Bayer zum Topspiel nach Gladbach

Bayer zum Topspiel nach Gladbach

Gladbach will den dritten Heimsieg gegen Leverkusen in Folge. Bayer reist mit Personalproblemen in den Borussia-Park und kann nun zeigen, dass sie eine echte Spitzenmannschaft sind.

Die beiden Spitzenmannschaften aus Gladbach und Leverkusen nehmen sich gleich zum Start gegenseitig die Punkte ab. Bayer hat sich in diesem Sommer ordentlich verstärkt, muss aber mehrere Leistungsträger ersetzen. Gladbach will den Schock nach der Champions-League-Auslosung im Liga-Alltag vergessen machen.

Das erste Spitzenspiel in der neuen Saison steigt Samstag um 18:30 Uhr im Borussia-Park. Gladbach bittet Bayer Leverkusen zum Tanz. Letzte Saison trennte die beiden Rivalen nur ein Tabellenplatz voneinander. Sowohl die Gladbacher als auch die Leverkusener haben sich viel für die neue Spielzeit vorgenommen.

Fehlstart vermeiden

Besonders die Borussia will zum Start liefern. Letzte Saison fuhr Gladbach unter dem damaligen Trainer Lucien Favre zu Beginn lockere fünf Niederlagen in Folge ein. Unter Andre Schubert ist wieder etwas Ruhe eingekehrt im Fohlenstall. Zurücklehnen kann man sich gegen die Werkself aber kaum. Leverkusen gilt als Geheimfavorit in dieser Saison. Fußballkenner wie Hertha-Coach Pal Dardai oder sein Werder-Kollege Viktor Skripnik haben sich als Meister auf Leverkusen festgelegt.

Schubert rechnet daher mit einem heißen Spiel: „Leverkusen hat sich eine Menge vorgenommen“, warnte der Fußballlehrer. Heißt im Klartext: Bayer will nach zwei Pleiten in Gladbach nacheinander wieder drei Punkte mitnehmen. Selbiges haben die Gladbacher vor, die erst noch den Schock nach der Champions-League-Auslosung aus den Knochen schütteln müssen. In der Königsklasse warten bekanntlich Barcelona und ManCity. Zumindest der 6:1-Erfolg gegen Bern in der Quali hat den Gladbachern in die Karten gespielt.

Bayer mit Verletzungspech

Leverkusen hat seine Bewährungsprobe auch gewonnen, doch die 2:1-„Gala“ im Pokal beim SC Hauenstein offenbarte durchaus noch Luft nach oben. Eine Leistungssteigerung ist zwingend notwendig. Gladbach ist schließlich ein anderes Kaliber als die Sportfreunde aus der Pfalz.

Die kleine Erbse war mit einem Tor und einer Vorlage der Matchwinner gegen den Oberligisten. Nun aber muss Bayer-Coach Roger Schmidt gegen Gladbach auf Javier Hernandez verzichten. Der Mexikaner hat sich beim Treppensteigen die Hand gebrochen. Auch ein Fußballer kann so nicht auflaufen. Stefan Kießling hat seinen Einsatz zum Saisonstart schon vor Wochen abgehakt. Zudem ist Kapitän Lars Bender nicht dabei. Der Olympiateilnehmer hat sich im Finale gegen Brasilien eine Kapselverletzung des Innenknöchels im rechten Sprunggelenk zugezogen. Neuzugang Aleksandar Dragovic wird erst nach der Länderspielpause eingesetzt.

ODDSET Tipp:

Gladbach hat nach 22 sieglosen Heimspielen gegen Bayer zuletzt zweimal in Folge gewonnen und schafft nun den Hattrick. Vor allem Raffael ist derzeit richtig heiß. Der Brasilianer hat erst kürzlich seinen Vertrag verlängert und die Borussia fast im Alleingang in die Königsklasse geschossen. Auch gegen Bayer wird er am 1.Spieltag wieder aufdrehen und die „Fohlen“ zum Sieg führen. Leverkusen kann die Ausfälle von Hernandez und Kießling im Offensivbereich nicht auffangen und bleibt ohne eigenen Treffer. Die Gladbacher gehen mit 2:0 als Sieger vom Platz.

Die letzten 5 Spiele:

Borussia Mönchengladbach: Young Boys Bern 6:1 (CL-Quali), Drochtersen 1:0 (Pokal), Young Boys Bern (CL-Quali 3:1), Lazio 0:0 (Freundschaftsspiel), Kassel 6:1 (Freundschaftsspiel)

Bayer Leverkusen: Hauenstein 2:1 (Pokal), Real Sociedad 2:0 (Freundschaftsspiel), Offenbach 2:1 (Freundschaftsspiel), AC Florenz 3:1 (Freundschaftsspiel), FC Porto 1:1 (Freundschaftsspiel)

Der direkte Bundesliga-Vergleich:

17 Siege Mönchengladbach, 26 Unentschieden, 25 Siege Bayer Leverkusen

Bundesliga

Weitere Beiträge