Eintracht freut sich auf Lazio

Eintracht freut sich auf Lazio

Am zweiten Spieltag der Europa League empfangen die Frankfurter Lazio Rom. Nach dem Auswärtserfolg zum Auftakt in Marseille wollen die Adler ihren europäischen Siegszug gegen die Italiener fortsetzen.

Was war das für eine tolle Vorstellung der Eintracht in Marseille! Und keiner hats live vor Ort im Stadion gesehen. Denn Zuschauer waren beim Sieg der Frankfurter zum Auftakt gegen Olympique nicht erlaubt. Weil sich die französischen Fans in der letzten Saison einige Fehltritte erlaubten, wurde der Klub mit einem Ausschluss der Zuschauer am ersten Spieltag bestraft. Tja, und dummerweise durften so die Anhänger der Eintracht den 2:1-Sieg ihrer Adler nicht live miterleben.

Eintracht – Lazio im TV

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 21 Uhr bei Nitro und DAZN.

Die Eintracht ist heiß

Umso größer ist nun die Freude aufs erste Heimspiel in der Europa League. „Das wird ein absolutes Highlight, dafür werden schon unsere Fans sorgen. Die Mannschaft wird alles abrufen, wir wollen wieder für Furore sorgen. Für uns hat Europa einen hohen Stellenwert und nach dem Sieg in Marseille haben wir jetzt eine ganz große Chance. Würde uns noch ein Sieg gelingen, wäre das ein Riesenschritt in Richtung der nächsten Runde“, erklärte Frankfurts Sportdirektor Bruno Hübner nach dem Sieg gegen Hannover 96 am Sonntag.

Start? Klasse!

Wie war der Start? Für Frankfurt ein tolles Comeback auf europäischem Parkett: 2:1 beim letztjährigen Euroleague-Finalisten Olympique Marseille! Die frühe Führung der Gastgeber (3., Occampos) konterte die Eintracht in der 52. durch Lucas Torro und in der 89. durch Luka Jovic.

Lazio gleich Immobile

Angreifer Ciro Immobile ist Lazios Lebensversicherung. Der Stürmer trifft, und trifft, und trifft … In dieser Saison bereits fünfmal in acht Pflichtspielen. Letzte Saison traf der Mittelstürmer 8 Mal in 9 Europapokalspielen für Lazio. Und in der heimischen Liga trifft Ciro sowieso fleißig wie ein Eichhörnchen: letzte Saison 29 Mal, in der Spielzeit davor waren es 23 Buden. Ob die Frankfurter den torgefährlichen Römer aushalten könnnen? Müssen sie, denn sonst wird es nichts mit einem Heimsieg in der Europa League.

Start? Glücklich!

Für Lazio vom Ergebnis her identisch: 2:1 im heimischen Olympiastadion gegen Apollon Limassol. Allerdings ist ein knapper Erfolg gegen ein zweitklassiges Team eher kein Grund, sich auf die Schulter klopfen zu lassen. Erst recht nicht, wenn der Siegtreffer durch – wen sonst – Immobile in der 84. per Elfmeter gefallen ist.

Letzte 5 Frankfurt

Letzte 5 Rom

Voraussichtliche Aufstellungen

Eintracht: Trapp – Russ, Hasebe, N’Dicka – da Costa, Torro, de Guzman, Kostic – Rodrigues de Souza – Haller, Rebic

Lazio: Strakosha – Wallace, Acerbi, Radu – Marusic, Parolo, Lucas Leiva, Milinkovic-Savic, Lulic – Immobile, Alberto

Meine Prognose

Was meinte Frankfurts Coach Adi Hütter nach dem 2:1-Erfolg in Marseille? „Ich sehe, dass wir auf einem guten Weg sind und eine Mannschaft, die leidenschaftlich kämpft und die taktischen Vorgaben umsetzt“, sagte Hütter damals. Jetzt sind sie mit dem zurückgekehrten Rebic noch stärker. Deswegen erwarte einen Frankfurter Sieg trotz HC 0:1. Dafür gibt es die Quote 4,25.

Weitere Beiträge