Brasilien zum Auftakt gegen Bolivien

Brasilien zum Auftakt gegen Bolivien

Die 45. Auflage der Copa America steht vor der Tür. Diesmal versammeln sich die besten Nationen Südamerikas im Land des Rekordweltmeisters Brasilien. Der Gastgeber macht traditionell den Auftakt in das Turnier. Die Selecao trifft in der Nacht auf Samstag auf Bolivien.

Nach der WM 2014 und den Olympischen Spielen 2016 findet das nächste Großereignis in Brasilien statt. Die Copa America eröffnet am 15. Juni ihre Pforten. Die Brasilianer starten gegen Bolivien in die Südamerikameisterschaft im eigenen Land. Das sollte eigentlich eine klare Angelegenheit für den Rekordweltmeister werden. Oder droht die Selecao wieder am Erfolgsdruck zu scheitern? Mit Neymar ist der große Star nicht dabei. Trotzdem will man der Welt beweisen, dass man wieder zu den besten Fußballnationen der Welt gehört. An die Bolivianer hat man nur gute Erinnerungen, zumindest bei Endrunden und im eigenen Land. Jetzt fällt beides zusammen. Anstoß ist um 2:30 Uhr deutscher Zeit im Estadio do Morumbi in Sao Paulo.

Brasilien - Bolivien im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 2:30 Uhr bei DAZN.

Für Brasilien zählt nur der Sieg

Was haben die Brasilianer in den letzten Jahren viele Enttäuschungen erlebt. Seit der WM 2002 hat man international nichts mehr gerissen. Auch der letzte Titel bei der Copa America liegt für die Selecao schon zwölf Jahre zurück. Viel zu lange für die verwöhnte Fußballnation vom Zuckerhut. In bester Erinnerung sind dagegen noch das 1:7-Debakel bei der Heim-WM 2014 gegen Deutschland oder das Viertelfinal-Aus 2018 gegen Belgien. Auch bei den letzten drei Austragungen der Copa America ist Brasilien immer vorzeitig gescheitert. 2011 und 2015 im Viertelfinale, bei der Copa America Centenario im Jahr 2016 sogar schon nach der Gruppenphase. Da ist also Wiedergutmachung angesagt. Vor allem im eigenen Land. Brasilien ist eindeutig die Nation, die bei der Endrunde den größten Druck verspürt. Wurde das Turnier jedoch in Brasilien ausgetragen, ging die Selecao auch immer als Titelträger hervor. Viermal ist das nun schon passiert.

Anscheinend kann Brasilien mit dem Druck doch recht gut umgehen. Zumindest bei der Copa. Und zuletzt stimmten ja auch wieder die Ergebnisse. Nationaltrainer Tite hat die Mannschaft seit seinem Amtsantritt im Juni 2016 kontinuierlich weiterentwickelt. Der 58-Jährige hat 29 seiner 36 Länderspiele gewonnen und nur zwei verloren. Seit dem Viertelfinal-Aus bei der WM 2018 hat Brasilien neun von zehn Spielen gewonnen und nur eines unentschieden gespielt. Dabei überzeugte nicht nur die Offensive. Gerade einmal zwei Gegentreffer zeigen, dass Tite auch viel Wert auf eine geordnete Abwehrleistung legt. Der Sturm gewinnt ja bekanntlich Spiele, aber die Defensive die Titel. Genau das soll sich jetzt bei der Copa zeigen.

Bolivien in Brasilien noch erfolglos

Die Bolivianer können von den Erfolgen der Brasilianer nur träumen. Seit 1994 konnten sie sich nicht mehr für eine Weltmeisterschaft qualifizieren. Der Fokus liegt daher klar auf der Copa America. Diese konnte man 1963 sogar einmal gewinnen. Seitdem sind die Erfolge der Andenkicker überschaubar. 1997 stand man noch einmal im Finale. Das wurde mit 1:3 gegen Brasilien verloren. Seitdem war 2015 nur noch einmal das Viertelfinale drin. Die Niederlage gegen die Selecao war übrigens die achte Pleite im zehnten Copa-Duell. Nur zweimal ging Bolivien als Sieger vom Platz. Diese beiden Siege feierte man im eigenen Land. Genauer gesagt in La Paz, wo den Bolivianern ihr besonderer Heimvorteil zu Gute kam.

Auf diesen kann man am Samstag in Sao Paulo nicht setzen. Da wäre es schon ein Erfolg, die Niederlage so gut es geht in Grenzen zu halten. Bisher ist Bolivien 16 Mal in Brasilien angetreten. 14 Mal ging man als Verlierer vom Feld, nur zweimal reichte es zu einem Unentschieden. Das Torverhältnis ist mit 7:71 ein Debakel. Und mal ehrlich, warum sollte es diesmal anders laufen? Der Kader der Bolivianer ist nicht einmal zehn Millionen Euro wert. Außerdem mangelt es an internationaler Erfahrung. Die meisten Nationalspieler kicken in der heimischen Liga, ein paar in Mexiko. Das war’s dann aber auch. Gegen die Mega-Stars aus Brasilien wäre man vielleicht schon mit einem eigenen Tor zufrieden. Alles andere wäre eine echte Sensation.

Fakten zum Spiel:

  • Brasilien hat von 29 Vergleichen mit Bolivien 20 gewonnen und nur fünf verloren. Diese Niederlagen kassierten sie alle in La Paz unter schwierigen Bedingungen.
  • Brasilien hat die Copa America „nur“ achtmal gewonnen. Dabei stand man 19 Mal im Finale.
  • Bolivien kam seit dem Titelgewinn 1963 nur noch zweimal ins Viertelfinale.
  • Bolivien konnte noch nie in Brasilien gewinnen.
  • In den letzten beiden Copa-Duellen gewann Brasilien und es fielen Tore auf beiden Seiten.
  • Das letzte Aufeinandertreffen auf brasilianischem Boden endete 2016 mit einem 5:0 für die Gastgeber.
  • Brasilien hat neun der letzten zehn Spiele gewonnen und einmal unentschieden gespielt.
  • Bolivien hat in den letzten 16 Länderspielen nur einen Sieg gelandet.

Statistiken

Letzte 5 Spiele

Brasilien

Bolivien

Letzte 5 Duelle

BegegnungErgebnisWettbewerb
Bolivien – Brasilien0:0WM-Quali 17
Brasilien – Bolivien5:0WM-Quali 16
Bolivien – Brasilien0:4Freundschaftsspiel 13
Bolivien – Brasilien2:1WM-Quali 09
Brasilien – Bolivien0:0WM-Quali 08

Bilanz

Alle Vergleiche zwischen Brasilien und Bolivien:

Spiele gesamt
Siege Brasilien: 20
Remis: 4
Siege Bolivien: 5

Voraussichtliche Aufstellungen

Brasilien

Alisson

Filipe Luis, Thiago Silva, Marquinhos, Dani Alves

Fernandinho, Casemiro

Firmino, Coutinho, David Neres

Gabriel Jesus

Bolivien

Lampe

M. Bejarano, Haquin, Jusino, D. Bejarano

Justiniano, Castro

Chumaero, Galindo, Saavedra

Moreno

Mein Tipp

Alles andere als ein Sieg der Brasilianer wäre eine Sensation. Daran kann ich bei Boliviens derzeitiger Form einfach nicht glauben. Eher das Gegenteil ist der Fall. Ich tippe auf einen haushohen Sieg der Gastgeber. Ich riskiere es mit einem 5+:0 für Brasilien für 5,00 und 4 oder mehr Tore im Spiel für 2,00.

Weitere Beiträge