Dortmund – Schalke: Mit dem Vereinsrekord an die Spitze?

Dortmund – Schalke: Mit dem Vereinsrekord an die Spitze?

Samstags, 15:30 Uhr in Dortmund. Es ist Zeit für das 94. Revierderby in der Bundesliga zwischen dem BVB und dem FC Schalke. Dortmund kann mit einem Sieg zumindest bis Sonntag wieder die Tabellenführung erobern. Damit würde Schwarz-Gelb sogar einen neuen Vereinsrekord einstellen. Die Schalker versuchen dagegen zum großen Spielverderber zu werden und vielleicht für eine Vorentscheidung im Titelkampf sorgen.

Am 31. Spieltag der Bundesliga ist es mal wieder soweit. Borussia Dortmund empfängt den FC Schalke zum Revierderby. Es gibt kaum ein anderes Spiel in der Bundesliga, das so polarisiert wie Schwarz-Gelb gegen Königsblau. Unvergessen ist nach wie vor das historische 4:4 aus der Vorsaison, als Schalke nach einem 0:4 noch zum Ausgleich kam. Zweimal in Folge konnte Schalke aus dem Signal-Iduna-Park nun schon einen Punkt entführen. Ein weiteres Unentschieden könnte Dortmund diesmal die Meisterschaft kosten. Gleichzeitig würde die Schalker alles andere als ein Sieg in arge Bedrängnis im Abstiegskampf bringen. Für beide Seiten sind drei Punkte wichtiger denn je. Noch nie lagen die beiden Klubs sein Einführung der Drei-Punkte-Regel vor einem direkten Duell weiter auseinander. Aber in 90 Minuten ist alles möglich.

Dortmund - Schalke im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 15:30 Uhr bei Sky.

Noch ein Heimsieg zum Rekord

Borussia Dortmund spielt eine richtig starke Saison. Das macht der Blick auf die Tabelle deutlich. Einziges Problem: Die Bayern sind durch den 5:0-Erfolg aus dem direkten Duell noch eine Spur besser. Mit einem Punkt Rückstand auf den Rekordmeister darf sich die Borussia im Prestigeduell gegen Schalke keine Nachlässigkeiten erlauben. Nicht so wie letzte Saison. Nicht so wie beim torlosen Remis in Nürnberg oder beim 1:2 in Augsburg. Der BVB hat gegen die Abstiegskandidaten wichtige Punkte liegengelassen. Das darf sich gegen Schalke nicht wiederholen.

Aber diesmal spielt der BVB ja im eigenen Stadion. Und da ist man nach wie vor eine Macht. Mit 41 Punkten aus 15 Spielen ist die Borussia das mit Abstand beste Heimteam der Liga. 13 dieser Spiele wurden gewonnen. Folgt nun ein weiterer Sieg, würde Dortmund sogar einen neuen Vereinsrekord aufstellen. 14 Heimsiege in einer Spielzeit gab es noch nie. Und welcher Gegner würde sich dafür besser eignen als der FC Schalke? Die spielen derzeit ja nicht ganz so erfolgreich. Trotzdem hat man beim BVB natürlich Respekt. Trainer Lucien Favre sagte vorausblickend:

Die letzten Spiele von S04 waren immer sehr eng. In den Spielen, die ich gesehen habe, war Schalke sehr gefährlich. Wir wollen dieses Derby natürlich gewinnen. Es ist ein wichtiges Spiel für uns. Wir müssen uns sehr gut vorbereiten.

Schalke nur einmal schlechter

Als amtierender Vizemeister folgte bei Königsblau in dieser Saison der große Absturz. Mit 27 mageren Punkten reicht es derzeit nur zum 15. Tabellenplatz. Nur einmal war Schalke zu diesem Zeitpunkt der Saison schlechter. Damals musste man auch über die Relegation den bitteren Gang in die 2. Bundesliga antreten. 1983 war das. Und beide Duelle mit dem BVB wurden in dieser Spielzeit verloren. Geschichte könnte sich in dieser Saison also durchaus noch wiederholen. Falls Schalke am Samstag verliert und Stuttgart mit neuem Trainer gegen Gladbach gewinnt, wären es nur noch drei Punkte zum Relegationsplatz.

