Milan – Roma: Geht’s raus und spielt‘s Fußball

Milan – Roma: Geht’s raus und spielt‘s Fußball

In der Serie A wird am Dreikönigstag wieder Fußball gespielt. Und mit Milan – Roma gibt es gleich einen Kracher zum Wiederauftakt. Beide Trainer loben die Gegenseite und vor allem Jose Mourinho freut sich auf den Kracher im San Siro.

Milan – Roma: Darum geht’s

Die Pause in Italien ist zu Ende und trotz großer Corona-Probleme will die Serie A den Spielplan durchziehen. Zum Auftakt gibt es mit Milan – Roma gleich mal einen Kracher. Auf diesen freut sich vor allem Gäste-Trainer Jose Mourinho. „Wir haben jetzt 15 Tage keinen Wettkampf gehabt und es ist gut, dass es dann gleich gegen einen Gegner wie Milan geht. Da musst du die Spieler nicht sonderlich motivieren. Es ist einfach, sofort den Fokus zu finden“, sagt der Portugiese. Er wird also sagen: Geht’s raus und spielt’s Fußball. Respekt hat er vor Milan: „Wir haben sie analysiert, wir müssen es besser machen als üblich, um zu bestehen.“ Auch bei der Roma gibt es Respekt für die Gegenseite: „Roma ist unter Mourinho anders. Er macht einen großartigen Job“, sagt Stefano Pioli. Beides stimmt. Milan ist Zweiter, mit vier Punkten Rückstand auf Platz eins. Roma ist Sechster, hat Tuchfühlung auf die Champions League. Zum Dreikönigstag also ein richtungsweisendes Spiel.

Milan – Roma im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 18:30 Uhr bei DAZN.

Milan – Roma: Die besten Wettoptionen

Weniger als 2,5 Tore

Es ist zwar erst der Anfang der Rückrunde, aber das Tabellenbild deutet schon an, dass ab sofort jeder Punktverlust auch die folgenden Aufgaben erschweren würde. Milan hat vier Punkte Rückstand auf Inter, Roma sechs Punkte auf die Champions-League-Plätze. Außerdem hatten beide Mannschaften zuletzt Probleme beim Toreschießen. Milan traf zuletzt vier Mal in vier Heimspielen. Hinzu kommt, dass die Roma auswärts gut verteidigt. Weniger als 2,5 Tore scheint eine gute Option zu sein.

Sieg Milan

Zwar schloss Milan das Jahr mit einem 4:2 gegen Empoli ab, aber davor sah das Formbild nicht gut aus: Nur zwei Siege aus sieben Spielen – eine Bilanz, die ausbaufähig ist und war. Auch die Roma hat ein Konstanzproblem: Auswärts sind es beispielsweise vier Siege und fünf Niederlagen. Allerdings sieht das Bild des Kaders nach dem Jahreswechsel besser aus und Piolo hat Optionen, die ihm das Leben erleichtern. Wenn es hier einen Favoriten gibt, und wenn auch nur ganz leicht, dann ist dies Milan.

Voraussichtliche Aufstellungen

Milan

Maignan

Florenzi, Tomori, Romanogli, Hernandez

Tonali, Bakayoko

Saelemaekers, Diaz, Leao

Ibrahimovic

Rom

Patricio

Mancini, Smalling, Ibanez

Karsdorp, Pellegrini, Christante, Veretout, Vina

Zaniolo, Abraham

 

Mein Tipp

Wenn man beiden Trainern vor diesem Duell zuhört, hört man vor allem den Respekt für den Gegner heraus. Mourinho lobt Milan, Piolo lobt die Roma. Auf so viel Respekt folgt meistens Vorsicht, um nichts Falsches zu machen und das ist auch meine Befürchtung für das Duell im San Siro. Beide Mannschaften wollen einen Fehlstart vermeiden und entsprechende Vorsicht walten lassen. Auch, dass beide Mannschaften oft Probleme haben, das Tor zu treffen, macht mich stutzig. Daher tippe ich, dass hier weniger als 2,5 Tore fallen.
Serie A

Weitere Beiträge