen. Dort übrigens läuft es. Vier Siege und ein Remis stehen zu Buche, der Einzug in die K.o.-Runde wurde geschafft. So soll es jetzt in der Liga weitergehen. Doch Coach Sebastian Hoeneß warnt:

„Wir müssen dieses Spiel als Chance begreifen. Wir haben die Möglichkeit, wieder Punkte gutzumachen, die wir in den letzten Spielen verloren haben. Ich hoffe, dass wir mal in Führung gehen und wieder ein Spiel zu Null gestalten, das sind aktuell unserer Themen. Wenn sie ihr Spiel auf den Platz bekommen, kriegt man Probleme. Sie haben zielstrebige Umschaltmomente nach Balleroberung, da haben sie eine ganz schöne Wucht und Dynamik auf dem Platz und sind torgefährlich. Dortmund hat das zu spüren bekommen, auch Leverkusen haben sie das Leben schwer gemacht.“

Der FCA könnte den Anschluss an die oberen Tabellenplätze schaffen

Nicht nur für die TSG, sondern auch für Augsburg ist das Gastspiel in Sinsheim wegweisend. Mit einem Dreier hätten die Fuggerstädter nur einen Punkt Rückstand auf die Europa-League-Plätze sowie vier auf die Champions League. Mit einer Niederlage würde man sich wieder nach unten orientieren müssen. Dort ist der Relegationsplatz nur mehr fünf Punkte entfernt.

Der letzte Sieg ist für die Augsburger auch schon länger her. Ende Oktober schlug man Mainz mit 3:1. Danach gab es ein 0:3 gegen die Hertha sowie zwei 1:1 in Gladbach und gegen Freiburg. Nun soll es in Hoffenheim wie im Vorjahr mit einem Dreier klappen. Ausfallen wird André Hahn, der sich mit dem Corona-Virus infiziert hat. Ein besonderes Spiel wird es für Tobias Strobl, der selbst von 2011 bis 2016 bei der TSG unter Vertrag war:

„Wir werden mit breiter Brust auflaufen und versuchen, unser Spiel auf den Platz zu bekommen. Wenn wir das schaffen, dann werden wir als Sieger vom Platz gehen – davon bin ich überzeugt. Ich fahre mit schönen Erinnerungen nach Hoffenheim, denn ich bin sehr dankbar, dass die Verantwortlichen mir das damals ermöglicht haben. Das ist Vergangenheit, ich spiele jetzt für den FC Augsburg – und möchte am Montag gewinnen.“

Voraussichtliche Aufstellungen

Hoffenheim

Baumann – Posch, Vogt, Akpoguma, Skov – Samassekou – Rudy, Baumgartner – Grillitsch – Bebou, Kramaric

Augsburg

Gikiewicz – Framberger, Gouweleeuw, Uduokai, Iago – Strobl, Khedira – Caliguri, Vargas – Niederlechner, Gregoritsch

Mein Tipp

Die TSG will nach sieben sieglosen Spielen endlich wieder einen Dreier. Allerdings musste Hoffenheim in der Europa League ran, während Augsburg ausruhen konnte. Am Ende steht ein 1:1.Das hilft dem FCA mehr.
Bundesliga

Weitere Beiträge