Bundesliga Positionswette: Wer ist nach Spieltag 6 am besten positioniert?

Bundesliga Positionswette: Wer ist nach Spieltag 6 am besten positioniert?

Wer ist nach dem 6. Spieltag in der Bundesliga am besten positioniert? Wir haben sieben Kandidaten. Aktuell hat der Erste RB Leipzig drei Punkte Vorsprung auf den Siebten Bayer 04 Leverkusen.

Bei der Positionswette habt ihr mehrere Teams zur Auswahl. Ihr tippt nun darauf, welches dieser Teams nach Abschluss des genannten Spieltages in einer Liga am besten positioniert ist. Maßgeblich ist dabei die Gesamttabelle der ausgewählten Liga nach Abschluss des genannten Spieltages.*

Aktuelle Positionswette zu Spieltag 6

Wer ist nach dem 6. Spieltag in der Bundesliga am besten positioniert – RB Leipzig, Bayern München, Borussia Dortmund, SC Freiburg, FC Schalke 04, Borussia Mönchengladbach oder Bayer 04 Leverkusen ?

Die aktuelle Tabelle

POVereinBilanzTorePunkte
1.RB Leipzig4/1/013:3/+1013
2.Bayern München3/2/016:4/+1211
3.Borussia Dortmund3/1/115:7/+810
4.SC Freiburg3/1/111:4/+710
5.FC Schalke 043/1/110:5/+510
6.Bor. Mönchengladbach3/1/17:5/+210
7.Bayer 04 Leverkusen3/1/18:7/+110

Rückblick auf den 5. Spieltag

Spitzenreiter Leipzig kehrte zuletzt mit einem 3:0-Erfolg aus Bremen zurück. Die Bayern setzten sich daheim 4:0 gegen den 1. FC Köln durch. Dortmund dagegen kassierte kurz vor Spielende noch den 2:2-Ausgleich in Frankfurt. Und auch Freiburg schaffte beim 1:1 gegen Augsburg nur ein Unentschieden. Dagegen feierten Schalke (2:1 gegen Mainz), Gladbach (2:1 gegen Düsseldorf) und Leverkusen (2:0 gegen Union) jeweils Heimsiege.

RB Leipzig  | Quote 1,35

Sa., 28.9., 15:30 Uhr: RB Leipzig – FC Schalke 04

Die Leipziger haben die besten Chancen auf den Platz an der Sonne! Gewinnen sie ihr Heimspiel gegen Schalke, bleiben sie an der Spitze. Gewinnen die Bayern nicht, so würde RB sogar ein Unentschieden gegen die Knappen reichen. Eventuell würde sogar eine knappe Niederlage reichen. Dann dürften allerdings nicht nur die Münchner nicht gewinnen. Sondern auch die Dortmunder nicht. Denn der BVB würde im Falle eines Sieges nach Punkten mit RB gleichziehen – und wegen des dann besseren Torverhältnisses die Spitze übernehmen. Das könnte allerdings auch den Freiburgern – im Falle eines Sieges – gelingen. Allerdings: Schalke hat noch nie in Leipzig gewonnen!

Bayern München | Quote 2,60

Sa., 28.9., 15:30 Uhr: SC Paderborn – Bayern München

Die Münchner haben es nicht selbst in der Hand. Sie müssen auf jeden Fall gewinnen, um Leipzig überholen zu können. Wenn RB unentschieden spielt oder sogar verliert, hätten die Bayern im Falle eines eigenen Sieges in Paderborn die Spitze erobert. Von hinten könnten sie nicht überholt werden, da sie einen Punkt Vorsprung auf die Konkurrenz haben. Übrigens hat der FC Bayern seine beiden Bundesligaspiele gegen Paderborn in der Saison 2014/15 deutlich mit 4:0 und 6:0 gewonnen.

