BVB – FCB: Wer gewinnt den deutschen Clásico?

BVB – FCB: Wer gewinnt den deutschen Clásico?

Am Samstag empfängt Tabellenführer Borussia Dortmund Rekordmeister Bayern München zum Bundesliga-Klassiker. Vier Punkte trennen die beiden Teams in der Tabelle. Mit einem Sieg für den BVB wäre der FCB erst einmal raus aus dem Titelrennen. Gewinnt aber München, fehlt nur noch ein Punkt auf Dortmund.

Das bisher letzte Aufeinandertreffen der beiden deutschen Schwergewichte endete Ende März 6:0 für den FC Bayern. Robert Lewandowski (3), James Rodriguez, Thomas Müller und Franck Ribery trafen für die Münchner. Schon zur Halbzeit hatte es 5:0 gestanden. Dortmund hatte den Heynckes-Bayern nichts entgegenzusetzen.

Nun sind die Voraussetzungen anders: Hier der ungeschlagene Tabellenführer Dortmund, der begeisternden Fußball zeigt. Dort der kriselnde Rekordmeister, der zuletzt zuhause gegen Freiburg stolperte und seit drei Bundesliga-Heimspielen auf einen Sieg wartet. Einiges spricht also für Dortmund.

Doch die Bayern sind nicht chancenlos, zumal sie die letzten Duelle für sich entschieden. Nimmt man die Partien in Pokal und Supercup dazu, haben sie die letzten vier Begegnungen gewonnen. In Dortmund siegte man in drei der letzten fünf Liga-Partien. Auch die Gesamt-Bilanz sieht die Bayern vorne: 56 Siege, 30 Niederlagen, 34 Remis.

Borussia Dortmund – FC Bayern München im TV

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 18:30 Uhr bei Sky.

Dortmund mit Dämpfer

Am Wochenende reichten eine durchschnittliche Leistung und ein Kopfballtreffer von Kapitän Marco Reus zu einem 1:0-Sieg über Wolfsburg. Da die Bayern gegen Freiburg patzten (1:1), gehen die Borussen mit vier Punkten Vorsprung ins direkte Duell. Unter der Woche gab es jedoch einen Dämpfer für die Westfalen. Nach wettbewerbsübergreifend 15 Saison-Spielen ohne Niederlage verlor man in der Champions League mit 0:2 bei Atletico Madrid.

Dort waren die Dortmunder chancenlos. Weil sie aber das Hinspiel mit 4:0 gewannen, haben sie den Gruppensieg in der eigenen Hand. Beim BVB wollte man die Niederlage nicht zu hoch hängen. Sie schärfe die Sinne vor dem Duell mit dem FC Bayern, so der Tenor. Auch Neuzugang Axel Witsel nahm die Pleite nicht tragisch, sondern freute sich auf das erste Duell mit den Bayern:

„Wir müssen die kleinen technischen Fehler abstellen, den Ball noch ruhiger in den Reihen halten, ihn noch etwas mehr laufen lassen. Ich freue mich schon auf Samstag. Ich werde mich genauso vorbereiten wie auf jedes andere Spiel. Aber auf dem Platz wird es natürlich etwas Besonderes sein. Ziel ist es, den Vorsprung weiter auszubauen.“

Bayern gewinnt Generalprobe

In der Schlussphase des Heimspiels gegen den SC Freiburg gab der FCB den Sieg noch aus der Hand und ließ sich den 1:1-Ausgleich einschenken. Dadurch kann man auch mit einem Sieg in Dortmund den BVB in der Tabelle nicht überholen. Immerhin holte man sich in der Champions League etwas Selbstvertrauen. AEK Athen besiegten die Münchner mit 2:0, ohne jedoch groß zu glänzen. Beide Tore erzielte der Ex-Dortmunder Robert Lewandowski.

Nun will er mit seinen Teamkollegen beim BVB nachlegen. Ziel für die Bayern muss es dabei aber zunächst sein, die schnellen Offensivkräfte wie Reus, Jadon Sancho oder Jacob Bruun Larsen in den Griff zu bekommen. Das wird nicht leicht, zeigten doch Mats Hummels & Co. zuletzt immer mal wieder Schnelligkeitsdefizite. Andererseits ist das Dortmund-Spiel die beste Gelegenheit, mit einem Sieg aus der Krise zu kommen und ein Statement in Richtung Meisterschaft zu setzen. Trainer Niko Kovac war mit dem Athen-Spiel zufrieden und blickte bereits auf die Partie in Dortmund:

„Wir haben verdient gewonnen und nichts zugelassen. Ich bin mit dem Ergebnis zufrieden. Es war kein Feuerwerk, es ist im Moment nicht die Leichtigkeit da. Wir müssen uns vieles hart erarbeiten. Wir müssen uns gegen Dortmund sicher noch steigern. Das wird ein anderes Spiel. Dortmund spielt nach vorne, das verschafft uns Räume. Es wird ein offenes Spiel.“

Statistiken

Letzte 5 Spiele

Borussia Dortmund

FC Bayern München

Letzte 5 direkte Duelle

BegegnungErgebnisWettbewerb
FC Bayern München – Borussia Dortmund6:0Bundesliga 2017/2018
FC Bayern München – Borussia Dortmund2:1DFB-Pokal Achtelfinale 2017/2018
Borussia Dortmund – FC Bayern München1:3Bundesliga  2017/2018
Borussia Dortmund – FC Bayern München4:5 i.E.Supercup 2017
FC Bayern München– Borussia Dortmund2:3 DFB-Pokal Halbfinale 2016/2017

Voraussichtliche Aufstellungen

Dortmund

Bürki –

Piszczeck, Akanji, Diallo, Hakimi –

Witsel, Delaney –

Sancho, Götze, Reus –

Alcacer

FC Bayern

Neuer –

Kimmich, Hummels, Süle, Alaba –

Martinez –

Goretzka, Müller –

Gnabry, Lewandowski, Ribery

Mein Tipp

Dortmund zeigt sich nach dem 0:2 bei Atletico gut erholt. Die Bayern tun sich weiter schwer und verlieren beim BVB mit 1:2.

ODDSET Sport App

header-arrow

de-play-badge-borderappStore

Unterstützte Endgeräte: Smartphones, Tablets
Unterstützte Betriebssysteme: iOS ab 8.0 und höher, Android ab 4.4.2 und höher

Weitere Beiträge