Wer gewinnt das Verfolgerduell in La Liga?

Wer gewinnt das Verfolgerduell in La Liga?

Vor dem 18. Spieltag in der Primera División rangiert Atletico Madrid hinter dem FC Barcelona auf Platz zwei. Der FC Sevilla ist Dritter. Am Sonntag treffen beide Verfolger in Sevilla aufeinander. Wer siegt im Duell in der andalusischen Hauptstadt?

Seit gut zwei Jahren wartet der FC Sevilla auf einen Liga-Sieg gegen Atletico Madrid. Am 23. Oktober 2016 gewannen die Andalusier zuhause mit 1:0. Den Siegtreffer damals erzielte Steven N’Zonzi, der mittlerweile beim AS Rom spielt. Die nächsten drei Liga-Spiele entschieden allesamt die Madrilenen für sich. Zuletzt siegte man sogar in Sevilla mit 5:2. Ende Februar 2018 traf allein Antoine Griezmann dreimal für Atleti.

Zwei Siege gegen die Madrilenen gab es für die Andalusier hingegen vor einem Jahr im spanischen Pokal. Die beiden Viertelfinalspiele gewann Sevilla mit 2:1 bzw. 3:1. Insgesamt spricht die Heimbilanz für den FC: 35 Siege, 31 Unentschieden und 16 Niederlagen. Allerdings setzte es in den letzten sechs Liga-Heimspielen gegen Atletico vier Pleiten.

FC Sevilla – Atletico Madrid im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 16.15 Uhr bei DAZN.

FC Sevilla: Zuhause hui, auswärts pfui

Die drittplatzierten Andalusier zeigen derzeit zwei Gesichter in der Primera División. Auf des Gegners Platz wartet man seit fünf Spielen auf einen Sieg. Dabei gab es vier Remis und eine Niederlage beim FC Barcelona. Zuhause hingegen holte man sechs Siege am Stück. Diese Serie begann mit dem glanzvollen 3:0 über Rekordmeister Real Madrid Ende September. Diese Heimserie soll gegen Atletico nun ausgebaut werden.

Dabei müssen die Andalusier auf Mittelfeldspieler Franco Vazquez und Verteidiger Gabriel Mercado verzichten. Die beiden sind gesperrt. Verlassen hat den Verein Stürmer Luis Muriel in Richtung Florenz. Ob der ehemalige Wolfsburger Simon Kjaer und Jesus Navas auflaufen können, ist noch ungewiss. Trotzdem will der Portugiese André Silva gegen Atletico gewinnen, auch wenn es gegen die Schwergewichte in der spanischen Liga nicht leicht wird:

„La Liga mit Barca, Real und Atletico ist sehr schwer, aber wir sind dabei. Wir spielen Fußball, kämpfen oben mit und sind nicht nur da, um hallo zu sagen. Wir wollen große Dinge vollbringen. Wer weiß, wie weit wir in dieser Liga-Saison kommen?“

Atletico droht Verteidiger-Verlust

Der Tabellenzweite macht derzeit eher abseits des Platzes Schlagzeilen. Verteidiger Lucas Hernandez wird heftig vom FC Bayern umworben. Ein Wechsel bereits im Winter ist aber wohl vom Tisch. Am Saisonende läuft der Vertrag seines Abwehrpartners Diego Godin aus. Bisher konnte er sich nicht auf eine Vertragsverlängerung einigen. Es könnte also sein, dass die Colchoneros im Sommer eine komplett neue Innenverteidigung suchen müssen.

Sportlich lief es vor Weihnachten in der Liga. Gegen Alavés (3:0), Valladolid (3:2) und Espanyol Barcelona (1:0) gab es drei Siege am Stück. In der Champions League verspielte man hingegen durch ein 0:0 in Brügge Tabellenplatz eins in der Gruppe und trifft nun auf Juventus Turin. Doch das Hinspiel steigt erst im Februar. Nun steht der FC Sevilla im Fokus. Saul Niguez, der derzeit auf der ungewohnten linken Abwehrseite aushilft, freut sich schon auf die Partie, warnt aber davor, wie schwer es gegen Sevilla und in der Liga überhaupt wird:

„Man sieht, dass es eine sehr komplizierte und ausgeglichene Liga nach der WM im vergangenen Sommer ist. Wir sind sehr zufrieden, in was für einer Verfassung wir uns gerade befinden, aber es ist sicher, dass wir jetzt noch ein bisschen mehr Gas geben müssen, weil jetzt eine entscheidende Zeit für uns kommt.“

Statistiken

Letzte 5 Spiele

FC Sevilla

Atletico Madrid

Letzte 5 direkte Duelle

WettbewerbBegegnungErgebnis
Primera División 2017/2018FC Sevilla – Atletico Madrid2:5
Copa del Rey Viertelfinale 2017/2018FC Sevilla – Atletico Madrid3:1
Copa del Rey Viertelfinale 2017/2018Atletico Madrid – FC Sevilla1:2
Primera División 2017/2018Atletico Madrid – FC Sevilla2:0
Primera División 2016/2017Atletico Madrid – FC Sevilla3:1

Voraussichtliche Aufstellungen

FC Sevilla

Vaclik – Carrico, Kjaer, Goemz – Banega – Navas, Sarabia, Mesa, Escudero – Silva, Ben Yedder.

Atletico Madrid

Oblak – Juanfran, Savic, Godin, Niguez – Rodrigo, Thomas, Koke, Lemar – Correa, Griezmann.

Mein Tipp

Sevilla ist sehr heimstark, Aletico hat die letzten drei Liga-Spiele gegen die Andalusier gewonnen. Es wird eine abwechslungsreiche, spannende Partie, die 1:1 endet.

Weitere Beiträge