Hertha – Düsseldorf: Eine Serie muss enden

Hertha – Düsseldorf: Eine Serie muss enden

Mit dem Heimspiel der Hertha gegen Düsseldorf beginnt der 7. Spieltag der Bundesliga. Die Gastgeber aus Berlin peilen gegen die Fortuna den dritten Sieg in Folge an. Die Gäste aus dem Rheinland haben sich mittlerweile aber schon fast zum Angstgegner der Hauptstädter entwickelt. Die letzten vier Vergleiche in der Bundesliga gingen alle auf das Konto der Fortuna.

Fünf Spieltage mussten die Fans der Hertha auf den ersten Sieg in der neuen Saison warten. Nach Pleiten gegen Wolfsburg, Schalke und Mainz war es dann endlich soweit. Im eigenen Stadion gelang ein 2:1 gegen Paderborn. Mit dem 4:0 in Köln scheinen die Berliner endgültig in der Saison angekommen zu sein. Jetzt will man gegen Düsseldorf nachlegen und sich langsam den Europapokalplätzen annähern. Es könnte ganz gut aussehen für die Gastgeber. Die Fortuna befindet sich nach fünf sieglosen Spielen in Folge im freien Fall. Anstoß ist am Freitagabend um 20:30 im Olympiastadion.

Hertha - Düsseldorf im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 20:30 Uhr bei DAZN.

Hertha wieder auf Kurs

In Berlin will man in den kommenden Jahren eine Mannschaft aufbauen, die regelmäßig um den Europapokal mitreden kann. Damit will man bereits in dieser Saison anfangen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten scheint die Hertha sich langsam an das neue System von Trainer Ante Covic zu gewöhnen. Mit den Erfolgen der letzten Wochen ist auch das Selbstvertrauen gestiegen. Der Druck ist vorerst auch erstmal weg. Man kann also voller Zuversicht in das anstehende Heimspiel gegen die Fortuna gehen.

Ein Grund, warum es bei der Hertha wieder läuft, ist die starke Form von Javairo Dilrosun. Der 21-Jährige hat die Berliner sowohl gegen Paderborn als auch in Köln in Führung geschossen. Sollte jetzt auch noch Dodi Lukebakio seine Form aus dem Vorjahr erreichen, gibt es in Berlin tatsächlich nichts mehr, was noch Sorgen bereiten sollte. Vorausgesetzt natürlich, die Ergebnisse stimmen. Lukebakio könnte am Freitag wieder eine Chance erhalten. Immerhin geht es gegen seinen ehemaligen Klub. Da sollte es an Motivation beim Belgier nicht mangeln. Covic wird es wohl egal sein, wer am Ende für die Tore zuständig ist. Hauptsache, seine Mannschaft gewinnt. Das machte er vor dem Spiel noch einmal deutlich:

Wir haben immer gesagt, dass wir den ersten Sieg erzwingen müssen. Dann wollten wir spielerische Elemente einbringen, was in Köln geklappt hat. Nun wollen wir nachlagen und das gewonnene Selbstvertrauen mit in das kommende Spiel nehmen.

Fakten zum Spiel:

  • Düsseldorf hat die letzten vier Bundesligaspiele gegen Berlin gewonnen.
  • Der letzte Sieg der Berliner gegen Düsseldorf in der Bundesliga liegt fast 40 Jahre zurück.
  • Düsseldorf wartet seit fünf Spielen auf den nächsten Sieg.
  • Den einzigen Saisonsieg feierten die Düsseldorfer auswärts.
  • Berlin hat im eigenen Stadion eines von zwei Spielen gewonnen und eines verloren.

Fortuna mit starker Bilanz gegen Berlin

In Düsseldorf ist der Saisonstart genau gegensätzlich verlaufen. Nur zum Auftakt gelang ein Sieg gegen den SV Werder. Anschließend holten die Rheinländer nur noch einen Punkt aus fünf Spielen. Dabei spielte man gar nicht mal so schlechten Fußball. Düsseldorf schaffte es einfach nicht, einen Vorsprung über die Zeit zu bringen. In den letzten vier Spielen führte die Fortuna mit 1:0. Lediglich gegen Wolfsburg (1:1) konnte man anschließend noch einen Punkt mitnehmen.

Trainerfuchs Friedhelm Funkel bleibt dennoch gelassen. Der Mann hat ja in seiner Karriere schon einiges erlebt. In Panik verfallen, bringt niemanden weiter. Da muss man sich jetzt selbst rausziehen und Charakter zeigen. Am Freitag wäre dafür eine gute Gelegenheit. Es ist Funkels 500. Spiel als Trainer in der Bundesliga. Und dann auch noch gegen den Ex-Klub. Und den Lieblingsgegner aus der Hauptstadt. Düsseldorf ist nämlich seit sieben Spielen in der Bundesliga gegen die Hertha ungeschlagen. Viermal in Folge konnte man nun schon gewinnen. Also, warum sollte der Abwärtstrend am Freitag in Berlin nicht zu Ende gehen? Funkel geht optimistisch an die Aufgabe heran:

Wir fahren nicht nach Berlin, um ein gutes Spiel zu machen und die Punkte dazulassen. Wir wollen  ein gutes Spiel machen und etwas mit nach Hause nach Düsseldorf nehmen. Dafür brauchen wir die guten Leistungen, die wir auswärts bisher gezeigt haben und ein bisschen mehr Konzentration. Dann sind wir durchaus in der Lage, in Berlin zu punkten.

Voraussichtliche Aufstellungen

Hertha BSC

Jarstein

Klünter, Stark, Boyata, Mittelstädt

Skjelbred, Grujic

Wolf, Darida, Dilrosun

Ibisevic

Düsseldorf

Steffen

Zimmermann, Hoffmann, Ayhan, Gießelmann

Bodzek, Baker

Thommy, Ampomah

Karaman, Hennings

Mein Tipp

Die Berliner haben einen kleinen Lauf, die Düsseldorfer eine Krise. Trotzdem hat die Fortuna jetzt nicht so schlecht gespielt, als dass ich nicht an einen Punktgewinn bei der Hertha glauben könnte. Die Statistik spricht ja für die Fortuna. Daher will ich mich auf ein Unentschieden festlegen. Mein Tipp ist ein 1:1 und weniger als 2,5 Tore im Spiel .
Bundesliga

Weitere Beiträge