Hertha – Gladbach: Holt sich Klinsi drittes Spiel am Stück?

Hertha – Gladbach: Holt sich Klinsi drittes Spiel am Stück?

In Leverkusen und gegen Freiburg gewann Berlin zuletzt jeweils mit 1:0. Siegt die Elf von Coach Jürgen Klinsmann nun auch gegen den Tabellenzweiten Mönchengladbach. Der konnte nach zwei Niederlagen unter der Woche gegen Paderborn wieder gewinnen.

An Mönchengladbach hat die Hertha gute Erinnerungen. Denn beide Bundesliga-Begegnungen in der vergangenen Saison gewannen die Hauptstädter. Zuhause sprang im September 2018 ein 4:2 heraus, wobei Vedad Ibisevic einen Doppelpack schnürte. Und auch im Borussia Park war die Alte Dame Anfang Februar erfolgreich. Salomon Kalou, Ondrej Duda und Davie Selke schossen einen 3:0-Auswärtssieg heraus.

Davor jedoch gewann Mönchengladbach drei Pflichtspiele in Serie. Insgesamt ist die Bilanz recht ausgeglichen. Die Hertha entschied 26 Matches für sich, die Borussia 28. Dazu kommen 14 Unentschieden. In Berlin spricht die Bilanz klar für die Gastgeber: 20 Siege, 5 Remis und 10 Niederlagen.

Hertha – Gladbach im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 18:30 Uhr bei Sky.

Hertha unter Klinsmann im Aufwind

Das erste Spiel unter dem neuen Coach Jürgen Klinsmann verloren die Berliner noch. 1:2 hieß es Ende November gegen Borussia Dortmund. Doch danach spielte man erst 2:2 in Frankfurt, um zuletzt 1:0 gegen Freiburg und mit demselben Ergebnis in Leverkusen zu gewinnen.

Dadurch steht die Hertha vor dem letzten Hinrunden-Spieltag vier Punkte vor dem Relegationsrang. Die Klinsmann-Truppe wird also definitiv nicht auf diesem Platz überwintern, zumal sich Köln und Bremen auch im direkten Duell gegenüberstehen und sich die Punkte gegenseitig wegnehmen. Hertha könnte sich demnach eine Niederlage gegen starke Borussen leisten, doch in der Hauptstadt will man nach den zwei Siegen zuletzt mehr. Linksverteidiger Marvin Plattenhardt freut sich auf die Partie im Olympiastadion:

„Wir wissen, dass wir hinten gut stehen können, und das haben wir in den vergangenen Wochen bewiesen. Vorne haben wir natürlich die Qualität, um die Tore zu erzielen. Im abschließenden Spiel wollen wir nochmal drei Punkte holen, das wäre natürlich am schönsten. Wir müssen uns gut regenerieren und gegen Gladbach alles raushauen. Dann haben wir hoffentlich einigermaßen schöne Weihnachten.“

Gladbach will weiter oben mitmischen

Nach zwei Niederlagen in der Europa League gegen Basaksehir (1:2) und in Wolfsburg (1:2) tat sich die Borussia im Heimspiel gegen Schlusslicht Paderborn in der ersten Halbzeit schwer. Doch dann platzte der Knoten und die Fohlen gewannen mit 2:0. Alassane Plea traf kurz nach dem Seitenwechsel, Kapitän Lars Stindl erhöhte Mitte der zweiten Hälfte per Elfmeter.

Weil Leipzig in Dortmund nur 3:3 spielte, zog Gladbach nach Punkten gleich mit dem Spitzenreiter. Vor dem letzten Hinrunden-Spieltag haben die Sachsen aber das um neun Treffer bessere Torverhältnis. Allerdings müssen sie gegen den FC Augsburg ran, der derzeit gut in Form ist. Sollten sie dort erneut Punkte lassen, würde Gladbach ein Sieg oder sogar ein Remis in Berlin zur Herbstmeisterschaft reichen. Doch mit Rechenaufgaben will sich Kapitän Stindl gar nicht befassen, für ihn zählen nur die drei Punkte:

„Wir haben eine bisher sehr gute Hinrunde gespielt, werden jetzt vor der Partie bei Hertha noch einmal zwei Tage regenerieren und uns gut auf das Spiel vorbereiten. Am Samstag werden wir dann nochmal alles reinwerfen, um die drei Punkte zu holen. In Berlin hat sich einiges getan, die Hertha hat zuletzt gute Spiele gezeigt. Aber unabhängig vom Gegner wollen wir unser Spiel auf den Platz bringen und unser Punktekonto möglichst um weitere drei Zähler erhöhen.“

Voraussichtliche Aufstellungen

Hertha

Jarstein – Klünter, Boyata, Rekik, Plattenhardt – Maier, Skjelbred – Darida – Lukebakio, Selke, Dilrosun

Gladbach

Sommer – Jantschke, Ginter, Elvedi, Bensebaini – Zakaria, Hofmann – Benes – Herrmann, Plea, Thuram

Mein Tipp

Die Hertha ist im Aufwind, doch Gladbach will eine bärenstarke Vorrunde krönen. Die Fohlen gewinnen in Berlin mit 1:0. Berlin muss die Zähler im Abstiegskampf gegen andere Gegner holen. Berlin muss die Zähler im Abstiegskampf woanders holen.

Weitere Beiträge