AS Rom will Überraschung schaffen

AS Rom will Überraschung schaffen

Nur noch minimale Chancen haben die Römer auf das Erreichen des Halbfinales. Denn drei Tore gegen den FC Barcelona aufzuholen scheint umöglich. Allerdings haben die Gastgeber den Spaniern schon einmal drei Stück eingeschenkt. Wie läuft’s diese Mal?

Eigentlich darf man sich als italienischer Fußballfan nichts vormachen: Der AS Rom hat nach der 1:4-Hinspielpleite gegen den FC Barcelona keine Chance mehr aufs Halbfinale der Champions League. Die Römer müssten mit 3:0 gewinnen, um das Ausscheiden noch zu verhindern. Ausgerechnet gegen den kommenden spanische Meister, gegen die Truppe um Messi und Iniesta? Schwer vorzustellen, dass sich Barca das noch nehmen lässt. Aber es geht um Fußball. Und im Fußball ist alles möglich.

AS Rom mit missglückter Generalprobe

Es gibt nicht viel, was für die Römer spricht. Auf jeden Fall nicht das letzte Wochenende. Denn an dem haben die Giallorossi  gezeigt, dass sie am Dienstag eher chancenlos sind. Denn die Truppe von Trainer Eusebio Di Francesco verlor im heimischen Olympiastadion gegen den AC Florenz mit 0:2. Nicht gerade ein Mutmacher für die schwere Aufgabe gegen Barca. Obwohl der Coach gegen Florenz bis auf die beiden länger verletzten Perotti und Ünder seine vermeintlich stärkste Elf aufbot, gab’s für den Vierten der Serie A gegen den Siebten weder Tore noch Punkte. Gegen Messi & Co. muss eine klare Leistungssteigerung her, sonst gibt es die zweite Heimpleite in Folge.

Barca marschiert

Barcelona lässt sich auf dem Weg zur spanischen Meisterschaft nicht aufhalten. Die Katalanen führen mit elf Punkten Vorsprung die Liga an, blieben am Wochenende mit dem 3:1 gegen Leganes zum 18. Mal in Folge wettbewerbsübergreifend ungeschlagen. In dieser Saison haben die Katalanen eh erst ein einziges Mal verloren: Im spanischen Pokal unterlagen sie im Januar im Stadtderby gegen Espanyol mit 0:1. Es war in diesem Jahr die einzige Niederlage für Barca.

Statistik

AS Rom, die letzten 5

FC Barcelona, die letzten 5

AS Rom: Wie im Jahr 2002 …

Die letzten Duelle machen den Römern nicht gerade Mut: 1:4 im Hinspiel, 2015 gab es sogar ein 1:6 in Barcelona. Allerdings hat Barcelona noch nie in Rom gewonnen! Okay, es waren erst zwei Auftritte der Spanier in der ewigen Stadt. Der letzte 2015 endete unentschieden 1:1. Das Duell davor ist schon etwas länger her. Im Jahr 2002 trafen die beiden Kontrahenten in der Gruppenphase der Champions League aufeinander. 1:1 endete das Hinspiel im Camp Nou in Barcelona, im Rückspiel gab’s ein sattes 3:0 für die Römer. Genau diese Ergebnis bräuchten die Gastgeber am Dienstagabend, um für eine Riesenüberraschung zu sorgen. Immerhin haben die Gelb-Roten dieses Ergebnis in dieser Champions-League-Saison schon einmal geschafft. In der Vorrunde schickten sie den FC Chelsea mit einer 3:0-Packung zurück nach England. Aber kaum vorstellbar, dass ihnen das nun auch gegen Barcelona gelingt.

Katastrophale Fehler im Hinspiel

Sollten die Römer am Dienstagabend nach starker Vorstellung ausscheiden – Kopf hoch und die Leistung mit ins nächste Spiel nehmen. Denn die Champions League haben sie bereits im Hinspiel in Barcelona vergeigt. Zwei Eigentore, dazu ein Torwartfehler, den Barca gnadenlos bestrafte: 0:3 nach knapp 60 Minuten – mit der Defensivvorstellung konnten die Römer in Spanien keinen Blumentopf gewinnen. Immerhin hielt Edin Dzekos klasse Treffer zum 1:3 die Hoffnung der Italiener aufs Halbfinale am Leben. Doch ein Schnitzer in der Abwehr, den Suarez zu seinem ersten Champions-League-Treffer seit über einem Jahr nutze, stellte den alten drei-Tore-Abstand wieder her: 1:4 aus römischer Sicht.

Voraussichtliche Aufstellungen

AS Rom: Alisson – Peres, Manolas, Fazio, Juan – Nainggolan, Gonalons, Strootman – Defrel, Dzeko, El Shaarawy

FC Barcelona: ter Stegen – Semedo, Pique, Vermaelen, Roberto – Gomes, Rakitic, Coutinho – Dembele, Suarez, Messi

Meine Prognose

Rom kann sich noch so sehr strecken, das Halbfinale werden sie nicht mehr erreichen. Wenn sie einen Sahnetag erwischen – allen voran Mittelstürmer Dzeko – schaffen sie einen knappen Sieg. Deswegen tippe ich beim HC 1:0 auf Rom. Dafür gibt es die Quote 2,05. Vielleicht reicht es nicht zum Sieg aber immerhin zum Unentschieden? Deswegen tippe ich bei der Doppelten Chance auf AS Rom oder UnentschiedenQuote 2,05.

 

Teile den Beitrag mit Fans.

Weitere Beiträge