Mainz will in Stuttgart nachlegen

Mainz will in Stuttgart nachlegen

Nach dem überraschenden Sieg gegen RB Leipzig will der FSV Mainz 05 das Feld von hinten aufrollen und beim VfB Stuttgart nachlegen. Die Gastgeber warten mittlerweile schon seit drei Spielen auf das nächste Erfolgserlebnis. Daheim konnten die Schwaben überhaupt noch nicht gewinnen.

Der 19. Spieltag der Bundesliga beginnt am Freitagabend mit dem Heimspiel der Stuttgarter gegen den FSV Mainz. Der Aufsteiger aus Schwaben spielt bislang eine starke Saison, ist zuletzt aber etwas außer Tritt geraten. Die Mainzer kämpfen nach wie vor um wichtige Punkte für den Klassenerhalt. Doch wer gegen den BVB ein Unentschieden holt und RB Leipzig schlägt, der kann auch beim VfB bestehen. Zumal die Stuttgarter tatsächlich noch keines der acht bisherigen Heimspiele gewinnen konnten. Anstoß ist um 20:30 Uhr in der Mercedes-Benz Arena.

Stuttgart - Mainz im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 20:30 Uhr bei DAZN.

Daten und Fakten zum Spiel

Stuttgart gegen den Abwärtstrend

Der VfB befindet sich als Aufsteiger nach 18 Spieltagen im gesicherten Mittelfeld auf dem zehnten Tabellenplatz. Sieben Punkte beträgt der Vorsprung auf den Relegationsrang vor dem Heimspiel gegen Mainz. Gerettet sind die Schwaben deswegen aber noch lange nicht. Zuletzt stotterte der VfB-Motor etwas. Nur eines der letzten sieben Spiele konnten die Stuttgarter gewinnen. Daheim wartet man immer noch auf das erste Erfolgserlebnis. Sollte man jetzt erneut patzen , können mit Hoffenheim, Augsburg und Werder theoretisch gleich drei Klubs vorbeiziehen. Ein gewisser Druck ist bei den Gastgebern also durchaus vorhanden.

Zuletzt musste sich der VfB mit 0:3 in Bielefeld und 1:2 in Freiburg geschlagen geben. Drei Niederlagen in Folge gab es unter Coach Pellegrino Matarazzo noch nie. Und neun Heimspiele in Folge ohne Sieg? Die schon, aber nur einmal in der Saison 2014/15. Stuttgart wird alles daran setzen, dass dieser Vereinsnegativrekord eine einmalige Sache bleibt. Die Heimbilanz gegen Mainz stimmt schon mal zuversichtlich. Zwölfmal gab es dieses Duell in der Bundesliga in Stuttgart. Sieben Siege gehen auf das Konto der Hausherren. Nach dem Gesetz der Serie wird der VfB am Freitag wieder gewinnen. Die letzten Ergebnisse in der Mercedes-Benz Arena seit 2014: 2:1 Mainz, 2:0 Stuttgart, 3:1 Mainz, 1:0 Stuttgart, 3:2 Mainz. Und am Freitag wieder Sieg VfB? Matarazzo sagt zum Spiel:

Es wird keine einfache Aufgabe für uns. Das wissen wir. Unser Fokus liegt auf unserem Investment. Wir müssen zunächst die Basics abrufen, den Kampf annehmen und dann können wir auch in der Lage sein, uns spielerisch durchzusetzen.

Fakten zum Spiel:

  • Der VfB hat nur eines der letzten sieben Ligaspiele gewonnen (2 Unentschieden, 4 Niederlagen).
  • Im eigenen Stadion ist Stuttgart noch sieglos (5 Unentschieden, 3 Niederlagen).
  • Mainz holte zuletzt mit dem 3:2 gegen Leipzig den ersten Sieg nach neun sieglosen Spielen in Folge.
  • Mainz hat gegen die Aufsteiger bisher beide Spiele verloren (1:4 gegen Stuttgart, 1:2 gegen Bielefeld).
  • Mainz konnte auswärts erst ein Spiel gewinnen und ist mit fünf Punkten aus acht Spielen das zweitschwächste Auswärtsteam der Liga vor Schalke (2).

Mainz vor Beginn einer Serie?

Die Mainzer haben am letzten Spieltag endlich den lang ersehnten Befreiungsschlag gelandet. Das 3:2 gegen RB Leipzig war nach zweimaligem Rückstand nicht unbedingt zu erwarten. Es hat jedoch eindrucksvoll gezeigt, dass sich die Rheinhessen noch lange nicht aufgegeben haben. Jetzt fehlen nur noch fünf Zähler zum Relegationsplatz und in Stuttgart wollen die 05er den nächsten Schritt aus dem Tabellenkeller machen. Nach vier Punkten aus den letzten drei Spielen ist das Vertrauen in die eigene Stärke endlich wieder vorhanden. Vielleicht gelingt es den Rheinhessen, jetzt eine Serie zu starten und den Klassenerhalt doch nicht irgendwie zu packen.

Das große Problem der Mainzer ist weiterhin die Defensive. Nur Schalke (48) hat mehr Gegentore zugelassen als die 05er (38). Zum letzten und bis dato auch einzigen Mal stand am 15. Dezember beim torlosen Remis gegen die Hertha die Null. Allein im Januar hat der FSV in fünf Spielen zwölf Gegentore hinnehmen müssen. Da hießen die Gegner allerdings auch Bayern München, Eintracht Frankfurt, Borussia Dortmund, VfL Wolfsburg und RB Leipzig. Die daheim noch sieglosen Stuttgarter kommen da zur Abwechslung gerade recht. Klar ist aber auch, dass alles andere als ein Sieg im Schwabenland zu wenig wäre. Trainer Bo Svensson hat nach dem Erfolg über RB vollstes Vertrauen in seine Spieler:

Wir müssen noch besser verteidigen, besser erkennen, wann wir Druck auf den Gegner aufbauen können, um dann schnell ins Umschalten zu kommen. Aber wenn ich die Qualität sehe, die die Jungs haben, ist es auch absolut möglich, sich noch zu verbessern.

Voraussichtliche Aufstellungen

Stuttgart

Kobel

Mavropanos, Anton, Kempf

Endo, Mangala

Wamangituka, Sosa

Castro, Klimowicz

Gonzalez

Mainz

Zentner

Juste, Bell, Niakhate

da Costa, Mwene

Barreiro, Kohr

Latza

Burkardt, Onisiwo

Mein Tipp

Stuttgart ist heiß auf den ersten Heimsieg, Mainz will unbedingt nachlegen und raus aus dem Tabellenkeller. Ich sehe den FSV beim Aufsteiger in der Mercedes-Benz Arena nicht chancenlos. Ein klares 4:1 wie im Hinspiel wird es für den VfB diesmal nicht geben. Vielmehr denke ich, dass Mainz mindestens einen Punkt mitnehmen und den Aufwärtstrend fortsetzen wird. Auf einen Sieg der Gäste will ich mich jedoch nicht festlegen. Daher ein 1:1 und 2-3 Tore im Spiel.
Bundesliga

Weitere Beiträge