Findet Dortmund wieder in die Spur?

Findet Dortmund wieder in die Spur?

Nur noch einmal Bundesliga in diesem Jahr. Wie wird Borussia Dortmund auf die Pleite in Düsseldorf reagieren? Findet der BVB am Freitagabend gegen Gladbach in die Erfolgsspur zurück, oder machen die Fohlen die Liga wieder richtig spannend? Ein echter Kracher zum Auftakt.

Borussia Dortmund hätte die Hinrunde gerne ungeschlagen zu Ende gebracht. Von diesem Traum musste sich der BVB am Dienstag durch das 1:2 in Düsseldorf verabschieden. Tabellenführer ist man trotzdem noch, doch der komfortable Vorsprung könnte sich am Freitagabend mit einem weiteren Ausrutscher gegen Mönchengladbach schon auf drei Punkte verkleinern. Ist da vielleicht sogar ein gewisser Druck bei den Dortmundern vorhanden? Klar, im letzten Heimspiel des Jahres zählt nur ein Sieg, doch es warten die besten Fohlen seit der Saison 1976/77. Außerdem hat Gladbach in Dortmund einiges gutzumachen. Es könnte ein echtes Spitzenspiel auf Augenhöhe werden. Anstoß ist um 20:30 Uhr.

Dortmund - Mönchengladbach im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 20:30 Uhr im ZDF und bei Eurosport 2 HD Xtra.

Dortmund muss Charakter zeigen

Der BVB hat das Spiel in Düsseldorf verloren, weil man laut eigener Einschätzung einfach nicht hungrig genug war. Vielleicht hat man gedacht, gegen einen Aufsteiger geht es auch mit angezogener Handbremse. Immerhin eilte man bislang in der Liga ja von Sieg zu Sieg. Dass ein lockerer Auftritt nicht reicht, hat man 90 Minuten später gesehen. Ausgerechnet gegen das Tabellenschlusslicht kassierte man die erste Niederlage. Hat man beim BVB daraus gelernt? Natürlich will man es jetzt gegen Gladbach wieder besser machen und sich mit einem Sieg von den Fans verabschieden.

Jetzt muss die Mannschaft zeigen, dass sie solche Rückschläge auch kompensieren kann. Verunsichert wird man angesichts von sechs Punkten Vorsprung auf die Konkurrenz sicher nicht sein. Aber durch den Patzer steht doch einiges auf dem Spiel. Im Jahresendspurt könnte der Vorsprung von neun auf drei Zähler zusammenschmelzen. Das wäre dann doch eine große Enttäuschung. Und die Meisterschaft wäre dann gar nicht mehr so sicher. Aber davon will man beim BVB ohnehin nicht sprechen, wenngleich mit mit einem Dreier gegen einen direkten Konkurrenten wieder einen Schritt näher dran wäre.

Zumindest auf dem Papier stehen die Chancen gut, dass man gegen die Fohlen wieder in die Spur findet. Zwei sieglose Spiele in Folge hat es unter Trainer Lucien Favre bislang noch nicht gegeben. Außerdem ist der BVB seit 25 Freitagsspielen ungeschlagen und hat die letzten sechs Duelle mit Gladbach gewonnen. In Erinnerung blieben dabei die letzten drei Vergleiche im Signal-Iduna-Park. Die sprechen eine deutliche Sprache. Dortmund 9 Punkte, Gladbach 0 Punkte, dazu ein Torverhältnis von 14:1. Und auch in dieser Saison stellt der BVB die beste Offensive der Liga. Und ungeschlagen ist man zumindest daheim immer noch.

Gladbach will die Liga spannend machen

Zur Saison der Gladbacher muss man nicht viel sagen. Die ist einfach nur bärenstark. So stark, wie seit 41 Jahren nicht mehr. 33 Punkte nach 16 Spieltagen bedeuten nach wie vor Platz zwei vor den Bayern. Zwar nur aufgrund des besseren Torverhältnisses, aber das gehört eben dazu. Sowas würde am Ende auch die Meisterschaft entscheiden. Und die haben die Fohlen in den beiden Spielzeiten, als sie zu diesem Zeitpunkt noch besser waren, auch gewonnen. Mittlerweile ist die Borussia von Niederrhein tatsächlich ein ernstzunehmender Titelkandidat. Die Fohlen stellen sowohl die zweitbeste Offensive als auch die zweitbeste Defensive der Liga. Daheim mähen sie alles weg, was sich ihnen in den Weg stellt.  Nur auswärts hat man mit lediglich zwei Siegen aus acht Spielen zu viele Punkte liegengelassen. Aber nicht nur deswegen wird’s in Dortmund richtig schwer.

Mit Matthias Ginter, Mamadou Doucoure, Julio Villalba und Raffael fallen vier Spieler sicher aus. Fraglich sind die Einsätze von Jonas Hofmann, Nico Elvedi, Christoph Kramer, Lars Stindl und Tony Jantschke. Wenn man im Signal-Iduna-Park in den letzten drei Begegnungen so auf die Mütze bekommen hat, schmerzt natürlich der Ausfall eines jeden Leistungsträgers. Aber auch der BVB hat Probleme in der Defensive. Mit Manuel Akanji, Abdou Diallo und Dan Axel Zagadou fallen drei Abwehrspieler aus. Daher sind die Gladbacher auch zuversichtlich. Und besonders auch deswegen, weil man ja schon mal bei einem Titelkandidaten gewonnen hat. Das 3:0 in München hat gezeigt, dass die Borussia sehr wohl auch auswärts überzeugend auftreten kann. Das sollen jetzt auch die Dortmunder zu spüren bekommen. Den Bayern würde das sicher gefallen.

Statistiken

Letzte 5 Spiele

Borussia Dortmund

Borussia Mönchengladbach

Letzte 5 direkte Duelle

BegegnungErgebnisWettbewerb
Gladbach – Dortmund0:1Buli 17/18
Dortmund – Gladbach6:1Buli 17/18
Gladbach – Dortmund2:3Buli 16/17
Dortmund – Gladbach4:1Buli 16/17
Gladbach – Dortmund1:3Buli 15/16

Bilanz

Alle Pflichtspielduelle seit 1965

Spiele gesamt
Siege BVB: 36
Remis: 29
Siege Gladbach: 32

Voraussichtliche Aufstellungen

Dortmund

Bürki

Hakimi, Piszczek, Toprak, Schmelzer

Witsel, Delaney

Sancho, Reus, Guerreiro

Paco Alcacer

Mönchengladbach

Sommer

Lang, Beyer, Elvedi, Wendt

Strobl

Zakaria, Neuhaus

Herrmann, Plea, Hazard

Mein Tipp

Dortmund will Wiedergutmachung für die Niederlage in Düsseldorf, Gladbach den Rückstand zur Spitze unbedingt verkürzen. Ich rechne den Fohlen diesmal gute Chancen aus, etwas Zählbares aus dem Signal-Iduna-Park mitzunehmen. Für einen Sieg wird es trotzdem nicht reichen. Ich tippe auf ein 1:1-Unentschieden für 8,25 und Weniger als 2,5 Tore für 2,75.

Weitere Beiträge