Mönchengladbach erneut in Torlaune?

Mönchengladbach erneut in Torlaune?

Borussia Mönchengladbach muss am Samstag nach Hoffenheim. Das war zuletzt immer eine Reise wert. Die Fohlen haben in den letzten vier Gastspielen im Kraichgau immer mindestens drei Tore erzielt. Zeigt sich die Borussia wieder so treffsicher? Nur mit einem Sieg kann man an Spitzenreiter Dortmund dranbleiben.

Mönchengladbach hat sich in dieser Saison endgültig zu einer Spitzenmannschaft in der Bundesliga entwickelt. Wenn man nach 14 Spieltagen auf dem zweiten Tabellenplatz vor Bayern München steht und zu diesem Zeitpunkt die drittbeste Hinrunde der Vereinsgeschichte spielt, darf man das getrost so sagen. Am Wochenende sind die Fohlen in Hoffenheim zu Gast. Dann wollen sie weiter Druck auf Spitzenreiter Dortmund ausüben und den Rekordmeister von der Isar auf Abstand halten. In Hoffenheim zeigte sich die Borussia zuletzt immer in Torlaune. Trotzdem hat es erst zweimal in zehn Anläufen zum Sieg gereicht. Hoffenheim kämpft nach dem Aus in der Königsklasse um den Anschluss an die Top-Sechs. Die werden hochmotiviert sein, einen direkten Konkurrenten ein Bein zu stellen. Ob es gelingt, sehen wir am Samstag um 15:30 Uhr in der Wirsol Rhein-Neckar Arena.

Hoffenheim - Mönchengladbach im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 15:30 Uhr bei Sky.

Hoffenheim nur noch Durchschnitt?

Bei der TSG Hoffenheim zeigt die Formkurve vor dem schweren Heimspiel gegen die Fohlen deutlich nach unten. Seit fünf Pflichtspielen wartet man nun schon auf den nächsten Sieg. Neben den zwei Pleiten in der Champions League gegen Donezk (2:3) und Manchester City (1:2) reichte es lediglich zu einem Punkt gegen Berlin (3:3), Schalke (1:1) und Wolfsburg (2:2). In der Liga ist man schon auf Platz sieben durchgereicht worden. Zwar hält man immer noch Anschluss an die Top-Vier, aber so langsam sollten die Nagelsmänner doch wieder die Kurve kriegen. Vor allem im eigenen Stadion läuft es für die TSG noch nicht wie gewünscht. Elf Punkte aus sieben Spielen ist nur Mittelmaß. Gerade mal drei dieser Spiele wurden gewonnen.

Das hat auch viel mit der mangelnden Chancenverwertung zu tun. Die Hoffenheimer sind nicht unbedingt schlechter als letzte Saison, man lässt aber zu viel liegen. Das merkt man dann eben mit Blick auf die Tabelle. Trotzdem stellt man zusammen mit Frankfurt immer noch die drittbeste Offensive. Dafür kassiert man die meisten Tore aus den Top-Sieben der Liga. Das könnte gegen Gladbach wieder ins Auge gehen. Die Borussia ist offensiv sogar noch gefährlicher und trifft vor allem in Hoffenheim besonders gerne. Trainer Julian Nagelsmann ist das sicher bewusst. Ihm ist klar, dass das am Samstag eine ganz schwierige Aufgabe wird gegen die Fohlen, die sich während der Woche ganz auf das Spiel vorbereiten konnten:

Das sind zwei Teams, die Spaß an der Offensive haben. Ich glaube, dass es wieder ein attraktives Fußballspiel wird. Sie haben für mich eine der besten Mannschaften der Liga. Sie gehören in meinen Augen in diese Tabellenregion.

Gladbach jubelt nur selten im Kraichgau

Eine starke Offensive haben die Fohlen tatsächlich. 33 Tore haben sie in dieser Saison schon erzielt, drei mehr als Hoffenheim und die zweitmeisten hinter Borussia Dortmund (39). Nur gegen Leipzig blieb der Angriff zuletzt harmlos. Prompt setzte es eine 0:2-Niederlage. Die einzige aus den letzten fünf Spielen. Bei den Siegen gegen Düsseldorf, Bremen, Hannover und Stuttgart netzten die Gladbacher 13 Mal ein. Ebenso oft haben sie in den letzten vier Gastspielen in Hoffenheim getroffen. Damit reichte es zu sieben Punkten. Nur einmal ging man in diesem Zeitraum als Verlierer vom Platz. Auch im letzten Aufeinandertreffen in Mönchengladbach gab es beim 3:3 wieder sechs Treffer zu bejubeln. Diese Begegnungen waren nichts für schwache Nerven. Gladbach-Coach Dieter Hecking hat langsam genug davon:

Für mich muss es diesmal kein Spektakel sein, ein 1:0 reicht mir – auch, wenn es für die Fans immer sehr schöne Spiele waren. Hoffenheim ist für mich ein Spitzenteam in Deutschland, sie beherrschen alle Facetten des Fußballs. 

Sein Team wird trotzdem viel in die Offensive investieren. Defensiv sind die Hoffenheimer einfach anfällig. Das zieht sich schon durch die ganze Saison. Nur in einem der 22 Saisonspiele der Kraichgauer stand hinten die Null. Die TSG richtet eben viel mit der Offensive. Manchmal klappt’s, manchmal weniger und gegen Gladbach doch immer wieder mal. Vor allem daheim. Von zehn Gastspielen hat die Borussia in Sinsheim fünf verloren, dreimal nahmen sie einen Punkt mit und nur zweimal reichte es zum Sieg.

Statistiken

Letzte 5 Spiele

TSG Hoffenheim

Borussia Mönchengladbach

Letzte 5 direkte Duelle

BegegnungErgebnisWettbewerb
Gladbach – Hoffenheim3:3Buli 17/18
Hoffenheim – Gladbach1:3Buli 17/18
Hoffenheim – Gladbach5:3Buli 16/17
Gladbach – Hoffenheim1;1Buli 16/17
Gladbach – Hoffenheim3:1Buli 15/16

Bilanz

Alle Duelle in allen Wettbewerben seit 2007:

Spiele gesamt
Siege TSG: 9
Remis: 9
Siege Gladbach: 6

Voraussichtliche Aufstellungen

Hoffenheim

Baumann

Bicakcic, Vogt, Hübner

Brenet, Grillitsch, Schulz

Demirbay, Grifo

Joelinton, Kramaric

Mönchengladbach

Sommer

Lang, Elvedi, Jantschke, Wendt

Strobl

Neuhaus, Stindl

Traore, Hazard

Plea

Mein Tipp

Mit vielen Toren kann man in diesem Duell nicht viel verkehrt machen. Auch diesmal werden es wieder 4 oder mehr Tore sein. Dafür gibt’s eine Quote von 1,65. Durch das Spiel während der Woche in der Champions League sehe ich die Gladbacher im Gegensatz zu Hoffenheim zudem ausgeruhter. Daher lege ich mich auf einen Auswärtssieg der Fohlen fest. Wie beim letzten Gastspiel könnte ich mir ein 3:1 für die Borussia vorstellen. Dafür gibt’s starke 20,0.

Weitere Beiträge