Überrascht Bergamo Real in Madrid?

Überrascht Bergamo Real in Madrid?

Der Rekordsieger der Champions League geht mit einem 1:0 aus dem Hinspiel bei Atalanta ins Rückspiel. Doch die Italiener glauben an ihre Chance und wollen mit einem Überraschungscoup ins Viertelfinale

Das Hinspiel war geprägt von einer roten Karte. Schon in der 17. Minute wurde Bergamos Remo Freuler vom deutschen Schiedsrichter Tobias Stieler des Feldes verwiesen. Es war eine harte Entscheidung, die zur Folge hatte, dass die Italiener über 70 Minuten mit einem Mann weniger spielen mussten.

Lange hielten sie trotzdem die Null hinten. Doch in der 86. Minute traf Linksverteidiger Ferland Mendy auf Pass von Luka Modric zum 1:0-Auswärtssieg für die Madrilenen. Denen würde nun schon ein Unentschieden zum Weiterkommen reichen. Eine Niederlage würde hingegen das Aus bedeuten. Es sei denn, nach 90 Minuten steht es 1:0 für die Gäste aus Bergamo. Dann gäbe es Verlängerung.

Real Madrid – Bergamo im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 21:00 Uhr bei DAZN.

Real will Viertelfinale mit einem Sieg klarmachen

In den vergangenen beiden Spielzeiten war für die Madrilenen, die zwischen 2016 und 2018 noch dreimal in Serie die Champions League gewonnen hatten, schon im Achtelfinale Schluss. Das soll gegen Bergamo nun anders werden. Endlich will man wieder unter die besten Acht – am besten mit einem Sieg.

In der Liga gab es nach dem Hinspiel für die Madrilenen zwei Remis gegen Real Sociedad San Sebastián sowie Tabellenführer Atletico Madrid. Die Partien endeten jeweils 1:1. Zuletzt siegte man knapp mit 2:1 über den FC Elche, weil Karim Benzema kurz vor Schluss noch traf. Der Rückstand auf die Rojiblancos beträgt sechs Punkte. Man hat es – anders als in der Champions League – nicht mehr in der eigenen Hand. Trainer Zinedine Zidane ist trotzdem optimistisch, zumal sein Team derzeit bis zum Schluss weiterkämpft und Tore erzielt:

„Die Einstellung gefällt mir, aber ich fände es besser, früher zu treffen. Die Jungs zeigen Charakter. Wir sind noch in beiden Wettbewerben und glauben weiterhin an uns. Wir werden ein großes Rückspiel machen müssen. Das Achtelfinale ist nach wie vor offen. Auswärts zu treffen, war wichtig. Aber das bedeutet noch nichts.“

Atalanta braucht einen Sieg

Im vergangenen Jahr hatte sich Bergamo durch zwei klare Siege über Valencia fürs Viertelfinale der Champions League qualifiziert. Dort sah es gegen Paris lange nach einem Sieg aus, doch zum Schluss drehte PSG die Partie. In diesem Jahr hat man im Achtelfinale das erste Spiel zuhause gegen Real verloren.

Trotzdem ist noch alles drin für die Italiener. Mit einem 1:0 würde es in die Verlängerung gehen. Jeder andere Auswärtssieg würde zum Weiterkommen reichen. In der Liga hat man zuletzt fünf von sechs Spielen gewonnen. Nur gegen Spitzenreiter Inter gab es ein 0:1. Trotzdem ist man im Rennen um die Champions-League-Teilnahme gut dabei. Mit dem AS Rom und dem SSC Neapel liefert man sich ein enges Duell. Nun aber geht es gegen Real erst mal ums Weiterkommen ins Viertelfinale. Der deutsche Nationalspieler Robin Gosens rechnet sich gerade nach dem knappen Hinspiel etwas aus, zumal man die letzten fünf Auswärtsspiele in der Champions League alle gewonnen hat:

„Unser großer Antrieb ist, dass wir im Rückspiel das wahre Atalanta-Gesicht zeigen. Ich will jetzt nicht sagen, die hatten Angst, aber schon ein bisschen Respekt vor der Art und Weise, wie wir im Normalfall auftreten.“

Voraussichtliche Aufstellungen

Madrid

Courtois – Vazquez, Varane, Ramos, Mendy – Valverde – Modric, Kroos – Rodrygo, Benzema, Hazard

Bergamo

Gollini – Toloi, Romero, Djimsiti – Maehle, de Roon, Pasalic, Gosens – Pessina – Muriel, Zapata

Mein Tipp

Bergamo kommt mit Wut im Bauch nach Madrid. Gelingt ihnen ein Tor, ist ihnen alles zuzutrauen. Letztlich setzt sich allerdings Real knapp mit 2:1 auch im Rückspiel durch und zieht ins Viertelfinale ein. .

Weitere Beiträge