Hoffenheim – Leverkusen: Kampf um Europa

Hoffenheim – Leverkusen: Kampf um Europa

Vor dem direkten Duell lauert Hoffenheim knapp hinter den Europa-League-Plätzen, während Leverkusen derzeit zwei Zähler zur Champions League fehlen. Beide Teams können sich im Kampf um Europa keine Punktverluste leisten. Wer hat am Samstag die Nase vorn?

In der Hinrunde gab es in Leverkusen zwischen der Werkself und der TSG 1899 Hoffenheim ein torloses Remis. Es war das erst vierte Unentschieden im 24. Duell zwischen beiden Teams. Gibt es am Samstag auch wieder ein Remis?

Insgesamt spricht die Bilanz ganz klar für Leverkusen – und zwar gleichermaßen auswärts wie zuhause. In der Fremde wie in der Bay Arena holten die Rheinländer je sieben Siege, zwei Unentschieden und drei Niederlagen. Kurios: Vor dem 0:0 endeten die drei Duelle davor jeweils mit 4:1. Zweimal hatte dabei die TSG das bessere Ende für sich, einmal Bayer. Endet die Partie wieder 4:1 – oder 1:4 ?

Hoffenheim – Leverkusen im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 15:30 Uhr bei Sky.

Hoffenheim nach Bremen-Sieg wieder in der Spur

Zum Rückrundenauftakt setzte es für die Hoffenheimer zuhause ein 1:2 gegen Eintracht Frankfurt. Doch immerhin konnte man im Auswärtsspiel bei Werder Bremen kontern und ein 3:0 einfahren. Nun muss man wieder zuhause ran. Und da läuft es in dieser Saison nicht so gut wie in der Fremde. In Sinsheim gewann das Team von Trainer Alfred Schreuder nur vier Spiele. Fünf Spiele wurden hingegen verloren. Dazu kommt noch ein Unentschieden.

Nun sollte gegen Leverkusen unbedingt ein Sieg her. Denn auf die Europa-League-Plätze fehlen derzeit drei Punkte. Zur Champions League sind es nochmal drei Zähler mehr. Gegen Bayer und noch einige Wochen mehr wird jedoch Mittelfeldmann Dennis Geiger fehlen. Der U21-Nationalspieler zog sich im Training eine Muskelverletzung im Oberschenkel zu. Trotzdem freut sich Trainer Schreuder auf die Partie gegen Bayer, die er mit dem Match gegen Dortmund vor Weihnachten (2:1) vergleicht:

„Die Partie gegen Leverkusen hat Ähnlichkeiten zum Spiel gegen Dortmund. Gegen Bayer werden die Räume für uns größer sein als sonst. Sie werden mit viel Tempo und Offensive gegen uns antreten.“

Leverkusen will dritten Sieg im dritten Spiel nach der Winterpause

Die Werkself ist optimal aus den Startlöchern nach der Winterpause gekommen. In Paderborn siegte das Team von Trainer Peter Bosz mit 4:1. Und zuhause legte man ein 3:0 gegen Fortuna Düsseldorf nach. Dadurch steht Bayer auf einem Europa-League-Platz. Zur Champions League fehlen derzeit jedoch drei Punkte. Für Leverkusen spricht bei Hoffenheim, dass Bayer auswärts ran darf. Dort ist man stärker als zuhause. Nur Spitzenreiter Leipzig hat mehr Punkte in der Fremde eingefahren.

Für Nadiem Amiri und Karem Demirbay wird es ein besonderes Spiel werden. Denn beide spielten lange Jahre in Sinsheim und kamen erst im Sommer zur Werkself. Nationalspieler Demirbay hatte ein schwieriges erstes halbes Jahr, stand jedoch 2020 in beiden Liga-Partien in der Startelf. Das freute den 26-Jährigen, der heiß ist auf die Partie bei der TSG:

„Ich freu mich, dass ich Fußball spielen darf. Zwei Spiele, zweimal 90 Minuten. Top. Das erste Spiel beim Ex-Klub ist natürlich etwas Besonderes. Wenn ich sagen würde, ich freue mich nicht drauf, würde ich lügen. Von der Qualität her sind wir besser besetzt. Trotzdem wird an diesem Tag entscheiden, wer mehr investiert. Am Ende werden Kampfgeist, Leidenschaft, gutes Verteidigen, aggressives Spielen mit und ohne Ball entscheidend sein.“

Voraussichtliche Aufstellungen

Hoffenheim

Pentke – Posch, Nordtveidt, Hübner, Skov – Grillitsch – Rudy, Samessekou – Kramaric, Baumgartner – Dabbur

Leverkusen

Hradecky – L. Bender, Tah, S. Bender, Sinkgraven – Baumgartlinger, Demirbay – Bellarabi, Havertz, Diaby – Volland

Mein Tipp

Beide Teams können im Kampf um Europa keine Punkte liegen lassen. Doch am Ende eines flotten Spieles steht es 2:2. Das Remis hilft keinem so richtig weiter.

Weitere Beiträge