Erster Sieg von Leipzig bei den Bayern?

Erster Sieg von Leipzig bei den Bayern?

Bis jetzt holten die Sachsen in München nur ein 0:0. Dazu kamen drei Niederlagen. Am Samstag nehmen sie einen neuen Anlauf, dort zu gewinnen. Die Bayern hingegen wollen mit einem Sieg RB auf fünf Punkte distanzieren

Im Februar diesen Jahres gastierte Leipzig zuletzt in München. Und es war eine Partie auf Augenhöhe. Nach dem 0:0 hatte man sogar das Gefühl, dass RB näher am Sieg war als die Gastgeber. Es wäre der erste Dreier bei den Bayern und der zweite gegen den Rekordmeister geworden.

Das wollen die Sachsen am Samstag nachholen. Doch dazu müsste ihnen in der Allianz Arena erstmals ein Tor gelingen. Denn sowohl beim torlosen Remis vom Februar als auch bei den drei Niederlagen zuvor ließen die Bayern keinen Gegentreffer zu. Insgesamt spricht die Bilanz klar für die Münchner: Fünf Siege, vier Unentschieden und nur eine Pleite.

FC Bayern München – RB Leipzig im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 18:30 Uhr bei Sky.

Ausgeruhter Meister will direkten Konkurrenten abhängen

Unter der Woche konnte der FC Bayern in der Champions Leauge bei Atletico Madrid viele Stars schonen. Manuel Neuer, Leon Goretzka oder Robert Lewandowski flogen erst gar nicht mit nach Spanien. Andere wie Thomas Müller oder Serge Gnabry wurden erst in der zweiten Halbzeit eingewechselt.

Trotzdem erreichte die Münchner B-Elf ein 1:1 gegen Diego Simeones Team. Und die A-Elf geht ausgeruht in das Topspiel am Samstagabend. Mit einem Dreier zuhause gegen Leipzig könnte man die Sachsen schon auf fünf Punkte distanzieren. Einen wichtigen Konkurrenten um die deutsche Meisterschaft hätte man damit erst einmal abgehängt. Torhüter Manuel Neuer fand die Pause gegen Madrid im Hinblick auf das Spitzenspiel gar nicht schlecht:

„Wichtig ist für mich, dass man auch runterfahren kann, gerade bei dem Mammut-Programm, das für uns die letzten Wochen und Monate anfällt. Ich werde regenerieren, werde vielleicht einfach mal ein bisschen runterkommen, um im nächsten Spiel gegen Leipzig wieder meinen Mann zu stehen.“

RB schielt mit einem Auge auf die Champions League

Anders als die Münchner waren die Leipziger am Mittwoch in der Königsklasse voll gefordert. Denn um im Rennen um das Achtelfinale zu bleiben, mussten sie bei Basaksehir Istanbul gewinnen. Doch trotz zwischenzeitlicher Führungen von 2:0 und 3:1 kassierten die Sachsen den 3:3-Ausgleich. Gut, dass der eingewechselte Stürmer Alexander Sörloth kurz vor Schluss mit einem Distanzschuss zum 4:3-Auswärtssieg traf.

Nun gibt es für RB am Dienstag zuhause gegen Manchester United ein echtes Endspiel. Dabei müssen die Leipziger gewinnen. Doch zunächst steht das Spitzenspiel bei den Münchnern an. Dort hat man noch nie gesiegt , selbst ein Torerfolg gelang noch nicht. Das soll sich am Samstagabend ändern. Es könnte jedoch sein, dass Trainer Julian Nagelsmann das United-Match im Hinterkopf hat und Rotationen vornimmt.

„Die körperliche Belastung haben die Spieler. Wenn Du erfolgreich bist, kannst Du das alles gut tolerieren. Wir sind fit genug, um am Samstag frisch zu sein. Aber in der Champions League sollten wir gewinnen. Wenn wir gegen Bayern nicht gewinnen, haben wir noch ein paar Spiele, um unsere Ziele zu erreichen. Das heißt aber nicht, dass wir da nicht gerne gewinnen würden.“

Voraussichtliche Aufstellungen

Bayern

Neuer – Pavard, Boateng, Alaba, Hernandez – Goretzka, Tolisso – Gnabry, Müller, Coman – Lewandowski

Leipzig

Gulacsi – Konaté, Upamecano, Halstenberg – Mukiele, Sabitzer, Adams, Angelino – Olmo, Nkunku – Forsberg

Mein Tipp

RB ist platt nach der Champions League, zumal man schon an Manchester denkt. Die Bayern sind dagegen frisch und gewinnen mit 2:0. Der erste Sieg und das erste Tor in München müssen für Leipzig weiter warten.
Bundesliga

Weitere Beiträge