Besiegt der Club Düsseldorf auch in der Rückrunde?

Besiegt der Club Düsseldorf auch in der Rückrunde?

Ende September gewann der 1. FC Nürnberg zuhause mit 3:0 gegen die Fortuna. Doch das war der bis dato letzte Sieg für die Franken in der Bundesliga. Endet die Sieglos-Serie in Düsseldorf oder bleibt der Club auch im 17. Liga-Spiel nacheinander ohne Dreier?

Am 29. September 2018 trafen der 1. FC Nürnberg und Fortuna-Düsseldorf bereits in der Frankenmetropole aufeinander. Dabei ließ der Club nichts anbrennen und gewann mit 3:0. Hanno Behrens sorgte nach einer knappen halben Stunde per Elfmeter für die Führung. Mikael Ishak erhöhte nach einer guten Stunde, ehe Federico Palacios-Martínez zehn Minuten vor dem Ende zum 3:0 traf.

Nun steht das Rückspiel an – doch unter anderen Vorzeichen. Denn Düsseldorf hat sich in der Tabelle vorgearbeitet und hat 10 Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz. Nürnberg ist hingegen Tabellenletzter. Mit einem Sieg könnten die Düsseldorfer einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen. Gewinnen die Nürnberger, könnten sie unter Umständen sogar den Relegationsplatz von Stuttgart übernehmen.

Die Vorzeichen für einen Club-Sieg stehen gar nicht so schlecht. Denn in den letzten Jahren schlug man sich in Düsseldorf sehr gut. Vier der letzten fünf Auswärtsspiele in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt gewannen die Clubberer. Tun sie dies am Samstag erneut – bei einer Quote von 4,5?

Fortuna Düsseldorf – 1. FC Nürnberg im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 18:30 Uhr bei Sky.

Erster Heimsieg gegen den Club seit 1998? (Quote: 1,75)

Die Elf von Friedhelm Funkel ist zweifellos die Überraschungsmannschaft der Liga. Bis in den Herbst sah es so aus, als würde der Aufsteiger gleich wieder runter in die 2. Bundesliga müssen. Doch dann fingen die Rheinländer an zu punkten: Kurz vor und nach der Winterpause gewannen sie vier Spiele in Serie. Auch im letzten Heimspiel gegen den abstiegsbedrohten VfB Stuttgart gab es ein souveränes 3:0. Nun will man auch endlich wieder zuhause gegen den Club gewinnen. Der letzte Heim-Dreier gegen die Franken datiert nämlich vom 15. Mail 1998, als man mit 2:1 siegte. Trotzdem warnt Coach Funkel vor dem Gegner am Samstag:

„Nürnberg ist fußballerisch ganz ordentlich unterwegs. Das hat man unter anderem am Montag gegen Dortmund gesehen. Das ist sicher auch keine Mannschaft, die sich nur hinten reinstellt. Seit dem Hinspiel haben wir viel gelernt und sind als Mannschaft reifer geworden. Deshalb bin ich auch sicher, dass wir ein besseres Spiel zeigen werden als in der Hinrunde.“

Dabei kann Funkel wieder auf zwei wichtige Spieler zurückgreifen, die zuletzt gelbgesperrt fehlten: Abwehrchef Kaan Ayhan und Regisseur Kevin Stöger. Dagegen werden dem Coach jedoch drei Spieler fehlen. Jean Zimmer hat sich im letzten Spiel in Leverkusen das Außenband gerissen. Und für Adam Bodezk und Marcel Sobottka, die sich einen Faserriss bzw. einen Bänderriss im Sprunggelenk zugezogen hatten, kommt ein Einsatz noch zu früh.

 

Siegt Nürnberg auch in der Rückrunde gegen die Fortuna? (Quote: 4,5)

Der Tabellenletzte gab am Montagabend ein starkes Lebenszeichen von sich. Im Heimspiel bot man Spitzenreiter Borussia Dortmund erfolgreich Paroli und erkämpfte sich ein 0:0. Mit diesem Selbstbewusstsein geht man nun in das Aufsteigerduell in Düsseldorf. Mit einem Sieg könnte man in der Tabelle – je nachdem, ob die Konkurrenz um Hannover und Stuttgart punktet – sogar auf den Relegationsplatz vorrücken. Und Gegner Düsseldorf könnte man wieder in den Abstiegskampf reinziehen.

Coach Boris Schommers, der vor kurzem zusammen mit Club-Ikone Marek Mintal Michael Köllner auf der Trainerbank abgelöst hat, freute sich über den Punktgewinn gegen die Borussia, weiß aber auch, dass es mit einer reinen Defensivtaktik gegen die Fortuna nichts mit einem Dreier wird:

„Das war für uns ein Startpunkt, darauf wollen wir aufbauen. Verteidigen kannst du auch weiter vorne. Wir wollen mehr agieren und versuchen, mehr Chancen und mehr Torabschlüsse zu bekommen. Die Jungs haben es gegen Dortmund richtig gut gemacht. Aber andere drängen sich auf, ich habe mehrere Optionen.“

Keine Option ist noch Innenverteidiger Georg Margreitter, der wegen muskulären Problemen noch zuschauen muss. Auch Kevin Goden (Muskelverletzung) und Simon Rhein (Rotsperre) sind nicht an Bord.

Statistiken

Letzte 5 Spiele

Fortuna Düsseldorf

1. FC Nürnberg

Letzte 5 direkte Duelle

BegegnungErgebnisWettbewerb
1.FC Nürnberg – Fortuna Düsseldorf3:0Bundesliga 2018/2019
1.FC Nürnberg – Fortuna Düsseldorf2:32. Bundesliga 2017/2018
Fortuna Düsseldorf – 1.FC Nürnberg0:22. Bundesliga 2017/2018
1.FC Nürnberg – Fortuna Düsseldorf2:32. Bundesliga 2016/2017
Fortuna Düsseldorf – 1.FC Nürnberg0:22. Bundesliga 2016/2017

Voraussichtliche Aufstellungen

Düsseldorf

Rensing – Zimmermann, Ayhan, Kaminski, Gießelmann – Morales, Stöger – Lukebakio, Fink, Barkok – Hennings.

Nürnberg

Mathenia – Valentini, Mühl, Ewerton, Leibold – Petrak – Behrens, Löwen – Pereira, Misidjan – Zrelak.

Mein Tipp

Nürnberg ist nach dem Punktgewinn gegen Spitzenreiter Dortmund hochmotiviert, doch Düsseldorf ist in dieser Saison einfach stärker. Die Fortuna gewinnt das Aufsteiger-Duell knapp mit 2:1 – bei einer Quote von 7,25 – und holt den ersten Heimsieg gegen den Club seit 21 Jahren.

Weitere Beiträge