Frankfurt – Dortmund: Stößt die Eintracht den Bock um?

Frankfurt – Dortmund: Stößt die Eintracht den Bock um?

Die SGE kam schlecht aus der Länderspielpause zurück: In Augsburg verlor Frankfurt mit 1:2, gegen Arsenal in der Europa League 0:3. Nun will man am Sonntag endlich wieder gewinnen. Doch mit Borussia Dortmund kommt ein schwerer Gegner an den Main.

Der letzte Sieg der Eintracht über den BVB ist knapp drei Jahre her. Am 26. November 2016 gewann man zuhause mit 2:1. Danach gab es in Dortmund drei Niederlagen (1:3, 2:3, 1:3). Zuhause holten die Hessen zwei Unentschieden: 2:2 und 1:1.

Überhaupt setzt die Eintracht gegen Dortmund auf die letzten Duelle zuhause: Denn seit der Saison 2013/2014 hat der BVB nicht mehr am Main gewonnen. Damals gewann er sogar zweimal dort: 2:1 in der Liga und 1:0 im Pokal. Doch danach gewannen die Frankfurter die nächsten drei Heimspiele, die letzten beiden endeten bekanntlich remis. Hat das Duell am Sonntag wieder keinen Sieger?

Frankfurt – Dortmund im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 18 Uhr bei Sky.

Frankfurt will dritten Heimsieg im dritten Ligaspiel zuhause

Bei der Eintracht wechseln sich in dieser Bundesliga-Saison bisher Heimsieg und Auswärtsniederlage ab: Gegen Hoffenheim gewann das Team von Trainer Adi Hütter mit 1:0. In Leipzig verlor man daraufhin mit 1:2. Zuhause gegen Düsseldorf hatten die Hessen mit 2:1 die Nase vorn, in Augsburg war das Ergebnis genau andersherum.

Nun hofft die SGE, dass sich im Spiel gegen Dortmund der Trend fortsetzt. Das würde nämlich einen Heimsieg gegen Dortmund bedeuten. Ob Sebastian Rode nach einer Knieprellung mitwirken kann, ist unsicher. Zudem könnte Hütter dem ein oder anderen Spieler nach der englischen Woche eine Pause gönnen. Der Coach hofft auf den Lerneffekt nach der 0:3-Klatsche gegen Arsenal:

„Am Sonntag werden wir wieder alles versuchen, um Dortmund herauszufordern. Wir müssen die Lehren aus diesem Spiel ziehen und daraus lernen. An der Chancenverwertung und dem Selbstvertrauen müssen wir arbeiten, die Effizienz der vergangenen Spielzeit kam auch nicht von heute auf morgen. Nach der Vorsaison ist die Erwartungshaltung eine andere, das ist ganz normal.“

Nimmt Dortmund den Schwung nach Frankfurt mit?

Für den BVB ist die Auswärtspartie in Frankfurt das dritte schwere Spiel innerhalb von einer Woche. Bisher gab es viel Licht, aber auch etwas Schatten. So war das 4:0 über Bayer Leverkusen und die Leistung in der Champions League gegen den FC Barcelona sehr gut. Nur das Resultat gegen die Katalanen war verbesserungswürdig. Trotz klarer Chancen inklusive eines von Reus verschossenen Elfmeters reichte es gegen Messi & Co. nur zu einem 0:0.

Trotzdem sollte der BVB gestärkt aus der Partie hervorgegangen sein. Denn gegen einen klaren Titelanwärter um den Henkelpott war man eindeutig besser. Auch Coach Lucien Favre wollte die positiven Seiten herausstreichen. Vor allem die zweiten 45 Minuten haben ihm gefallen:

„Es war sehr gut. Wir hatten genügend Torchancenm, wir haben besser und höher gepresst und zusammen gut verteidigt. Es gibt viel mitzunehmen aus dieser zweiten Halbzeit. Am Ende ist es ein 0:0, aber ein positives. Die zweite Halbzeit war hervorragend. Es war ein sehr attraktives Spiel für alle. Jetzt vergessen wir aber die Champions League, denn die Meisterschaft kommt wieder.“

In Frankfurt könnte auch Favre die Rotation anwerfen. Bei Jadon Sancho ist nicht klar, ob er spielen kann. Er ist seit dem Barca-Spiel angeschlagen. Lukas Piczczek, Julian Brandt und Julian Weigl könnten nun eine Chance von Beginn an bekommen. Auch Mario Götze könnte anstatt von Paco Alcacer auflaufen.

Voraussichtliche Aufstellungen

Frankfurt

Trapp – Hinteregger, Hasebe, Ndicka – Fernandes, Kohr – Durm, Kostic – Kamada – Silva, Paciencia.

Dortmund

Bürki – Hakimi, Akanji, Hummels, Guerreiro – Witsel, Delaney – Sancho, Reus, Hazard – Alcacer.

Mein Tipp

Frankfurt will es besser machen als zuletzt und seine Heimserie gegen Dortmund ausbauen. Doch der BVB ist gut in Form und möchte endlich mal wieder in Frankfurt gewinnen. Am Ende steht ein 1:1. Es ist das dritte Remis in Folge für die Eintracht zuhause gegen die Borussia.
Bundesliga

Weitere Beiträge