Hertha will ersten Matchball gegen Köln verwandeln

Hertha will ersten Matchball gegen Köln verwandeln

Nach dem Sieg im Nachholspiel auf Schalke würden sich die Berliner mit einem Sieg über die Kölner den Klassenerhalt sichern. Der FC wiederum braucht als Vorletzter den Dreier dringend, um weiter Chancen zu haben, dem Abstieg zu entgehen

In der Hinrunde lieferten sich Köln und die Hertha ein maues Spiel. Entsprechend endete es torlos. Wesentlich interessanter gestalteten sich die beiden Duelle in der vergangenen Saison. Dort gewann jeweils die Gastmannschaft – und zwar immer deutlich. Die Berliner siegten in der Domstadt mit 4:0. Die Kölner revanchierten sich mit einem 5:0 im Olympiastadion.

Insgesamt spricht die Bilanz leicht für den FC. Er gewann 31 Vergleiche, die Hertha 27. Dazu kommen 13 Unentschieden. In Berlin haben jedoch die Gastgeber die Nase vorn. Sie siegten 16 Mal und holten neun Unentschieden. Köln triumphierte immerhin elfmal in der Hauptstadt.

Hertha – Köln im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 15:30 Uhr bei Sky.

Siegt sich die Hertha zum Klassenerhalt?

Mitte April mussten die Berliner in eine Corona-Quarantäne. Währenddessen waren sie dazu verdammt, tatenlos zuzusehen, wie sie auf den vorletzten Tabellenplatz abrutschten. Doch davon ließen sich die Jungs von Trainer Pal Dardai nicht unterkriegen. Sie gewannen die Nachholspiele gegen Freiburg (3:0) und am Mittwoch auf Schalke (2:1). Dazu kommen Unentschieden in Mainz (1:1) und zuhause gegen Bielefeld (0:0).

Dadurch sind die Berliner auf Platz 13 vorgerückt und haben bei zwei noch ausstehenden Spielen fünf Zähler Vorsprung auf Köln auf dem zweiten direkten Abstiegsplatz. Drei sind es auf die Arminia auf dem Relegationsrang. Mit einem Sieg über Köln würde man sich den Klassenerhalt sichern, da gleichzeitig auch noch die hinter der Hertha platzierten Bremer und Augsburger gegeneinander spielen und sich die Punkte wegnehmen. Jessic Ngankam, der das Siegtor gegen Schalke erzielte, weiß, dass noch ein Schritt zum Klassenerhalt fehlt:

„Dieses Siegtor zu erzielen, ist ein sehr, sehr schönes Gefühl und es macht mich stolz, meiner Mannschaft geholfen zu haben. Vor meinem Treffer haben Nemanja und Dodi das überragend gemacht. Es ist noch nicht vorbei. Die aktuelle Belastung ist nicht einfach, aber wir machen es alle sehr gut, alle sind da. Egal wer auf dem Platz steht, bringt seine Leistung.“

Köln will sich von Freiburg-Rückschlag nicht entmutigen lassen

Seit Friedhelm Funkel das Traineramt von Markus Gisdol übernommen hat, holte er zwei Siege aus vier Spielen. Er startete mit einem 0:3 gegen Leverkusen. Dann gab es ein 2:1 gegen Leipzig und ein 3:2 in Augsburg. Doch am vergangenen Wochenende setzte es einen Rückschlag. Mit 1:4 verlor der FC zuhause gegen den SC Freiburg.

Dadurch blieben die Domstädter bei 29 Punkten stehen, während Bielefeld und Bremen jeweils Unentschieden holten und somit zwei Zähler mehr als die Kölner auf dem Konto haben. Mit einem Sieg bei der Hertha könnte der FC die beiden Teams überholen. Allerdings nur dann, wenn diese nicht gegen Stuttgart bzw. in Augsburg punkten. Im letzten Spiel gegen Absteiger Schalke hätte man dann den Klassenerhalt in eigener Hand. Trainer Funkel weiß aber, wie schwer ein Erfolg gegen die zuletzt starken Berliner wird, obwohl diese mit den Nachholspielen im Dauerstress sind:

„Ich erwarte Hertha nicht erschöpft. Man hat bei Kiel, bei Sandhausen und jetzt bei den Berlinern gesehen, dass eine Quarantäne kein Problem sein muss. Gut durchtrainierte, in der Belastung gesteuerte Spieler, können so viele Spiele in kurzer Zeit bewältigen. Man kann aus den Spielen keine großartigen Schlüsse ziehen, weil Pal Dardai ständig System und Personal gewechselt hat. Wir sind auf alles vorbereitet. gal wer spielt, jeder muss laufen, bis er nicht mehr kann!“

Voraussichtliche Aufstellungen

Hertha

Schwolow – Klünter, Stark, Dardai – Zeefuik, Ascacibar, Khedira, Torunarigha – Dilrosun, Radonjic – Ngankam

Köln

T. Horn – Ehizibue, Bornauw, Czichos, Jakobs – Skhiri, Hector – Wolf, Kainz – Duda – Andersson

Mein Tipp

Die Berliner können sich mit einem Sieg retten, die Kölner brauchen einen Dreier, sonst sieht es schlecht aus mit dem Klassenerhalt. Letztlich endet das Spiel 1:1, womit die Hertha etwas besser leben kann.
Bundesliga

Weitere Beiträge