ODDSET Positionswette: Wer ist am besten positioniert?

ODDSET Positionswette: Wer ist am besten positioniert?

Bundesliga: Wer ist nach Spieltag 21 am besten positioniert? Bei unserer Wette habt ihr die Wahl zwischen vier Teams: Eintracht Frankfurt, VfL Wolfsburg, Bayer Leverkusen oder 1899 Hoffenheim.

Ab sofort bieten wir euch eine Positionswette an. Bei ihr habt ihr mehrere Teams zur Auswahl. Ihr tippt nun darauf, welches dieser Teams nach Abschluss des genannten Spieltages in einer Liga am besten positioniert ist. Maßgeblich ist dabei die Gesamttabelle der ausgewählten Liga nach Abschluss des genannten Spieltages.*

Aktuelle Positionswette

Wer ist nach dem 21. Spieltag in der Bundesliga am besten positioniert? Eintracht Frankfurt, VfL Wolfsburg, Bayer Leverkusen oder 1899 Hoffenheim?

Wer liegt vorne?

Die besten Chancen hat Frankfurt als Fünfter mit 32 Punkten und einem Torverhältnis von plus 13 Toren. Danach kommt der Sechste Wolfsburg mit 31 und der Siebte Leverkusen mit 30 Zählern. Die schlechtesten Aussichten hat 1899 Hoffenheim als Achter mit 29 Punkten und plus neun Toren.

Aktuelle Bundesliga-Tabelle

POWer?S/U/NTorePunkte
5.Eintracht Frankfurt9-5-640:27 Tore32 Punkte
6.VfL Wolfsburg9-4-729:27 Tore31 Punkte
7.Bayer Leverkusen9-3-832:31 Tore30 Punkte
8.TSG Hoffenheim7-8-538:29 Tore29 Punkte

21. Spieltag: Wer ist am besten positioniert?

Fr., 20:30 Uhr: FSV Mainz 05 – Bayer Leverkusen

In der Hinrunde hatte Leverkusen mit 1:0 die Nase vorne. Aktueller Trend der Werkskicker in der Liga: S/S/U/S/S. Der letzte der vier Siege war übrigens das beeindruckende 3:1 über Rekordmeister Bayern. Allerdings folgte dem am Dienstag das enttäuschende Pokal-Aus beim Zweitligisten Heidenheim.

Tipp Leverkusen

Bayer muss gewinnen, um am besten positioniert zu sein. Gleichzeitig darf Wolfsburg höchstens unentschieden spielen und Frankfurt muss verlieren. Quote 4,50

 

Sa., 15:30 Uhr: Borussia Dortmund – TSG Hoffenheim

In der Hinrunde holten die Hoffenheimer ein 1:1 gegen den Spitzenreiter.  Der aktuelle Trend der TSG: U/S/N/U/U. Zuletzt gelang den Hoffenheimern übrigens zuhause nur ein 1:1 gegen Aufsteiger Düsseldorf. Gegner Dortmund muss die Pokal-Pleite vom Dienstag gegen Werder Bremen verdauen …

Tipp Hoffenheim

Hoffenheim muss gewinnen, um das beste der vier Teams zu sein. Gleichzeitig muss Frankfurt verlieren. Außerdem dürfen Wolfsburg und Leverkusen maximal unentschieden spielen. Quote 40,00

 

Sa., 15:30 Uhr: SC Freiburg – VfL Wolfsburg

Die Wolfsburger haben mit Freiburg noch eine Rechnung zu begleichen. Mit 3:1 setzten sich die Breisgauer in der Hinrunde bei den VW-Städtern  durch. Der Wolfsburger Trend: S/N/N/S/S. Nach zuletzt zwei Pleiten feierten sie zuletzt einen überraschenden 1:0-Erfolg in Berlin.

Tipp Wolfsburg

Da Frankfurt das um elf Treffer bessere Torverhältnis hat, muss der VfL gewinnen, um die beste Position zu erreichen. Gleichzeitig darf die Eintracht nur unentschieden spielen bzw. nicht gewinnen. Quote 2,40

Sa., 15:30 Uhr: RB Leipzig – Eintracht Frankfurt

Die Frankfurter kamen in der Hinrunde zuhause nur zu einem 1:1 gegen RB. Jetzt wollen sie ihren Trend U/U/S/N/S auf vier Spiele ohne Niederlage ausbauen. Zuletzt rangen sie in einem hochklassigen Match Tabellenführer Dortmund einen Punkt ab.

Tipp Frankfurt

Mit einem Sieg ist die Eintracht nach dem 21. Spieltag am besten positioniert. Bei einem Unentschieden könnten sie nur von Wolfsburg überholt werden. Dazu müsste Wolfsburg allerdings gewinnen. Verliert Frankfurt, könnte es von jedem Team überholt werden. Selbst von den Hoffenheimern, wenn die genügend Tore erzielen. Quote 1,70

* Sonderfälle

  • Gibt es mehrere Gleichplatzierte auf der besten Position: Es kommt die „Totes Rennen“-Regel zur Anwendung.
  • Ein/Mehrere Spiel(e) werden abgesagt/unterbrochen/verschoben: Es kommt die 24-Stunden-Regel zur Anwendung.

Weitere Beiträge