Bayer vor erstem Saisonsieg gegen Gladbach?

Bayer vor erstem Saisonsieg gegen Gladbach?

Zum Topspiel der Bundesliga am Samstagabend gastiert Borussia Mönchengladbach bei Bayer Leverkusen. Die letzten drei Duelle gingen an die Werkself. Nun peilt der Gastgeber gegen die Fohlen den ersten Saisonsieg an. Auch die Gladbacher kamen zum Auftakt nicht über ein Unentschieden hinaus.

Die Partie zwischen Bayer Leverkusen und Borussia Mönchengladbach am Samstagabend darf man durchaus als Spitzenspiel der Bundesliga bezeichnen. In den vergangenen zehn Jahren holten nur der FC Bayern und Borussia Dortmund mehr Punkte als die Werkself und die Fohlen. Nun kommt es zum 79. Mal im Oberhaus zu diesem Duell. Die Statistik spricht mit 30 Siegen, 26 Unentschieden und 22 Niederlagen für Leverkusen. So wie auch der Vergleich in der vergangenen Saison. Bayer hat beide Spiele gewonnen. In der heimischen BayArena gab’s nach einem wilden Schlagabtausch ein 4:3. Wird es auch diesmal wieder ein Spektakel? Beide mussten sich zum Saisonauftakt mit einem Unentschieden zufriedengeben und sind heiß auf den ersten Sieg. Anstoß ist um 18:30 Uhr.

Leverkusen - Mönchengladbach im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 18:30 Uhr bei Sky.

Bayer der Favorit im eigenen Stadion?

Die Leverkusener konnten mit dem 1:1 zum Auftakt bei Union Berlin nicht wirklich zufrieden sein. Viel hat man sich vorgenommen an der Alten Försterei, doch wie schon vergangene Saison konnten sie gegen die Köpenicker nicht gewinnen. An Gladbach hat man da schon bessere Erinnerungen. Sowohl daheim (4:3) als auch im Borussia Park (1:0) feierte die Werkself einen Sieg. Damit hat Leverkusen die letzten drei Ligaspiele gegen die Truppe von Niederrhein gewonnen. So darf es aus Sicht der Gastgeber natürlich gerne weitergehen. Der Lauf aus der letzten Saison unter dem damaligen Trainer Hannes Wolf stimmt ebenfalls zuversichtlich. Zehn Punkte aus den letzten vier Heimspielen. Bockstark.

Allerdings war das nicht immer so. Vor allem gegen die Fohlen aus Mönchengladbach. Geht man etwas länger zurück, dann sind Siege daheim gegen die Borussia doch recht selten. Von den vergangenen elf Heimspielen konnte Bayer gegen Gladbach nur deren vier gewinnen. Meistens waren diese Spiele mit einem echten Spektakel verbunden. Das letzte 0:0 gab’s im April 2004. Insgesamt fielen zwischen den beiden Rhein-Rivalen 261 Tore in 78 Spielen. Macht 3,3 im Schnitt. Trainer Gerardo Seoane sieht seine Mannschaft gut darauf vorbereitet, dass am Ende mindestens ein Treffer mehr auf der Habenseite steht:

Es treffen am Samstag zwei ambitionierte Klubs aufeinander, die um die gleichen Tabellenplätze kämpfen. Daher hat die Partie eine gewisse Spur von einem Topspiel. Borussia Mönchengladbach wird bissiger pressen und höher anlaufen im Ballbesitz, ich erwarte viel mehr Gegenwehr als von Union. Wir haben uns darauf vorbereitet, dem Druck standzuhalten, aber auch offensiv mit mehr Tiefgang Lösungen im letzten Drittel zu finden.

Fakten zum Spiel:

  • Tore garantiert? Seit 17 Jahren gab es zwischen Bayer und Gladbach kein 0:0 mehr. Im Schnitt fallen über drei Treffer pro Spiel.
  • Gladbach hat zwei der letzten drei Gastspiele in Leverkusen gewonnen und nur vier der letzten elf Spiele in der BayArena verloren.
  • Dafür hat Leverkusen die letzten drei Bundesliga-Duelle für sich entschieden.
  • Leverkusen hat letzte Saison vier von 17 Heimspielen verloren (8 Siege).

Mit Gladbach ist zu rechnen

Wenn man gegen den FC Bayern zum Saisonauftakt ein 1:1 holt, ist dies eigentlich Grund genug, um zu wissen, dass da viel Qualität bei den Gladbachern auf dem Platz steht. Mit etwas mehr Glück wären sogar drei Punkte gegen den Rekordmeister drin gewesen. Sei’s drum. Nicht verloren und den Blick nach vorne richten. In Leverkusen soll es am Samstag mit dem ersten Sieg klappen. Zwar wurden die letzten drei Vergleiche verloren, davor gab es allerdings drei Siege. Scheint also recht ausgeglichen zu sein zwischen den beiden Europapokalanwärtern. Vielleicht ist daher auch nur ein Unentschieden drin.

Und vielleicht sind die Gladbacher damit sogar zufrieden, denn statistisch gesehen steht das erste Auswärtsspiel einer neuen Saison unter keinem guten Stern. In den vergangenen neun Jahren sprang nämlich nur ein Sieg heraus. Dem stehen vier Unentschieden und vier Niederlagen gegenüber. Immerhin gab’s in Leverkusen in den vergangenen drei Spielen zwei Siege. Dafür, dass ein weiterer Erfolg hinzukommt, könnten Lars Stindl und Patrick Herrmann sorgen. Stindl ist derzeit richtig gut drauf und war an sechs der letzten sieben Gladbach-Tore beteiligt. Herrmann hat allein gegen Leverkusen schon sechsmal eingenetzt. Gegen keinen anderen Klub traf er öfter. Trainer Adi Hütter will auch diesmal wieder einige herausgespielte Chancen seiner Mannschaft sehen, wenngleich die Leverkusener nur schwer zu verteidigen sind:

Leverkusen spielt attraktiven Fußball, offensiv haben sie enorme Geschwindigkeit. Auch hinten haben sie sich gut verstärkt. Es treffen zwei spielstarke Teams aufeinander. Wir müssen kompakt stehen und mutig nach vorne spielen.

Voraussichtliche Aufstellungen

Leverkusen

Hradecky

Frimpong, Kossounou, Tah, Bakker

Palacios, Aranguiz

Diaby, Demirbay, Amiri

Schick

Mönchengladbach

Sommer

Lainer, Ginter, Elvedi, Bensebaini

Kramer, Neuhaus

Hofmann, Stindl, Thuram

Plea

Mein Tipp

Bayer ist nach drei Siegen in Folge gegen Gladbach vielleicht leichter Favorit. Die Fohlen werden sich in Leverkusen nach dem Remis gegen die Bayern aber nicht nochmal mit nur einem Punkt zufriedengeben. Es wird eine offene Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Da ich mich nicht auf einen Sieger festlegen möchte, will ich es nochmal mit einem Unentschieden versuchen. Über 2,5 Tore sind dabei Pflicht. Daher ein 2:2 und sogar 4 oder mehr Treffer im Spiel.
Bundesliga

Weitere Beiträge