Neapel – Inter: SSC auf Maradonas Spuren

Neapel – Inter: SSC auf Maradonas Spuren

Das Spitzenspiel in Italien steigt am Samstag im Süden: Tabellenführer Neapel empfängt den Zweiten Inter Mailand. Wer bekommt die ersten Flecken auf die noch weiße Weste?

Mit acht Siegen in Folge ist der SSC Neapel optimal in die Saison gestartet. Zuletzt holten sich die Süditaliener mit einem knappen 1:0 den achten Dreier beim AS Rom. Lorenzo Insigne schoss mit seinem dritten Saisontreffer den SSC zum Erfolg in der Hauptstadt.

Fast genauso perfekt ist Inter Mailand in die Spielzeit gekommen. Sieben Siege und ein Unentschieden hat der erste Verfolger von Neapel auf dem Konto. Am letzten Spieltag holten sich die Nerazzuri Selbstvertrauen fürs Spitzenspiel: mit 3:2 gewannen sie das Mailänder Stadtderby gegen den AC. Mit einem Sieg in Neapel könnten sie nun sogar die Tabellenspitze übernehmen.

Neapel auf Maradonas Spuren

Lang ist's her, dass der SSC so erfolgreich in eine Saison gestartet ist wie dieses Mal. 1986, damals spielte Diego Maradona bei den Süditalienern. Mit dem Argentinier holten sie ihren ersten Scudetto in der Spielzeit 86/87. In der Meistersaison blieb Neapel in den ersten 22 Spieltagen ohne Niederlage. Die erste gab es am 23. Spieltag gegen – richtig, Inter. Damals allerdings in Mailand, wo sich Inter knapp mit 1:0 durchsetzte.

Zweiter und letzter Titel für Neapel

Den zweiten Meistertitel holte sich Neapel 1990. Wie diese Saison musste Neapel auch damals am 9. Spieltag gegen Inter ran. Als Spitzenreiter hatten die Süditaliener zuvor noch kein Spiel verloren, allerdings auch nicht jedes gewonnen so wie diese Spielzeit. Neapel siegte damals mit 2:0, die Tore schossen der Brasilianer Careca und Superstar Diego Maradona. Die erste Pleite kassierte der kommenden Meister übrigens dann am 17. Spieltag bei Lazio (0:3).

Dritte Meisterschaft?

Nach dem perfekten Saisonstart – sieht man mal von den beiden Niederlagen in der Champions League ab – träumt man in Neapel natürlich vom dritten Scudetto. Mit ihrem Sturmtrio Dries Mertens (7 Tore), Jose Callejon (4) und Lorenzo Insigne (3) haben sie ein torgefährliches Trio wie einst in der Meisterschaftsjahren mit MaGiCa – Maradona-Giordano-Careca. Dazu kommt noch im Mittelfeld das Herz der Truppe: Kapitän Marek Hamsik. Gemeinsam bilden sie den torhungrigsten Angriff der Liga. 26 Tore hat Neapel in den ersten acht Spielen erzielt. Das entspricht einem Schnitt von über drei Toren pro Spiel. Hinten steht mit nur fünf Gegentreffern eine bockstarke Abwehr.

Revanche für Inter?

Seit Neapels erstem Wiederaufstieg im Jahr 2000 (Abstieg in die Serie B 1998) trat Inter elf Mal in der Serie A im Stadio San Paolo an. Inter verließ den Süden nie als Sieger! 8 Siege für den SSC, 3 Remis. Letzte Saison gewann der SSC zuhause 3:0. Und in Mailand holte er sich beim 1:0 ebenfalls drei Punkte.

Starker Start

Diese Saison könnte es vielleicht anders laufen. Denn auch Inter ist mit sieben Siegen und einem Unentschieden nahezu perfekt gestartet. Mit fünf Gegentoren ist Inters Abwehr ähnlich stark wie die der Gastgeber. Und vorne im Sturm macht Mauro Icardi mächtig Alarm. Der Argentinier hat bereits neun Mal getroffen. Zuletzt im Mailänder Derby gegen den AC war er sogar dreimal erfolgreich. Den Siegtreffer zum 3:2 verwandelte der 24-jährige Argentinier nervenstark in der 90. Minute!

Aktuelle Formkurve

SSC Neapel
N 1:2 bei Man. City (CL)
S 1:0 bei AS Rom
S 3:0 Cagliari Calcio
S 3:1 Fey. Rotterdam (CL)
S 3:2 bei SPAL

Inter Mailand
S 3:2 AC Mailand
S 2:1 bei Benevento Calcio
S 1:0 CFC Genua
U 1:1 bei FC Bologna
S 2:0 bei FC Crotone

So könnten sie auflaufen

Neapel: Reina – Hisaj, Albiol, Koulibaly, Ghoulam – Allan, Jorginho, Hamsik – Callejon, Mertens, Insigne
Inter: Handanovic – D'Ambrosio, Skriniar, Miranda, Nagatomo – Gagliardini, Borja Valero – Candreva, Vecino, Perisic – Icardi

Meine Prognose

Saisonübergreifend hat Neapel 13 Mal in Folge in der Serie A gewonnen, seit 20 Spielen sind sie ungeschlagen. Das wird sich auch dieses Mal nicht ändern. Deswegen ist für mich der Tipp Neapel gewinnt oder spielt unentschieden eine sichere Sache. Allerdings gibt es dafür nur eine bescheidene Quote: 1,03.

Es wird aber ein torreiches Spitzenspiel. Dafür steht Neapels torgefährlicher Angriff. Und Inters Mauro Icardi. Deswegen tippe ich 4 Tore oder mehr, die Quote beträgt 2,05.

 

Teile den Beitrag mit Fans.

Weitere Beiträge