Stürzt Dortmund den Spitzenreiter Leipzig?

Stürzt Dortmund den Spitzenreiter Leipzig?

Treffen der Besten am Dienstagabend im Westfalenstadion: Die heimstarken Borussen empfangen Tabellenführer RB. Mit einem Sieg wären die Schwarz-Gelben bis auf einen Punkt dran am Ligaprimus Leipzig.

Wessen Serie reißt am Dienstagabend im Signal-Iduna-Park? Die der Borussen mit drei Siegen in Folge? Oder die der roten Bullen aus Leipzig? Der Erfolgszug der Sachsen ist doppelt so lang wie der der Dortmunder: Die Nagelsmänner kommen nämlich auf sechs Siege in Serie. Mit dem siebten in Folge wäre die Herbstmeisterschaft in greifbarer Nähe. Denn dann müsste man kurz vor Weihnachten nur noch gegen die jüngsten Himmelsstürmer aus Augsburg ran. Die holten zuletzt vier Siege aus fünf Spielen. Doch an das Heimspiel am Samstag denkt gerade kein Leipziger. Denn erst einmal wollen die Nagelsmänner die Festung Westfalenstadion stürmen. Die RB-Spieler wären die erste Truppe in dieser Saison, der das gelingen würde. Allerdings endete Leipzigs letzter Versuch in Dortmund mit einer 1:4-Pleite.

Borussia Dortmund – RB Leipzig im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 20:30 Uhr bei Sky.

Dortmund heimstark

Am letzten Wochenende blieben die Borussen dem Spitzenreiter auf den Fersen. Mit einem deutlichen 4:0 in Mainz verpassten sie den Rheinland-Pfälzern einen herben Dämpfer im Abstiegskampf. Reus, Sancho, Hazard und Schulz hießen die Torschützen des BVB. Kapitän Reus traf im ersten Durchgang, die anderen Treffer fielen in Halbzeit zwei. Übrigens sind die Dortmunder seit 13 Pflichtspielen zuhause ungeschlagen. Die letzte Heimpleite kassierte Schwarz-Gelb beim Derby gegen Königsblau im letzten April: Mit 4:2 siegte Schalke in Dortmund.

Leipzig nicht zu stoppen

Beste Abwehr, zweitbester Sturm: Die Leipziger sind aktuell das Maß der Dinge in der Bundesliga. Und nachdem die Gladbacher am letzten Wochenende in Wolfsburg schwächelten, geht RB nun auch als Tabellenführer in den 16. Spieltag. RB hat einen Lauf: Seit zehn Pflichtspielen ist die Mannschaft von Trainer Julian Nagelsmann unbesiegt. In der Bundesliga feierte man zuletzt sogar sechs Siege in Serie. Mit dem 3:0 in Düsseldorf hat sich RB an die Spitze der Liga gesetzt.

Und könnte sich mit einem Dreier bei den Borussen am Samstag darauf zum Herbstmeister krönen. Wenn RB so weiter trifft, durchaus möglich. Mit 42 Treffern sind die Bullen die torgefährlichste Truppe der Liga. Und mit nur 16 Gegentoren finden sie die perfekte Mischung zwischen Offensive und Defensive. Übrigens ist nur die Abwehr der Wolfsburger mit 15 Gegentreffer einen Tick besser.

Mögliche Aufstellungen

Dortmund

Bürki

Akanji, Hummels, Zagadou

Hakimi, Weigl, Brandt, Guerreiro

Reus, Hazard

Sancho

 

Leipzig

Gulacsi

Mukiele, Klostermann, Upamecano, Halstenberg

Laimer, Demme

Sabitzer, Forsberg

Poulsen, Werner

 

Mein Tipp

Ja, Dortmund stürzt den Tabellenführer. Zumindest ist das meine Erwartung an den Dienstagabend. Die Dortmunder Heimstärke bleibt, weil die Borussen den torhungrigen Werner an die Kette legen. Zagadou und Aganji stoppen den Nationalstürmer – und Kollege Reus führt die Schwarz-Gelben zum dritten Sieg in Folge gegen Leipzig. Dortmund gewinnt trotz Handicap 0:1 - Quote 3,70.
Bundesliga

Weitere Beiträge