Endspiel für Dortmund in Wolfsburg

Endspiel für Dortmund in Wolfsburg

Borussia Dortmund ist am Samstag zum ersten Endspiel um die Champions-League-Ränge beim VfL Wolfsburg zu Gast. Bei einer Niederlage könnte der Rückstand auf Rang vier wieder auf sieben Punkte anwachsen. Das war’s dann mit der Königsklasse. Der BVB braucht unbedingt einen Sieg.

Schalke ist abgestiegen und die Bayern so gut wie sicher Meister. Der Kampf um die Champions-League-Plätze ist dagegen noch in vollem Gange. Borussia Dortmund will unbedingt wieder in der Königsklasse dabei sein, doch dazu fehlen vor dem Gastspiel in Wolfsburg weiterhin vier Punkte. Weit besser sieht es bei den Niedersachsen aus, die zum dritten Mal nach 2009 und 2015 die Teilnahme an der Champions League anpeilen. Die Wölfe sind mit einem Sieg so gut wie durch. Beide Mannschaften dürfen sich keinen Patzer erlauben. Das Hinspiel endete mit einem 2:0 für die Borussia. Anstoß ist am Samstag um 15:30 Uhr in der Volkswagen-Arena.

Wolfsburg - Dortmund im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 15:30 Uhr bei Sky.

Daten und Fakten zum Spiel

Wolfsburg mit nächster Heimpleite?

Fünf Punkte liegen die Wolfsburger vor dem direkten Duell vor der Borussia aus Dortmund. Bei noch zwölf zu vergebenden Punkten ist die Ausgangslage klar. Sollten die Gastgeber das Spiel nicht verlieren , sieht es richtig gut aus mit der Königsklasse. Im Mai geht es noch gegen Union Berlin, nach Leipzig und gegen Mainz. Mindestens sechs Punkte wären da durchaus noch drin. Erst einmal ruht der Fokus aber ganz auf Dortmund. Die Fehler der vergangenen Wochen gilt es unbedingt zu vermeiden. Satte acht Gegentore haben die Niedersachsen in den letzten drei Spielen kassiert. In den 14 vorhergegangenen Spielen waren es gerade mal neun. Da überrascht es nicht, dass die wichtigen Spiele in Frankfurt (3:4) und gegen die Bayern (2:3) verloren wurden. Gegen die Münchner musste der VfL damit auch die erste Heimpleite der Saison schlucken.

Geht den Niedersachsen im Endspurt der Saison vielleicht die Luft aus? Aus Sicht der Dortmunder sollte man sich zumindest nicht drauf verlassen, denn am Mittwoch folgte mit dem 3:1 in Stuttgart die passende Reaktion. Ob man gegen den BVB auch wieder treffen wird? Nicht gesagt, denn mittlerweile warten die Niedersachsen schon seit acht Ligaspielen auf einen Torerfolg gegen die Borussia. Dass man keines dieser Spiele gewinnen konnte, ist somit klar. Der VfL hat es sogar geschafft, keines der letzten elf Spiele gegen den BVB zu gewinnen. Eine ausbaufähige Bilanz, findet auch Trainer Oliver Glasner, der das große Ziel auch gegen eine „absolute Topmannschaft“ wie Dortmund nicht aus den Augen verliert:

Jetzt wollen wir die Saison küren, indem wir sie auf einem Champions-League-Platz zu Ende bringen.

Fakten zum Spiel:

  • Wolfsburg blieb in der Bundesliga in 13 Heimspielen ungeschlagen. Erst dann folgte die erste Niederlage gegen die Bayern (2:3).
  • Wolfsburg konnte keines der letzten elf Spiele gegen Dortmund gewinnen.
  • Der BVB hat in den letzten acht Duellen nicht einmal ein Gegentor gegen die Niedersachsen zugelassen.
  • Dortmund hat die letzten drei Ligaspiele gewonnen. Das gab es unter Edin Terzic davor noch nie.
  • Der BVB holte 23 seiner 52 Punkte in fremden Stadien. (7 Siege, 2 Unentschieden, 6 Niederlagen).

Dortmund gegen den Lieblingsgegner

Beim BVB hat man den Ernst der Lage mittlerweile verstanden. Eine Saison ohne Champions League, das wäre für Schwarz-Gelb ein Desaster. Die passende Antwort gaben die BVB-Profis zuletzt auf dem Platz. Drei Siege in Folge gab es unter Trainer Edin Terzic noch nie. Jetzt hat es endlich geklappt und der BVB ist fest entschlossen, die Serie am Samstag in Wolfsburg weiter auszubauen. Die Niedersachsen sind zwar in dieser Saison richtig stark, doch einen besseren Gegner für die Aufholjagd könnte es für Schwarz-Gelb kaum geben. Schließlich wäre man mit einem Sieg wieder bis auf zwei Punkte am VfL dran. Und die Bilanz in der Bundesliga spricht klar für Dortmund.

Die Borussia hat von 47 Vergleichen mit Wolfsburg gerade einmal neun verloren. Auch auswärts ist die Statistik mit zwölf Siegen, fünf Unentschieden und nur sechs Niederlagen richtig stark. Die letzte Pleite in der Volkswagen-Arena gab es vor fast sechs Jahren. Damals stand noch Jürgen Klopp an der Seitenlinie. Seitdem gab es fünf Siege bei 13:2 Toren. Die Dortmunder sind fest entschlossen, ihren Lauf im ersten Endspiel weiter auszubauen. Terzic fordert dafür einmal mehr 100 Prozent von seiner Mannschaft:

Wolfsburg wird versuchen, uns auf Distanz zu halten. Wir werden versuchen, auf zwei Punkte ranzukommen. Wolfsburg spielt sehr konstant, wir müssen unsere beste Leistung bringen, um drei Punkte mit nach Hause zu nehmen.

Voraussichtliche Aufstellungen

Wolfsburg

Casteels

Mbabu, Lacroix, Brooks, Paulo Otavio

Schlager, Arnold

Baku, Philipp, Gerhardt

Weghorst

Dortmund

Hitz

Morey, Akanji, Can, Guerreiro

Dahoud

Bellingham, Delaney

Reus, Haaland, Sancho

Mein Tipp

Dortmund muss gewinnen, Wolfsburg könnte es auch mit einer Niederlage noch in die Königsklasse schaffen. Da sich der BVB als Angstgegner der Niedersachsen etabliert hat und der VfL zuletzt vor allem defensiv nicht immer souverän agierte, rechne ich mit einem knappen Sieg der Dortmunder und einigen Toren. Ich könnte mir sogar ein 3:2 wie zuletzt gegen die Bayern vorstellen. Zudem 4 oder mehr Treffer im Spiel.
Bundesliga

Weitere Beiträge