Inter – Bologna: Inter drängt ins Viertelfinale

Inter – Bologna: Inter drängt ins Viertelfinale

Inter Mailand steht am Dienstagabend dem FC Bologna in der Coppa Italia gegenüber. Die Gastgeber haben derzeit einen richtigen Lauf und den Einzug ins Viertelfinale fest eingeplant. Für Bologna hat sich Inter mittlerweile schon fast zum Angstgegner entwickelt.

Anstoß: Di., 17. Jan. 2017 | 21:00 Uhr

Vorschau | Statistiken | Voraussichtliche Aufstellungen | Tipp

 

In der Liga führt derzeit einfach kein Weg an Juventus Turin vorbei. Die „Bianconeri“ steuern mit großen Schritten der sechsten Meisterschaft in Folge entgegen. Traditionsklubs wie dem AC Mailand, Neapel, der Roma oder Inter bleibt in der Serie A wohl wieder nur das Nachsehen. Im Pokal sind sie aber alle noch dabei. Die „Nerazzurri“ müssen einen nationalen Titel, den ersten seit 2011, daher noch lange nicht abschreiben. Am Dienstagabend geht es im Achtelfinale der Coppa gegen den FC Bologna.

Neuer Schwung bei Inter

Sportlich lief es für die Lombarden in der laufenden Saison lange Zeit enttäuschend. In der Europa League sind sie schon ausgeschieden, doch seitdem Stefano Pioli die Mannschaft von Frank de Boer übernommen hat, ist ein klarer Aufwärtstrend erkennbar. Inter hat seine letzten sechs Pflichtspiele allesamt gewonnen. Damit befindet sich der 18-fache italienische Meister wieder auf Europapokalkurs. Klar, dass man gegen den kommenden Gegner aus Bologna als Favorit ins Spiel geht.

Die Gäste können von einem derartigen Lauf nur träumen. Bologna kassierte allein in den letzten zehn Spielen fünf Niederlagen. Dem stehen nur vier Siege gegenüber. In der Liga liegen sie auf Rang 15 um 13 Punkte hinter dem kommenden Gegner aus Mailand. Besonders auswärts tut sich Bologna schwer. Der 1:0-Erfolg am vergangenen Wochenende gegen Aufsteiger Crotone war erst der zweite Sieg in fremden Stadien in dieser Saison. Auch in Mailand war man bereits zu Gast. Immerhin erkämpfte man sich in der Liga gegen Inter ein 1:1-Unentschieden. Zu diesem Zeitpunkt schwang aber noch De Boer das Zepter bei den Hausherren.

Schwache Bilanz gegen Inter

Es war einer der wenigen Punktgewinne gegen die „Nerazzurri“ in den letzten Jahren. Im Giuseppe Meazza konnte Bologna seit 2013 nicht mehr gewinnen. In diesem Jahrtausend gingen sie in Mailand erst zweimal als Sieger vom Platz.  Nicht viel besser liest sich die Statistik in der Coppa. Bei drei Aufeinandertreffen zog immer Inter in die nächste Runde ein.

Bologna kann eigentlich nur darauf hoffen, dass Inter-Coach Pioli einigen seiner Stammkräfte eine Pause für die Liga gönnt. Erst am vergangenen Wochenende gewannen die Lombarden mit 3:1 gegen Chievo Verona. Am Sonntag steht schon das nächste schwere Spiel in der Liga in Palermo an. Um den Traum von der Champions League doch noch zu realisieren, braucht Inter in der Liga eine ausgeruhte Mannschaft. Toptorjäger Mauro Icardi, Ivan Perisic oder Antonio Candreva könnten daher erstmal auf der Bank sitzen.

Ob Bologna daraus Kapital schlagen kann? Coach Roberto Donadoni muss gegen Mailand schließlich auf zwei wichtige Spieler verzichten. Saphir Taider befindet sich derzeit beim Afrika Cup, Spielmacher Simone Verdi ist verletzt. Seine Mannschaft muss aus einer soliden Defensive heraus auf Konter warten. Sollten sie Inter möglichst lange vom eigenen Tor weghalten, ist ihnen vielleicht eine Überraschung zuzutrauen.

Statistiken:

Die letzten 5 Spiele:

Inter:

S 3:1 Chievo (Liga)

S 2:1 Udinese (Liga)

S 3:0 Lazio (Liga)

S 1:0 Sassuolo (Liga)

S 2:0 FC Genua (Liga)

Bologna:

S 1:0 Crotone (Liga)

N 0:3 Juventus (Liga)

S 3:0 Pescara (Liga)

U 0:0 Empoli (Liga)

N 0:1 Udinese (Liga)

Der direkte Vergleich (Serie A):

66 Siege Inter, 34 Unentschieden, 39 Siege Bologna

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

Inter: Handanovic - Santon, Ranocchia, Miranda, Nagatomo - Brozovic, Kondogbia - Perisic, Joao Mario, Eder - Palacio

Bologna: Mirante - Masina, Maietta, Oikonomou, Torosidis - Mbaye, Viviani, Donsah - Di Francesco, Krejici, Destro

Mein Tipp:

Inter wird im Heimspiel seinem Favoritenstatus gerecht und zieht ohne Probleme ins Viertelfinale ein. Die „Nerazzurri“ gewinnen gegen Bologna klar mit 3:0.

Teile den Beitrag mit Fans:

Weitere Beiträge