England – Frankreich: Favoriten-Duell zum U21-EM-Auftakt

England – Frankreich: Favoriten-Duell zum U21-EM-Auftakt

Mit England und Frankreich treffen gleich im ersten Gruppenspiel zwei Teams aufeinander, die zu den heißesten Anwärtern auf den U21-Europameistertitel gehören. Welche Mannschaft setzt sich durch und hat einen großen Vorteil im Kampf um den Halbfinaleinzug?

Das Duell zwischen der U21 Englands und der U21 Frankreichs ist die zehnte Begegnung zwischen beiden Teams. Die Bilanz spricht dabei für Les Bleus: Sie haben fünfmal gewonnen und zweimal unentschieden gespielt. Die Engländer fuhren hingegen nur einen Sieg ein.

Zudem ist der letzte Sieg der Engländer über Frankreichs Nachwuchs 35 Jahre her. Auch damals traf man im Rahmen einer EM aufeinander – im Viertelfinale. Allerdings wurde das im Hin- und Rückspiel-Modus ausgetragen. Die Three Lions hatten damals mit 6:1 und 1:0 gewonnen. Die letzten vier Begegnungen entschieden jedoch jeweils die Franzosen für sich. 2009 (2:0), 2014 (3:2) und 2016 (3:2) jeweils in einem Freundschaftsspiel, 2004/2005 im Rahmen der EM-Qualifikation (2:1). Das Hinspiel damals endete 1:1. Das war der letzte Punkt, den England gegen Frankreich holte. Gibt es nun wieder eine Punkteteilung – bei einer Quote von 3,0.

England U21 – Frankreich U21 im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 21 Uhr bei sport1.

Erster England-Sieg über Frankreich seit 35 Jahren? (Quote: 2,4)

Von 1984 datiert der letzte Erfolg der Three Lions über die Equipe Tricolore. Danach gab es in sieben Spielen nur noch zwei Remis, aber fünf Niederlagen. Das will man am Dienstag ändern. Zusammen mit den Franzosen zählen die Engländern zu den am höchsten gewetteten Teams auf den Turniersieg. Bekanntester Mann ist Phil Foden, den Coach Pep Guardiola bei Manchester City häufig einsetzt. Dabei ist es nicht leicht, in diesem Starensemble zu Spielzeit zu kommen.

Auch Stürmer Dominic Solanke kickte in der vergangenen Saison öfter bei Jürgen Klopps FC Liverpool. In drei Champions-League-Spielen wurde er sogar eingewechselt. Zur Winterpause wechselte er zum AFC Bournemouth. Für Sturmpartner Demarai Gray ist es die zweite U21-EM nacheinander. 2017 schaffte er es mit England bis ins Halbfinale, wo man gegen Deutschland sogar 2:1 führte. Doch dann verlor das Team noch. Dieses Mal will man mehr, sagt Gray:

„Wir waren so nah dran. Jetzt bin ich froh, dass ich wieder dabei bin und hoffe, dass wir es dieses Mal noch weiter schaffen. Das ist das größte Turnier jenseits der A-Nationalmannschaften in diesem Sommer. Es ist meine letzte Euro. Ich will sie gewinnen, um meine U21-Karriere auf dem Höhepunkt zu gewinnen.“

Frankreich möchte fünften Sieg gegen England in Folge (Quote: 2,5)

Die letzten vier Begegnungen gewannen Les Bleus gegen England allesamt. Am Dienstag soll der fünfte Streich folgen. Die Franzosen haben eine starke Mannschaft mit ein paar Bekannten aus der Bundesliga. In der Abwehr verteidigen die Leipziger Ibrahima Konaté und Dayot Upamecano sowie der Mainzer Moussa Niakhate. Dazu kommt dessen Teamkollege Jean-Philippe Mateta im Sturm. Wichtige Spieler im Mittelfeld sind auch Arsenals Matteo Guendouzi und Houssem Aouar von Olympique Lyon.

Doch der Star des Teams spielt im Angriff. Moussa Dembele. Schon bei Celtic Glasgow verzückte er die Fans und schoss viele Tore. 2018 wechselte er zu Olympique Lyon, wo er in der letzten Saison in 33 Spielen 15 Treffer erzielte. In der Champions League traf er im Gruppenspiel gegen Schachtar Donezk. Coach Sylvain Ripoll freut sich schon auf den Auftakt, warnt jedoch vor England und den anderen Gegnern:

„Das ist eine pikante Gruppe. Es wird gegen jeden Gegner schwer. Sie haben alle große Ambitionen. Gerade die Engländer sind sehr stark, die 2017 U20-Weltmeister geworden sind. Aber auch Kroatien und Rumänien sind gut. Alle drei sind nicht leicht zu spielen. Ziel ist es, dass wir ins Halbfinale kommen.“

Statistiken

Letzte 5 Spiele

England U21

Frankreich U21

Letzte 5 direkte Duelle

BegegnungErgebnisWettbewerb
Frankreich U21 – England U213:2Freundschaftsspiel 2016
Frankreich U21 – England U213:2Freundschaftsspiel 2014
England U21 – Frankreich U210:2Freundschaftsspiel 2009
Frankreich U21 – England U212:1EM-Qualifikation Relegation 2005
England U21 – Frankreich U211:1EM-Qualifikation Relegation 2005

Voraussichtliche Aufstellungen

England U21

Henderson – Walker-Peters, Fry, Clarke-Salter, Sessegnon – Dowell, Davies, Foden – Gray, Solanke, Barnes.

Frankreich U21

Bernardoni – Ballo-Toure, Sarr, Konate, Mukiele – Tousart, Aouar – Bamba, Terrier – Dembele, Ikone.

Mein Tipp

Beide Teams wollen den Auftakt unbedingt gewinnen. Noch wichtiger allerdings ist es ihnen, nicht zu verlieren. Deshalb spielen sie am Dienstag unentschieden – bei einer Quote von 3,0.

Weitere Beiträge