Siegt die Eintracht nach fast drei Jahren wieder gegen Gladbach?

Siegt die Eintracht nach fast drei Jahren wieder gegen Gladbach?

Im Januar 2018 gewann Frankfurt mit 2:0 gegen die Borussia. Danach gab es nur noch ein Remis, aber vier Pleiten für die Hessen gegen die Jungs vom Niederrhein. Geht die Negativserie am Dienstag weiter oder gewinnt Frankfurt mal wieder gegen Gladbach?

Beim letzten Duell in Frankfurt gingen die Gladbacher im Mai durch Tore von Alassane Plea, Marcus Thuram und Ramy Bensebaini in Führung. André Silva gelang zehn Minuten vor Schluss noch der 1:3-Endstand. Es war die zweite Niederlage am Stück gegen Gladbach und die dritte in den letzten vier Spielen. Der letzte Dreier gelang Frankfurt am 26. Januar 2018 gegen die Fohlen.

Insgesamt ist die Bilanz zwischen beiden Teams sehr ausgeglichen. Sowohl Frankfurt als auch Gladbach gewannen 37 Duelle. Dazu kommen 27 Remis. In Hessen liegen jedoch die Gastgeber vorne. Sie siegten in 25 Spielen und holten 12 Remis. 13 Begegnungen entschieden die Gladbacher dort für sich.

Frankfurt – Gladbach im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 18:30 Uhr bei Sky.

Frankfurt mit langer Durststrecke

Den letzten Dreier fuhr die Eintracht Anfang Oktober beim 2:1 gegen die TSG Hoffenheim ein. In den folgenden acht Begegnungen gab es sechs Remis und zwei Niederlagen – 0:5 bei den Bayern und 1:2 in Wolfsburg am vergangenen Freitag. Dabei hatte es dort lange nach einen Remis ausgesehen, doch Wout Weghorst traf kurz vor Schluss noch für die Wölfe.

Durch die Sieglos-Serie hängt die Eintracht im Tabellenmittelfeld fest. Mit einem Dreier würde man bis auf einen Punkt an die Gladbacher herankommen. In die Karten spielen könnte der Eintracht dabei, dass die Fohlen seit Wochen wegen der Champions League englische Wochen gespielt haben. Für die Frankfurter hingegen ist es das erste Match unter der Woche in dieser Saison überhaupt. Erik Durm fand die Leistung gegen Wolfsburg trotz der Pleite nicht so schlecht. Darauf ließe sich aufbauen:

„Die ersten 20 Minuten nach der Pause haben wir Dampf gemacht und verdient geführt. Dann kriegen wir einen Elfmeter. Wir müssen wieder alles auf den Platz bringen und eine Reaktion zeigen. Wir waren zuletzt gegen Spitzenmannschaften immer auf Augenhöhe. Es ist weiter schwer, gegen uns zu gewinnen.“

Geht Sieg-Serie gegen Eintracht weiter?

Ende November gewannen die Fohlen mit 4:1 gegen Schalke 04. Danach gab es in der Bundesliga beim SC Freiburg ein 2:2 und am Wochenende zuhause gegen die Hertha ein 1:1. Dazwischen setzte es Pleiten in der Champions League gegen Inter Mailand (2:3) sowie bei Real Madrid (0:2). Trotzdem zog man ins Achtelfinale ein.

Mit diesem Rückenwind will man nun den dritten Sieg in Serie gegen die Eintracht einfahren. Mit einem Dreier würde man auch zumindest auf den Europa-League-Rang vorrücken. Gleichzeitig hätte man sich vor die andere Borussia gesetzt – ein direkter Konkurrent um den Einzug in die Champions League in der kommenden Saison. Dass man in dieser Saison in der Liga gerade etwas hinterherhinkt, wundert Manager Max Eberl nicht:

„Die Terminhatz ist wirklich sehr, sehr groß. Mannschaften, die eine sehr große Belastung haben, leiden ein Stück weit darunter. Wir möchten das natürlich auch nicht hören, aber die Belastung ist einfach groß. Wir haben uns aber deswegen nie beschwert und werden uns auch nicht beschweren. Wir haben etwas zu oft unentschieden gespielt, das lässt uns aktuell auf der Stelle treten. Das ist klar. Aber wir sind immer noch in Schlagdistanz.“

Voraussichtliche Aufstellungen

Frankfurt

Trapp – Abraham, Hinteregger, Ndicka – Durm, Ilsanker, Kostic, Sow, Rode – Kamada, Dost

Gladbach

Sommer – Lazaro, Ginter, Elvedi, Wendt – Zakaria, Kramer, Neuhaus, Stindl – Plea, Thuram

Mein Tipp

Frankfurt will endlich wieder gewinnen, Gladbach weiter oben dran bleiben. Letztendlich endet die Partie 2:2. Die Eintracht muss weiter auf einen Dreier gegen die Fohlen warten.
Bundesliga

Weitere Beiträge