Kampf um die Aufstiegsplayoffs in Spanien

Kampf um die Aufstiegsplayoffs in Spanien

In der Segunda Division tobt der Kampf um die Teilnahme an den Aufstiegsplayoffs. Vier Teams spielen dabei nach der eigentlichen Saison zwei Aufsteiger in die höchste spanische Spielklasse aus. Mittendrin in diesem Kampf: der FC Cadiz und Real Saragossa. Wer setzt sich im direkten Duell durch?

Weder Cadiz noch Saragossa können vier Spieltage vor Ende der Spielzeit in der Segunda División noch mit dem direkten Aufstieg rechnen. Rayo Vallecano, Huesca und deren direkter Verfolger Gijon sind schon zu weit weg. Insofern kämpfen beide darum, unter den besten sechs zu landen. Denn zwischen dem Dritten, Vierten, Fünften und Sechsten werden in Playoff-Spielen zwei weitere Aufstiegsplätze vergeben.

Das Hinspiel gewann Cadiz in der Hauptstadt Aragoniens mit 2:0. Alvaro Garcia und Dani Romera sorgten für den Auswärtssieg. Das Heimspiel in der vergangenen Saison gewannen die Andalusier ebenfalls (3:0). Wenn man die direkten Duelle in Spaniens erster und zweiter Liga zusammenzählt, spricht die Gesamtbilanz jedoch für die Gäste aus Saragossa. 12 Partien entschieden sie für sich, acht gewann Cadiz. Dazu kommen sieben Unentschieden.

Cadiz ist aus der Spur

Bei den Andalusiern läuft es derzeit nicht. Aus den vergangenen sieben Spielen holte man keinen Sieg. Stattdessen sprangen „nur“ sechs Unentschieden und eine Niederlage heraus. Das ist im Kampf um den Aufstieg aber zu wenig. Denn vor Beginn des Negativ-Laufs war man noch mittendrin im Kampf um die direkten Aufstiegsplätze. Nun ist man zurückgefallen und steht noch auf dem letzten Rang, der zur Teilnahme an den Playoffs berechtigen würde. Allerdings lauert hinter den Andalusiern mit nur einem Punkt Abstand Real Oviedo. Einen weiteren Zähler dahinter befindet sich Real Valladolid. Auch Osasuna Pamplona (drei Punkte weniger) ist noch auf Tuchfühlung.

Das Problem bei Cadiz ist eindeutig die Offensive. Denn die Abwehr ist weiter die stärkste der Liga. Kein Team hat weniger Gegentore kassiert (23). Aber mit 37 eigenen Treffern steht man nur im hinteren Mittelfeld, was die Offensive angeht. Nur sieben Teams haben noch weniger Treffer erzielt.

Hinzu kommt, dass beide Außenstürmer Alvaro und Salvi im letzten Spiel gegen Albacete (1:1) verletzt ausgewechselt wurden. Es ist fraglich, ob sie gegen Saragossa spielen können. Auch deshalb und angesichts des Negativ-Laufs macht Trainer Alvaro Cervera auf Understatement im Aufstiegskampf:

„Uns verpflichtet niemand zu irgendetwas. Wir gehen raus, um Spaß zu haben. Aber es ist wahr, dass die Playoffs zu erreichen, jetzt schwieriger geworden ist. Wir machen alles Mögliche, um zu gewinnen, aber auch der Gegner spielt. Je mehr wir uns verpflichten, desto schlechter ist es.“

Real mit großer Vergangenheit

Die glorreichen Zeiten bei den Aragonesen sind lange vorbei. 1995 holte man den Europapokal der Pokalsieger durch ein 2:1 im Finale über den FC Arsenal. Im vergangenen Jahrzehnt gewann man noch 2001 und 2004 den spanischen Pokal. Doch insgesamt ging es abwärts für Real Saragossa.

2002 und 2008 musste man bereits absteigen, kehrte aber jeweils sofort wieder in die Primera División zurück. Nach der Saison 2013/2014 musste man erneut den Gang in die zweite Liga antreten. Dort reichte es bisher aber nicht zur erneuten Rückkehr. Vielleicht klappt es dieses Mal über den Umweg über die Playoffs.

Derzeit rangiert man auf Platz vier der Tabelle. Und zuletzt zeigte man starke Leistungen und bezwang die Top-Teams Sporting Gijon (2:1) und Huesca (1:0). Nur gegen Rayo Vallecano setzte es ein 1:2. Knüpft Saragossa an die Leistungen an, haben sie auch bei Cadiz gute Chancen. Durch einen Sieg würde man ein direkten Konkurrenten um die Playoffs weiter distanzieren.

Nach Cadiz fahren die Aragonesen mit ordentlich Selbstvertrauen. Denn das 2:1 über Gijon war stark. Allen voran Borja Iglesias ragte mit seinen zwei Toren heraus. Mittelfeldspieler Jorge Pombo freute sich über die drei Punkte, hat damit aber noch nicht genug:

„Das wichtigste ist, an die Mannschaft zu denken und einen Playoff-Platz zu erreichen. Das Spiel am Montag ist sehr wichtig. Es ist ein direkter Rivale. Wenn wir gewinnen, sind wir praktisch in den Playoffs. Dort müssen wir mindestens einen Punkt holen, aber wir wollen gewinnen.“

Statistiken

Die letzten 5 Spiele

Cadiz FC

Real Saragossa

Letzte fünf Duelle:

BegegnungERGSaisonDivisión
Real Saragossa – Cadiz CF0:217/18Segunda
Real Saragossa – Cadiz CF1:116/17Segunda
Cadiz CF – Real Saragossa3:016/17Segunda
Real Saragossa – Cadiz CF1:205/06Primera
Cadiz CF – Real Saragossa1:205/06Primera

Voraussichtliche Aufstellungen:

Cadiz: Alberto – Rober, Mauro, Servando, Olivan – Fausto, Alex, Abdulla – Barral, Perea, Carrillo.

Saragossa: Alvarez – Delmas, Gonzalez, Verdasca, Lasure – Papunashvili, Zapater, Eguaras, Ros – Toquero, Borja Iglesias.

Mein Tipp:

Bei Cadiz ist der Wurm drin, während Saragossa in letzter Zeit gute Leistungen gebracht hat. Das zeigt sich auch am Montagabend. Dort siegen die Aragonesen in Andalusien mit 2:1 Quote 10,5.

Weitere Beiträge