Borussia Dortmund | Quote 12,00

Sa., 28.9., 18:30 Uhr: Borussia Dortmund – Werder Bremen

Die Borussen haben zuletzt in Frankfurt quasi in den Schlußminuten den 2. Platz verschenkt. Jetzt müssen sie unbedingt gewinnen, um ganz nach vorne zu kommen. Und gleichzeitig auf Ausrutscher der Konkurrenz hoffen. Leipzig muss verlieren und Bayern nur unentschieden spielen. Dann würde die Borussia bei einem eigenen Sieg wegen des besseren Torverhältnisses die Führung übernehmen. Allerdings könnte man selbst auch noch von den punktgleichen Freiburgern überholt werden. Denn deren Torverhältnis ist nur um ein Tor schlechter. Die anderen punktgleichen Teams Schalke, Gladbach und Leverkusen haben wegen der erheblich schlechteren  Torbilanz eher keine Chance, ein siegreiches Dortmund zu überholen. Rückblick: Das letzte Dortmunder Heimspiel gegen Bremen endete mit einer Überraschung. Im Februar diesen Jahres zog Werder mit 4:2 im Elfmeterschießen beim Favoriten in die nächste Pokalrunde ein.

SC Freiburg | Quote 50,00

So., 29.9., 15:30 Uhr: Fortuna Düsseldorf – SC Freiburg

Der Tabellenvierte Freiburg muss gewinnen, um sich an die Spitze der Liga zu setzen. Allerdings braucht er dafür reichlich Schützenhilfe. Leipzig muss verlieren und Bayern nur unentschieden spielen. Auch die punktgleichen Dortmunder sollten nur unentschieden spielen. Denn sonst müsste der Freiburger Sieg mindestens zwei Tore höher ausfallen als der Dortmunder Erfolg. Denn dann müsste man die Borussen auch noch in der Tordifferenz überholen. Jedoch macht das Vorjahresergebnis nicht gerade Mut: Im Dezember gewann nämlich Fortuna Düsseldorf durch ein Doppelpack von Kaan Ayhan mit 2:0.  

FC Schalke 04 | Quote 50,00

Sa., 28.9., 15:30 Uhr: RB Leipzig – FC Schalke 04

Ausgerechnet beim Tabellenführer müsste S04 gewinnen, um aus eigener Kraft an die Spitze zu klettern. Mit einem 3:0-Erfolg hätte man Leipzig von der Spitze verdrängt. Allerdings dürften dann die Münchner und Dortmunder maximal unentschieden spielen, Freiburg höchstens mit 1:0 gewinnen. Extrem viele Fragezeichen, oder? Außerdem hat Schalke in Leipzig bei drei Versuchen erst einmal einen Punkt ergattert. Schwer vorstellbar, dass sich das an Spieltag 6 ändert. Übrigens konnte letzte Saison nur Borussia Dortmund (1:0) in Leipzig gewinnen.

Borussia Mönchengladbach | Quote 200,00

Sa., 28.9., 15:30 Uhr: TSG Hoffenheim – Bor. Mönchengladbach

Wie die Quote bereits vermuten lässt ist Gladbacher Chance auf die Tabellenspitze sehr gering. Leipzig muss verlieren und Bayern nur unentschieden spielen. Auch die punktgleichen Dortmunder sowie Freiburger sollten nur unentschieden spielen. Wegen des erheblich besseren Torverhältnisses. Dann müsste man auch noch die besseren Torverhältnisse von Leipzig und Schalke durch einen hohen Sieg übertrumpfen … Eher unwahrscheinlich, denn seit drei Duellen warten die Borussen auf einen Sieg gegen Hoffenheim.  

Bayer 04 Leverkusen | Quote 200,00

Sa., 28.9., 15:30 Uhr: FC Augsburg – Bayer 04 Leverkusen

Leverkusens Ambitionen auf die Tabellenspitze sind noch einen Tick geringer als die der Gladbacher. Denn mit einer Trefferbilanz von 8:7 hat die Werkself  das schlechteste Torverhältnis aller Kandidaten auf den Spitzenplatz. Aber immerhin tritt Bayer am Samstag bei seinem Lieblingsgegner an. Noch nie hat Leverkusen gegen Augsburg verloren. Zuletzt feierten die Rheinländer beim FCA sogar einen 4:1-Auswärtssieg.  

Mein Tipp

Ich setzte auf die große Überraschung: Schalke gewinnt in Leipzig. Gleichzeitig können Bayern und Dortmund nicht gewinnen. Freiburg siegt knapp – und Schalke entert die Tabellenspitze!

* Sonderfälle

  • Gibt es mehrere Gleichplatzierte auf der besten Position: Es kommt die „Totes Rennen“-Regel zur Anwendung.
  • Ein/Mehrere Spiel(e) werden abgesagt/unterbrochen/verschoben: Es kommt die 24-Stunden-Regel zur Anwendung.

Weitere Beiträge