FSV Mainz 05 – Eintracht Frankfurt: Es werde Derby!

FSV Mainz 05 – Eintracht Frankfurt: Es werde Derby!

Im DFB-Pokal gaben sich beide keine Blöße, jetzt geht es für den 1. FSV Mainz 05 und Eintracht Frankfurt ums Eingemachte im Rhein-Main-Derby. Und für die Gäste vor allem um eine Premiere.

Frankfurt will den ersten Sieg

Gerade erst hat Eintracht Frankfurt im DFB-Pokal wieder mal bewiesen, dass man in der Ferne keine Hemmungen hat. Klarer 4:0-Sieg in Schweinfurt, auch wenn der Gegner sicherlich kein Maßstab ist. Aber in der Bundesliga gelangen nun auch schon Siege in Mönchengladbach, Köln und Hannover. Das macht Mut – vielleicht nun auch für das Spiel in Mainz, denn beim Widersacher aus der Nachbarschaft gewann die Eintracht in der Bundesliga noch nie! In neun Spielen gab es fünf Niederlage und vier Remis.

Mainz poliert die Bilanz auf

Wenn beide Teams gegenüberstanden, gab’s anfangs wenig zu feiern für den 1. FSV Mainz 05. Frankfurt blieb sieben Mal in Folge ungeschlagen, aber in den elf Spielen danach gab’s dann nur noch drei Eintracht-Siege und sechs Mal gewann Mainz 05. Das Lieblingsergebnis beider Mannschaften sind aber wohl Unentschieden: Sieben Punkteteilungen gab’s bisher.

Mit nur 47,5 Prozent hat der 1. FSV Mainz 05 die schwächste Zweikampfbilanz der Liga.

Aktuelle Form: Mainz hat Probleme

Zehn Punkte nach neun Spielen – beim 1. FSV Mainz 05 ist der Wurm drin. Das ist der schlechteste Saisonstart seit vier Jahren und die geschossenen zehn Tore sind auch ein Minuswert, der an zwei Spielzeiten mit je acht Toren erinnert. Bitter: Seit vier Spielen hat Mainz nicht mehr getroffen. Das ist negativer Vereinsrekord.

Besser: Frankfurt

In der gesamten vergangenen Rückrunde holte Frankfurt 13 Punkte. Jetzt – nach neun Spieltagen – sind es schon 14 Punkte, die die SGE einheimste. Der Beleg, dass man von einer formverbesserten Eintracht sprechen darf. Der Aufschwung ist vor allem auswärts zu spüren: Man holte wie Bayern bereits zehn Punkte in der Ferne (nur Dortmund hat einen Punkt mehr). Das ist die beste Auswärtsquote seit 24 Jahren. Trainer damals Klaus Toppmöller, der aber im April entlassen wurde. Bitter für Töppi.

Die Braucht-Kein-Mensch-Statistik

Wer’s unbedingt wissen will: Frankfurt ist freitags seit acht Bundesliga-Spielen ungeschlagen, gewann übrigens aber auch nur zwei Mal. Fünf dieser acht Partien endeten 0:0 und insgesamt fielen nur acht Tore in den acht Spielen.

Die voraussichtlichen Aufstellungen

Mainz: Zentner - Donati, Bell, Gbamin, Brosinski - Latza - Serdar, Frei - De Blasis, Fischer - Muto

Frankfurt: Hradecky - Abraham, Hasebe, Falette - Boateng - Wolf, Willems - de Guzman, Gacinovic - Haller, Rebic

Mein Tipp

Bitter für Mainz, dass mit Rene Adler der große Rückhalt ausfällt. Der Schlussmann verletzte sich im Pokalspiel gegen Kiel und fällt länger aus. Die Frankfurter spielen einen effektiven und klugen Ball, sodass es schwer wird, sie zu besiegen. Ich glaube aber, dass es auch schwer wird, dass wir viele Tore sehen und tippe auf weniger als 2,5 Tore.

Weitere Beiträge