Punktet der VfL sogar beim Tabellenführer?

Punktet der VfL sogar beim Tabellenführer?

Spitzenreiter Düsseldorf blieb zuletzt ohne Tore beim Vorletzten Darmstadt. Bochum dagegen klettert mit einer starken Serie aus dem Tabellenkeller. Wer holt sich am Freitagabend die Punkte im Westderby?

Weder der Tabellenführer noch der Tabellenachte können sich auf ihrem Punktepolster ausruhen. Immerhin hat Aufstiegsaspirant Düsseldorf acht Punkte Vorsprung auf den Dritten Kiel. Nach der letzten Auswärtspleite in Darmstadt ist die Fortuna jedoch alarmiert, dass dieser Vorsprung verdammt schnell wegschmelzen kann. Und auch der Gast aus Bochum wird nicht die 50 Kilometer anreisen, um nur mal schnell die Punkte abzuliefern. Zwar sammelt der VfL seit Wochen fleißig Zähler um Zähler. Doch richtig weg vom Tabellenkeller kommen die Revierkicker trotz einer Serie von fünf Spielen ohne Niederlage nicht. Denn nur drei Punkte haben die Bochumer mehr als die auf dem Relegationsplatz stehenden Heidenheimer. Und auf den direkten Abstiegsplatz sind es auch nur sechs Punkte. Da kann man als VfL-Fan schon mal nervös werden.

Tabellenführer schwächelte

Eigentlich ist die Fortuna zuletzt zum Vorletzten Darmstadt gereist, um drei sichere Punkte für den Aufstieg zu holen. Doch daraus wurde nicht. Irgendwie hat es die Truppe Friedhelm Funkel nicht geschafft, souverän im  Stile eines Spitzenreiters bei den abstiegsbdrohten Hessen aufzutreten. Eine Halbzeit lang rannten die Fortunen vergeblich dem 0:1-Rückstand hinterher. Aber trotz Überzahl erspielte man sich viel zu selten hochkarätige Chancen. 0:1 verloren. In der Tabelle kaum ein Problem, da der Zweite Nürnberg und der Dritte Kiel jeweils nur unentschieden spielten.

Bochum klettert

Der VfL ist zuletzt unter seinem neuen Trainer Robin Dutt bockstark aus dem Tabellenkeller geklettert: am 12. Februar übernahm er den Revierklub. Als 14. mit 26 Punkten. Zuerst gab es noch eine unglückliche Niederlage in Heidenheim (0:1), danach folgten fünf Spiele ohne Niederlage: 37 Punkte, 8. Platz! Alles richtig gemacht, VfL. Oder etwa nicht? Noch längst ist Bochum in Sachen Klassenerhalt nicht durch. Denn als Achter haben die Bochumer gerade einmal drei Punkte Vorsprung auf den Relegationplatz. Und nur sechs auf den direkten Abstiegsplatz.

Mehr als die halbe zweite Liga muss sich noch mit dem Thema Abstieg beschäftigen. Allerdings hat der VfL gerade den Kicker mit dem besten Torriecher der Liga in seinen Reihen. Lukas Hinterseer vom VfL Bochum ist der Torjäger der Stunde. Der Österreicher traf fünf Mal in den letzten beiden Spielen (Dreierpack in Sandhausen, Doppelpack gegen Braunschweig).

Diese Mal Tore?

Mit gerade einmal 27 erzielten Toren – nach 28 Spieltagen – kommen die Bochumer noch nicht einmal auf einen Treffer pro Spiel. Die Fortuna dagegen hat 19 Mal öfter die Kugel im Netz versenkt, kommt einen Toreschnitt von 1,6 Toren pro Spiel. Allerdings kassieren die Düsseldorfer dafür mehr – obwohl sie sieben Plätze vor dem VfL stehen. 35 Mal durfte Düsseldorfs Keeper bereits den Ball aus dem eigenen Netz holen, Bochums Goalie dagegen nur 31 Mal.

7 zu-Null-Siege, dazu kommt Düsseldorfs einziges 0:0 dieser Saison – gegen Bochum! Der Tabellenführer blieb als acht Mal in dieser Saison ohne Gegentor. Fünfmal blieb er ohne einen eigenen Treffer, viermal endete das in einer Niederlage

Und wie siehts beim VfL aus? 5 zu-Null-Siege, dreimal 0:0. Dazu kommen aber auch 7 Niederlagen ohne eigenen Treffer. Insgesamt fielen bei den Düsseldorfer Spielen 81 Tore, das entspricht 2,9 Tore pro Spiel. Bei den Bochumern sind es insgesamt 58 Tore, das entspricht 2,1 Toren pro Spiel.

Statistik

Duelle

13 Mal sind die beiden in der zweiten Liga gegeneinander angetreten: 4 Siege Düsseldorf, 3 Siege Bochum, 6 Unentschieden. Insgesamt gab es sogar 68 Duelle (Bundesliga, 2. Liga, Regionalliga West, DFB-Pokal):
20 Siege Düsseldorf, 22 Siege Bochum, 26 Unentschieden.

Letzte 5 der Fortuna

Letzte 5 des VfL

Voraussichtliche Aufstellungen

Düsseldorf: Wolf – Schauerte, Ayhan, Bormuth, Schmitz – Fink, Sobottka, Neuhaus – Usami, Hennings, Haraguchi

Bochum: Riemann – Gyamerah, Losilla, Hoogland – Celozzi, Tesche, Stöger, Soares – Kruse, Hinterseer, Sam

Meine Prognose

Seit fünf Spielen haben die Düsseldorfer nicht mehr zuhause verloren. Diese Serie wird der Tabellenführer auch gegen Bochum fortsetzen. Ich erwarte einen knappen Erfolg der Hausherren. Deswegen tippe ich beim Handicap 0:1 auf Unentschieden, Quote 3,6. In der Hinrunde gab es keine Tore zwischen den beiden Kontrahenten, dieses Mal tippe ich auf 2-3 Tore Quote 1,85.

Teile den Beitrag mit Fans.

Weitere Beiträge