Bundesliga Positionswette: Wer ist nach Spieltag 18 am besten positioniert?

Bundesliga Positionswette: Wer ist nach Spieltag 18 am besten positioniert?

Unsere vier Kandidaten Dortmund, Schalke, Leverkusen und Hoffenheim liegen nur drei Punkte auseinander. Die besten Chancen hat als Führender dieser Vierergruppe der BVB. Die TSG dagegen liegt drei Punkte und 21 Tore hinter der Borussia. Nicht zu schaffen, oder doch?

So funktioniert diese Positionswette: Ihr habt vier Teams zur Auswahl. Ihr tippt nun darauf, welche Mannschaft nach Abschluss des vorgestellten Spieltages in der Bundesliga am besten positioniert ist: Dortmund, Schalke, Leverkusen oder Hoffenheim?

Maßgeblich ist bei der aktuellen Positionswette die Gesamttabelle der Bundesliga nach Abschluss von Spieltag 18*.

Die Positionswette zu Spieltag 18

Wer ist nach dem 18. Spieltag in der Bundesliga am besten positioniert?

Borussia Dortmund

FC Schalke 04

Bayer 04 Leverkusen

TSG 1899 Hoffenheim

Die Tabelle am 17. Spieltag

POVereinS/U/NTorePkte
1.Leipzig11/4/248:20+2837
4.Dortmund8/6/341:24+1730
5.Schalke8/6/329:21+830
6.Leverkusen8/4/523:21+228
7.Hoffenheim8/3/625:28-327
8.Freiburg7/5/527:23+426
18.Paderborn3/3/1120:36-1612

So lief der 17. Spieltag

Dortmund verabschiedete sich mit einer Pleite in die kurze Winterpause.1:2 in Hoffenheim – stark gespielt, aber kurz vor Schluß noch das Unentschieden aus der Hand gegeben. Immerhin einen Punkt ergatterte Schalke. Die Knappen kamen vor eigenen Fans zu einem 2:2 gegen Freiburg. Leverkusen dagegen kam in Mainz zu einem sehr glücklichen 1:0-Sieg. In der 93. versenkte Alario den Elfer zum Auswärtssieg. Allerdings kehrte man mit einer gelbroten Karte für Wendell zurück. Und Hoffenheim feierte mit dem 2:1 gegen Dortmund den zweiten Sieg in Folge. Zuvor gewannen die Kraichgauer 2:0 bei Union.

Borussia Dortmund

Tipp:

Sa., 15:30 Uhr | FC Augsburg – Borussia Dortmund

In der Hinrunde schossen die Borussen die Ausgburger mit 5:1 aus dem Stadion. Jetzt haben sie sich zudem mit dem norwegischen Wunderstürmer Erling Haaland von RB Salzburg verstärkt. Mal schauen, ob der auch in der Bundesliga knipst. Die Augsburger allerdings kletterten zuletzt mit einer Serie von sechs Spielen ohne Niederlage aus dem Tabellenkeller. Nur das letzte Spiel im vergangen Jahr ging noch verloren: 1:3 beim Tabellenführer Leipzig.

FC Schalke 04

Tipp:

Fr., 20:30 Uhr | FC Schalke 04 – Bor. Mönchengladbach

Nur eine Pleite in den letzten neun Ligaspielen: Schalke ist auf den Weg nach oben! Außerdem sind die Knappen vor eigenen Fans eine Macht. Nur der FC Bayern konnte in der Hinrunde in Gelsenkirchen dreifach punkten. Die Gladbacher allerdings haben die letzten sechs Duelle gegen S04 schadlos überstanden. Dreimal verließen sie dabei den Platz als Sieger.

Bayer 04 Leverkusen

Tipp:

So.,18:00 Uhr | SC Paderborn – Bayer 04 Leverkusen

Die Werkself muss beim Schlußlicht ran. In der Hinrunde boten die beiden Teams den Zuschauer eine große Show: 3:2 für Bayer, wobei die ersten vier Tore in den ersten 25 Minuten fielen. Leverkusen ist eine Wundertüte. Erst gewinnt man 2:1 beim Rekordmeister in München, dann verliert man 0:2 bei den abstiegsbedrohten Kölnern. Konstanz? Fehlanzeige!

TSG 1899 Hoffenheim

Tipp:

Sa., 15:30 Uhr | TSG 1899 Hoffenheim – Eintracht Frankfurt

Derby in Hoffenheim. Und der Gastgeber wartet seit fünf Partien auf einen Sieg gegen die Eintracht. Die letzten drei Duelle haben die Frankfurter sogar alle gewonnen. Allerdings kommen die jetzt mit einer schwarzen Serie in den Kraichgau: Nur ein Punkt aus den letzten sieben Bundesligaspielen. Die Frankfurter müssen sich eher mit dem Abstieg als mit den Europapokalplätzen beschäftigen. Hoffenheim jedoch klopft mit drei Punkten Rückstand beim Vierten Dortmund an die Tür. Allerdings fehlen auch noch 21 Tore auf die Borussia. Die ausgerechnet im Derby gegen Frankfurt aufzuholen ist doch sehr unwahrscheinlich.

* Sonderfälle

  • Gibt es mehrere Gleichplatzierte auf der besten Position: Es kommt die „Totes Rennen“-Regel zur Anwendung.
  • Ein/Mehrere Spiel(e) werden abgesagt/unterbrochen/verschoben: Es kommt die 24-Stunden-Regel zur Anwendung.

Weitere Beiträge