Endet Stuttgarts Negativserie gegen Mainz?

Endet Stuttgarts Negativserie gegen Mainz?

Der VfB Stuttgart empfängt am Freitagabend den FSV Mainz 05 zum Auftakt des 13. Spieltags der Bundesliga. Die Gastgeber stecken derzeit in einer echten Ergebniskrise. In der Tabelle ging es schon auf Platz 16 nach unten. Mainz hat dagegen wieder einen Lauf.

VfB Stuttgart - 1. FSV Mainz 05 |
Fr. 26. Nov. 2021 um 20:30 Uhr

Der VfB Stuttgart steckt erstmals seit dem Aufstieg im Sommer 2020 in einer echten Ergebniskrise. Mit nur zehn Punkten aus zwölf Spielen sind die Cannstätter in der Bundesliga sogar bis auf den Relegationsplatz zurückgefallen. Der Vorsprung auf den direkten Abstiegsplatz beträgt nur noch einen Punkt. Am Freitagabend sind zum Auftakt des 13. Spieltags die starken Mainzer zu Gast in der Mercedes-Benz-Arena. Stuttgart muss unbedingt liefern. So wie in der vergangenen Saison. Da konnte man gegen die 05er beide Spiele gewinnen. Anstoß ist um 20:30 Uhr.

Stuttgart - Mainz im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 20:30 Uhr bei DAZN.

Stuttgart mit nur einem Sieg aus 11 Spielen VfB Stuttgart 2,85

Der VfB hat sich vergangene Spielzeit als Aufsteiger souverän in der Bundesliga gehalten. In dieser Saison sieht es Stand jetzt ganz nach Abstiegskampf aus. Erstmals seit dem Wiederaufstieg haben die Schwaben drei Ligaspiele in Folge verloren. Nun ging es erstmals auf einen der letzten drei Plätze nach unten. Auch im Pokal sind die Stuttgarter daheim mit 0:2 gegen Köln gescheitert. Davor sprangen in der Bundesliga nur zwei Unentschieden in Gladbach und gegen Union Berlin heraus. Von den letzten zwölf Pflichtspielen hat der VfB nur eines gewonnen. Da darf man schon mal das Wort Krise aussprechen. Schön langsam muss der fünffache Meister liefern.

Vielleicht ist Mainz dafür genau der richtige Gegner. Die Rheinhessen sind der einzige Klub, den die Stuttgarter in der letzten Saison neben Augsburg und Bremen in beiden Duellen besiegen konnten. Obwohl statistisch gesehen am Freitagabend eine Niederlage folgen müsste. Daheim wechseln sich für den VfB gegen Mainz Sieg und Niederlage seit sechs Spielen ab. Das letzte Duell ging mit 2:0 an die Gastgeber. Dann sollte am Freitag eigentlich nichts drin sein. Mit Omar Marmoush, Silas und Chris Führich kehren jedoch drei Offensivspieler in den Kader zurück. Vielleicht ist Trainer Pellegrino Matarazzo auch deshalb recht optimistisch:

Mainz sucht schnell die Tiefe und spielt mit Wucht nach vorne. Sie haben ein gutes Gegenpressing. Für uns geht es darum, intensiv dagegenzuhalten, die Räume zu sehen und in der Defensive taktisch sehr diszipliniert zu arbeiten. Wenn wir unsere Leistung abrufen, werden wir unabhängig vom Gegner erfolgreich sein und unsere Ziele erreichen. Die Energie in dieser Trainingswoche war wieder positiv. Das stimmt uns zuversichtlich.

 Fakten zum Spiel:

  • Der VfB hat letzte Saison beide Duelle gegen Mainz gewonnen. Das gelang sonst nur noch gegen Augsburg und Bremen.
  • Verloren, gewonnen, verloren, gewonnen, verloren, gewonnen. So sah es aus VfB-Sicht in den letzten sechs Heimspielen gegen Mainz aus.
  • Stuttgart hat zuletzt dreimal in Folge in der Bundesliga verloren und nur eines der letzten elf Ligaspiele gewonnen.
  • Mainz hat keines der letzten fünf Pflichtspiele verloren (3 Siege).
  • Stuttgart feierte die einzigen beiden Saisonsiege im eigenen Stadion.

Mainz mit starkem Lauf 1. FSV Mainz 05 2,45

Von den Problemen, die derzeit in Stuttgart vorherrschen, ist man in Mainz weit entfernt. Vergangene Saison fast abgestiegen, halten sich die 05er nun schon seit Wochen hartnäckig in der oberen Tabellenhälfte. Selbst zum vierten Tabellenplatz fehlen gerade mal drei Punkte. Nach drei Niederlagen in Serie ist die Mannschaft von Bo Svensson mittlerweile schon wieder seit fünf Pflichtspielen ungeschlagen. Eine längere Serie kann kein anderer Bundesligist aufweisen. Und im Gegensatz zum VfB haben die Mainzer auch das Achtelfinale im Pokal erreicht. Der Blick richtet sich weiter nach vorne. Form und Selbstvertrauen sprechen am Freitagabend klar für die Gäste.

Trotzdem war Trainer Bo Svensson zuletzt alles andere als zufrieden. Beim 1:1 gegen Köln haben ihm Intensität und Aggressivität gefehlt. Grundtugenden in Mainz, ohne die man auch keine Spiele gewinnen kann. Das muss gegen Stuttgart schnell wieder anders werden. Ansonsten könnte man wie schon vergangene Saison als Verlierer vom Platz gehen.  Vor allem, da mit Stephan Bell und Dominik Kohr zwei ganz wichtige Spieler ausfallen. Svensson forderte daher ein konzentriertes Auftreten seiner Mannschaft. Die Probleme in Stuttgart täuschen nicht über die Qualität des Gegners hinweg. Daher wird es richtig schwierig:

Wir fahren dahin, um zu gewinnen. Wir wissen um die Stärke von Stuttgart.  Sie haben mit Ball eine besondere Struktur in ihrem Spiel und sie sind in der Lage, mitten im Spiel vieles zu verändern. Sie sind sehr variabel, auch die Raumaufteilung und im Spiel mit dem Ball. Das stellt den Gegner immer vor Probleme. Wir müssen hellwach sein und es taktisch sehr, sehr gut machen. Es wird keine einfache Aufgabe.

Voraussichtliche Aufstellungen

Stuttgart

Müller

Mavropanos, Anton, Ito

Karazor, Sosa

Massimo, Mangala, Endo

Förster

Marmoush

Mainz

Zentner

Nemeth, Hack, Niakhate

Widmer, Barreiro, Aaron

Stach, Boetius

Onisiwo, Burkardt

Mein Tipp

Stuttgart muss jetzt langsam mal aufwachen und punkten. Ansonsten könnte es eine ganz schwere Saison werden. Einige Offensivspieler kehren in den Kader zurück. Das macht Hoffnung. Doch Mainz muss man in diesen Tagen auch erst einmal schlagen. Ich denke, die Stuttgarter werden punkten, für einen Sieg reicht es jedoch nicht. Die Mainzer spielen zum dritten Mal in Folge 1:1 1:1 5,5 und es fallen 2-3 Tore 2-3 Tore 1,95.
Bundesliga

Weitere Beiträge