AS Rom – Lazio Rom: Wer zieht ins Pokalfinale ein?

AS Rom – Lazio Rom: Wer zieht ins Pokalfinale ein?

Im Hinspiel des Halbfinales der Coppa Italia hatte Lazio Heimrecht und schlug den Stadtrivalen AS klar mit 2:0. Dadurch steht die Roma im Rückspiel am Dienstag vor einer schwierigen Aufgabe. Sie muss mit drei Toren Unterschied gewinnen, um das Endspiel zu erreichen.

Der ehemalige Dortmunder Ciro Immobile und der serbische Mittelfeldspieler Sergej Milinkovic-Savic sorgten mit ihren Toren im Hinspiel am 1. März für den 2:0-Sieg der Laziali. Das eröffnet den Mannen von Trainer Simone Inzaghi beste Chancen auf den Einzug ins Finale: Denn Lazio müsste schon mit drei Toren Unterschied verlieren, um doch noch an der Roma zu scheitern.

Dieses 2:0 war der erste Lazio-Sieg im Derby seit Mai 2013. Damals siegte man im Pokalfinale mit 1:0. Dazwischen traf man in der Serie A sieben Mal aufeinander. Doch außer zwei Remis war für Lazio nichts zu holen. Stattdessen siegte die Roma fünf Mal - zuletzt in der Hinrunde 2016/2017 mit 2:0.

AS Rom braucht einen Kantersieg

Ein solches 2:0 nach 90 Minuten würde der Roma immerhin reichen, um in die Verlängerung einzuziehen. Für ein direktes Weiterkommen wäre noch ein Treffer mehr vonnöten. Dafür sorgen soll der Bosnier Edin Dzeko. Der Ex-Wolfsburger hat in dieser Saison in der Liga bereits 23 Tore geschossen. Am Samstag erzielte er gegen Empoli beide Treffer beim 2:0.

Der Sieg vom Wochenende gibt der Roma Selbstvertrauen für die Aufgabe am Dienstag im Derby gegen Lazio. Davon ist Keeper Wojciech Szczesny überzeugt:

"Das war die ideale Vorbereitung für unser Pokal-Spiel am Dienstag. Wir müssen total auf Zack sein und das Resultat erreichen, das wir brauchen. Denn es ist das wichtigste Spiel der Saison für uns - nicht nur, weil es ein Derby ist, sondern weil der Einzug ins Pokalendspiel auf dem Spiel steht."

Wichtig wird dabei für die Roma sein, möglichst früh in Führung zu gehen und Lazio damit unter Druck zu setzen. Gleichzeitig sollte man nicht zu offensiv ins Spiel gehen, denn bei einem Treffer des ewigen Rivalen bräuchte man dann schon vier eigene Tore.

Trotz Rückstand gewinnen die Laziali die Generalprobe

Auch Lazio hat die Generalprobe mit einem Sieg erledigt. Die Spieler in den himmelblauen Trikots gewannen mit 2:1 bei Sassuolo, obwohl sie zunächst in Rückstand geraten waren. Doch Ciro Immobile erzielte den Ausgleich, ehe ein Eigentor von Sassuolo den wichtigen Sieg sicherstellte. Damit legte man im Kampf um einen Europa-League-Platz mit Inter, Bergamo und Milan vor und blieb gleichzeitig am Champions-League-Quali-Platz 3, den derzeit Neapel einnimmt, dran.

"Der dritte Platz ist nah, aber an Napoli denken wir erst ab Mittwoch. Denn am Dienstag erwarten wir einen harten Kampf. Wir sind 90 Minuten vom Finale entfernt. Aber wir treffen auf eine Super-Mannschaft",

sagt Trainer Simone Inzaghi. Natürlich wird er erst einmal versuchen, die Defensive zu stärken, damit die Roma nicht schnell einen Treffer erzielt und so Oberwasser bekommt. Im Laufe der Partie dürfte Lazio dann aber versuchen, ein eigenes Tor zu schießen. Denn dieser Auswärtstreffer würde dazu führen, dass die Roma mindestes viermal netzen müsste.

Wett-Tipps:

  • Die Roma gewann die letzten 4 Pflichtspiele und ließ dabei nur 2 Gegentore zu, außerdem gelangen in den letzten 5 Pflichtspielen immer mindestens 2 Tore.
  • Lazio ist seit 10 Pflichtspielen unbesiegt (8 Siege, 2 Remis) und ließ in diesem Zeitraum nur 7 Gegentore zu, in den letzten 6 Partien waren es sogar nur 2 Gegentore.
  • Das Hinspiel im Pokal war der 1. Sieg von Lazio im Römer Derby nach über 3 Jahren, dazwischen gab es 5 Siege der Roma und 2 Remis. Der zuvor letzte Sieg gelang Lazio ebenfalls in der Coppa Italia – im Finale 2012/13 (1-0).

Statistiken:

Letzte fünf Spiele Roma:

2:0 gegen Empoli (Liga)

3:1 gegen Sassuolo (Liga)

2:1 gegen Lyon (Europa League)

3:0 bei Palermo (Liga)

2:4 bei Lyon (Europa League)

Letzte fünf Duelle:

Lazio - AS 0:2 (Liga)

Lazio - AS 1:4 (Liga)

AS - Lazio 2:0 (Liga)

Lazio - AS 1:2 (Liga)

AS - Lazio 2:2 (Liga)

Letzte fünf Spiele Lazio:

2:1 bei Sassuolo (Liga)

0:0 bei Cagliari (Liga)

3:1 gegen FC Turin (Liga)

2:0 bei Bologna (Liga)

2:0 gegen AS Rom (Pokal)

Voraussichtliche Aufstellungen:

AS Rom: Szczesny - Manolas, Fazio, Rüdiger - Mario Rui, Paredes, Nainggolan, Bruno Peres - Salah, Dzeko, Perotti.

Lazio Rom: Strakosha - Patric, de Vrij, Hoedt, Radu - Parolo, Biglia, Milinkovic-Savic - Felipe Anderson, Immobile, Lulic.

Meine Prognose:

Die Roma wird nach dem 0:2 im Hinspiel offensiv ins Spiel gehen, um das Ergebnis zu drehen. Insgesamt wird es auch zu einem Sieg reichen. Allerdings wird auch Lazio ein Tor erzielen, so dass das 3:1 für die Roma im Rückspiel zu wenig ist, um ins Finale einzuziehen.

Weitere Beiträge