Atletico – Dortmund: Gruppensieg zum Jubiläum?

Atletico – Dortmund: Gruppensieg zum Jubiläum?

Borussia Dortmund ist der Einzug ins Achtelfinale der Champions League nicht mehr zu nehmen. Am Dienstagabend kann der BVB mit einem weiteren Erfolg bei Atletico Madrid sogar schon den Gruppensieg klarmachen. Einen besseren Zeitpunkt könnte es kaum geben. Es ist das 250. Europapokalspiel der Dortmunder Vereinsgeschichte.

Die Woche der Entscheidung für Borussia Dortmund: Am Dienstag kann der BVB bei Atletico Madrid den Gruppensieg in der Champions League klarmachen, ehe am Samstag das Duell mit Rekordmeister Bayern München vor der Tür steht. Zwei echte Härtetests für die Borussia. Der Druck ist überschaubar. In der Königsklasse ist der BVB so gut wie durch. In der Liga wird man auch nach dem Spiel gegen die Münchner an der Tabellenspitze stehen. Es geht darum, die bisherige Saison noch besser zu machen. Anfangen will man damit am Dienstagabend, beim 250. Europapokalspiel der Vereinsgeschichte. Das will man natürlich mit einem Sieg in Madrid veredeln. Anstoß ist um 21:00 Uhr im Wanda Metropolitano.

Atletico - Dortmun im TV

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 21 Uhr bei DAZN.

Atletico hat was gutzumachen

Das Hinspiel in Dortmund war eine klare Angelegenheit für die Borussia. Mit 0:4 wurde Atletico aus dem Signal-Iduna-Park geschossen. Es war schon fast ein Klassenunterschied erkennbar. Selbst Atletico-Trainer Diego Simeone kam nach dem Schlusspfiff nicht aus dem Schwärmen für Schwarz-Gelb heraus. Es war eine Lektion für den Argentinier und seine Mannschaft. Simeone wäre aber nicht Simeone, wenn er nicht die richtigen Schlüsse daraus ziehen würde. Am Dienstag werden sich die Madrilenen ganz anders präsentieren. Das ist sicher. Schließlich ist Atletico im Gegensatz zu Dortmund noch lange nicht durch.

Die Generalprobe war für die Madrilenen nur bedingt erfolgreich. Am Wochenende reichte es nur zu einem 1:1 in Leganes. Aber immerhin hat man auch dieses Spiel nicht verloren. Das ist in der Liga ohnehin erst einmal in elf Spielen passiert. Auch in der Champions League sind die Rojiblancos noch ungeschlagen. Zumindest war das vor dem Gastspiel in Dortmund noch so. Ein Ausrutscher lässt sich verzeihen. Sollte man nun aber erneut patzen, wird die Konkurrenz aus Monaco oder Brügge aufholen. Der Druck lastet also klar auf den Gastgebern. 

Gegen den BVB wird man sich wieder auf die Heimstärke verlassen. Sechsmal trat man im Wanda Metropolitano nun schon an. Fünfmal konnte man gewinnen, lediglich einmal musste man sich mit einem Unentschieden zufriedengeben. Dabei kassierte Atletico gerade einmal zwei Gegentore. Mitverantwortlich für die starke Defensive ist Diego Godin. Der Uruguayer droht nun allerdings auszufallen. Auch die Einsätze von Mittelfeldspieler Koke und von Angreifer Diego Costa sind noch nicht sicher. Das Trio war zuletzt angeschlagen.

Dortmund ohne Druck

Beim BVB kann man die Reise nach Spanien ganz entspannt antreten. Zwar sind die Dortmunder noch nicht zu 100 Prozent durch, aber wer soll ihnen das Achtelfinal-Ticket noch nehmen? Sollten sie am Dienstagabend nicht verlieren, sind sie ganz sicher durch. Womöglich reicht sogar eine Niederlage, falls das zweite Gruppenspiel zwischen der AS Monaco und Club Brügge ohne Sieger enden. Aber warum auf andere schauen? Hat die Borussia in dieser Saison noch nie gemacht und genau so wird es auch am Dienstagabend sein. Der Glauben in die eigene Stärke ist derzeit einfach zu groß. Schließlich hat man Atletico im Hinspiel auch die höchste Niederlage unter Simeone zugefügt.

Und erst am Wochenende hat Schwarz-Gelb den Vorsprung auf die Bayern in der Liga durch ein 1:0 in Wolfsburg wieder auf vier Punkte ausgebaut. Nächstes Ziel ist es, den Gruppensieg klarzumachen. Was würde sich da besser anbieten, als das 250. Europapokalspiel der Vereinsgeschichte? Dortmund war schon zwei Mal bei Atletico zu Gast. Als Verlierer gingen sie dabei nie vom Platz. Das erste Gastspiel im Europapokal der Pokalsieger endete 1966 mit einem 1:1. Im Oktober 1996 wurde mit 1:0 gewonnen. Anschließend holte Dortmund die Champions League. Auch 1996 gewann der BVB nach den Duellen mit den Madrilenen den Europapokal.

Wissenswertes zum Spiel:

  • Atletico hat in allen drei bisherigen Gruppenspielen Gegentore zugelassen. (Beide treffen für 1,65)
  • Dortmund hat noch nie bei Atletico verloren. (Doppelte Chance mit Sieg BVB und Unentschieden für 1,81)
  • Atletico hat nur eines der letzten 19 Europapokal-Heimspiele verloren
  • Seit dem 0:1 gegen Dortmund in der Saison 1996/97 hat Atletico keines von acht Heimspielen gegen deutsche Klubs verloren
  • Der BVB-Sieg bei Atletico war der einzige Erfolg der Dortmunder in 14 Anläufen in Spanien (5U, 8N)

Statistiken

Letzte 5 Spiele

Atletico Madrid

Borussia Dortmund

Alle direkten Duelle

BegegnungErgebnisWettbewerb
Dortmund – Atletico4:0 CL 18/19
Dortmund – Atletico1:2CL 96/97
Atletico – Dortmund0:1CL 96/97
Dortmund – Atletico1:0 Pokalsieger 65/66
Atletico – Dortmund1:1Pokalsieger 65/66

Bilanz

Der BVB und die Bilanz in Spanien

Spiele gesamt
1 Sieg
5 Unentschieden
8 Niederlagen

Voraussichtliche Aufstellungen

Atletico

Oblak

Juanfran, Savic, Godin, Filipe Luis

Koke, Rodrigo

Saul Niguez, Lemar

Griezmann, Diego Costa

Dortmund

Bürki

Piszczek, Akanji, Zagadou, Guerreiro

Witsel, Delaney

Pulisic, Reus, Sancho

Paco Alcacer

Mein Tipp

Atletico ist im eigenen Stadion ein ganz schwerer Brocken. Ich glaube, die Madrilenen werden auch nach dem BVB-Spiel im Wanda Metropolitano noch ungeschlagen sein. Andererseits glaube ich allerdings auch, dass die Dortmunder nicht verlieren werden. Mein Tipp ist daher ein Unentschieden. Damit ist die Borussia durch und hat den Gruppensieg nach wie vor selbst in der Hand. Ich tippe ein 2:2.

Weitere Beiträge