Düsseldorf – Köln: Wer regiert am Rhein?

Düsseldorf – Köln: Wer regiert am Rhein?

Erstmals seit 22 Jahren duellieren sich Nordrhein-Westfalens Karnevalshochburgen Düsseldorf und Köln wieder im Fußball-Oberhaus. Beide Teams hatten zuletzt nicht viel zu lachen. Wer setzt sich nun durch?

Mitte Februar 1997 kam es in der Bundesliga zum bisher letzten Duell zwischen Düsseldorf und Köln. Damals gewannen die Domstädter zuhause mit 2:0. Zwischenzeitlich begegneten sich beide Teams jedoch in der 2. Bundesliga. Das war in den Saisonen 1998/1999 und 2013/2014. Vor gut 20 Jahren gewannen jeweils die Heimteams: 2:1 die Fortuna, 1:0 der FC. Vor knapp sechs Jahren setzten sich die Kölner in Düsseldorf mit 3:2 durch. Zuhause hatten sie ein paar Monate zuvor 1:1 gespielt.

Insgesamt spricht die Pflichtspielbilanz klar für den FC. Die Geißbockelf gewann 42 Vergleiche, die Fortunen nur 17. Dazu kommen 19 Remis. In Düsseldorf ist die Bilanz etwas freundlicher für die Gastgeber: 12 Siege und 10 Remis, aber auch 17 Pleiten.

Düsseldorf – Köln im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 15:30 Uhr bei Sky.

Düsseldorf möchte ersten Sieg über den FC seit über 20 Jahren

Natürlich gab es in den letzten 20 Jahren nur vier Begegnungen zwischen Düsseldorf und Köln. Trotzdem ist der letzte Fortuna-Triumph  genauso lange her. Marek Lesniak schnürte im April 1999 einen Doppelpack. Der letzte FC-Sieg ist hingegen nur sechs Jahre alt. Das war das 3:2 in Düsseldorf im Dezember 2013 – das bisher letzte Pflichtspiel-Derby.

20 Jahre ohne Sieg gegen Köln, das soll sich am Sonntag ändern. Schon allein deshalb, weil man punktgleich mit dem FC ist. Der steht auf dem Abstiegsrelegationsplatz, weil sein Torverhältnis um vier Treffer schlechter ist. Mit einem Sieg gegen einen direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt könnte sich die Funkel-Elf Luft verschaffen. Alfredo Morales schickt schon mal eine Kampfansage in Richtung Köln:

„Mich kann man gut anstacheln. Wir werden eine Top-Leistung bringen. Ich erwarte eine geile Atmosphäre. Die werden keine Chance haben, hier etwas zu holen.“

Köln will Pokalblamage mit Dreier vergessen machen

Es läuft überhaupt nicht rund für den FC. In der Liga verlor das Team von Trainer Achim Beierlorzer zuletzt mit 1:3 in Mainz und findet sich auf dem Abstiegsrelegationsplatz wider. Und unter der Woche blamierten sich die Kölner bei Viertligist 1. FC Saarbrücken und schieden aus. Dabei hatte der FC einen zwischenzeitlichen 0:2-Rückstand aufgeholt, um in der 90. Minute doch noch zu verlieren.

Dadurch wird die Luft für den Coach dünner, zumal nur das um einen Treffer bessere Torverhältnis gegenüber dem FC Augsburg verhindert, dass der FC vor dem Derby auf einem direkten Abstiegsplatz steht. Stürmer Simon Terodde ist die schwierige Situation bewusst, er verweist aber darauf, dass es vor wenigen Wochen schon einmal ähnlich schlecht aussah:

„Wir sind gewarnt. Wir hatten schon einmal so eine Situation nach dem Heimspiel gegen Hertha. Da sind wir sehr gut zurückgekommen. Wir wissen auch, was am Sonntag auf dem Spiel steht. Jeder ist geerdet. Es geht darum, dass wir jeden Zweikampf annehmen. So einfach wie sich das anhört. Das haben wir gegen Paderborn gemacht. Das haben wir gegen Schalke gemacht. Da müssen wir in Düsseldorf wieder mit anfangen. Aber das Pokal-Aus können wir damit nicht revidieren. Das ist einfach enttäuschend.“

Voraussichtliche Aufstellungen

Düsseldorf

Steffen – Ayhan, Hoffmann, Adams – Zimmermann, Gießelmann – Fink, Bodzek – Kownacki, Thommy – Hennings

Köln

Horn – Ehizibue, Bornauw, Czichos, Katterbach – Skhiri, Hector – Schindler, Schaub, Drexler – Terodde

Mein Tipp

Beide Teams sind angeschlagen. Die Kölner wegen des peinlichen Pokal-Ausscheidens in Saarbrücken noch ein bisschen mehr. Keiner will Fehler machen und viel riskieren. Deshalb endet die Partie 0:0. Das hilft niemandem so richtig weiter.

Weitere Beiträge