Nach gerade mal einem Sieg aus den letzten 13 Pflichtspielen spricht nicht sonderlich viel für die Gäste aus Gelsenkirchen. Gegen Klubs aus der oberen Tabellenhälfte gab es für Schalke schon lange nichts mehr zu holen. Lediglich am 18. Spieltag gegen Wolfsburg gab es ein 2:1. Anschließend folgten Niederlagen gegen Gladbach, die Bayern, Bremen, Leipzig, Frankfurt und Hoffenheim. Selbst Huub Stevens konnte das Ruder bislang noch nicht herumreißen. Aber vor einem Spiel gegen Dortmund ist das alles vergessen. So ein Derby wird auch auf Schalke noch einmal die letzten Kräfte freisetzen. Vielleicht ist dieses Spiel für Königsblau die Initialzündung im Abstiegskampf. Völlig unwahrscheinlich ist das nicht. Insgesamt ist die Derby-Statistik in der Bundesliga mit 31:33 Siegen zwar negativ, doch in diesem Jahrtausend triumphierte Schalke schon 14 Mal, Dortmund dagegen erst neunmal. Stevens hat die Hoffnung noch nicht verloren:

Ich hoffe, dass wir bestimmte fußballerische Qualitäten zeigen können. Wir haben bislang immer ordentliche Momente gehabt, aber nicht konstant. Man darf nicht nur defensiv stehen, sondern wir müssen auch versuchen, offensive Impulse zu setzen.

Erinnerungen an 2007

Eine ganz besondere Motivation dürften die Schalker mit Rückblick auf das Jahr 2007 haben. Es war der 12. Mai, als man als Spitzenreiter der Bundesliga nach Dortmund reisen musste. Mit einem Sieg am 33. Spieltag wäre die erste Meisterschaft nach 1958 nur noch Formsache gewesen. Doch stattdessen gewann der BVB, für den es zu diesem Zeitpunkt um nichts mehr ging, mit 2:0. Stuttgart schnappte sich am Ende die Schale. Jetzt können die Schalker den Spies umdrehen und gleichzeitig einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen. Warum auch nicht? Schalke hat nur eines der letzten sechs Derbys verloren.

Fakten zum Derby:

  • Dortmund hat 13 seiner 15 Heimspiele gewonnen und keines verloren.
  • Schalke holte auswärts einen Punkt mehr als daheim (14:13).
  • Schalke konnte keines der letzten 5 Gastspiele in Dortmund gewinnen, hat aber nur zwei verloren.
  • Der BVB stellt mit 72 Toren die zweitbeste Offensive der Liga, Schalke hat erst 32 Mal eingenetzt. Nur Hannover, Nürnberg und Stuttgart sind harmloser.
  • Schalke hat zuletzt in der Saison 2011/12 beide Derbys gegen Dortmund verloren.
  • Beim BVB fällt Dan-Axel Zagadou aus, bei Lukasz Piszczek und Marius Wolf wird es knapp.
  • Bei Schalke sind Nabil Bentaleb, Sascha Riether, Steven Skrzybski, Jewhen Konopljanka, Alessandro Schöpf und Mark Uth nicht dabei.

Statistiken

Letzte 5 Spiele

Borussia Dortmund

FC Schalke 04

Letzte 5 Duelle

BegegnungErgebnisWettbewerb
Schalke – Dortmund1:2Bundesliga 18/19
Schalke – Dortmund2:0Bundesliga 17/18
Dortmund – Schalke4:4Bundesliga 17/18
Schalke – Dortmund1:1Bundesliga 16/17
Dortmund – Schalke0:0Bundesliga 16/17

Bilanz

Alle Derby in allen Wettbewerben:

Spiele gesamt
Siege BVB: 50
Remis: 41
Siege Schalke: 42

Voraussichtliche Aufstellungen

Dortmund

Bürki

Wolf, Weigl, Akanji, Diallo

Witsel, Delaney

Sancho, Reus, Guerreiro

Götze

Schalke

Nübel

Stambouli, Sane, Nastasic

Caligiuri, Rudy, McKennie, Oczipka

Serdar

Kutucu, Burgstaller

Mein Tipp

So ein Derby ist für beide Mannschaften immer etwas Besonderes. Schalke wird den Klassenerhalt schon noch irgendwie packen, wenn auch nicht am Samstag in Dortmund. Da werden sie diesmal die drei Punkte dem Gegner überlassen müssen. Dafür ist die derzeitige Form einfach zu schlecht und für den BVB steht zu viel auf dem Spiel. Ich tippe wieder auf einen knappen Erfolg von Schwarz-Gelb. Ein 2:1 wie im Hinspiel für 7,00 wäre denkbar. Alternativ ein Unentschieden bei einem 0:1-Handicap für 3,9.

Weitere Beiträge