2. Spieltag: Wer punktet, wer geht leer aus?

2. Spieltag: Wer punktet, wer geht leer aus?

Am Freitagabend eröffnen Hertha und Frankfurt den Bundesliga-Spieltag. Am Samstag folgt unter anderem das Kellerduell Schalke-Werder, am Sonntag beschließen die Freiburger gegen Wolfsburg die zweite Runde. Hier alle Partien des 2. Spieltags >>

2. Spieltag der Bundesliga. Und es sieht beinahe wieder so aus, wie die letzte Saison aufgehört hat. Bayern, Dortmund und Leipzig vorne, Werder und Schalke im Keller. Langweilig? Nein! Vielmehr freuen wir uns auf die Antworten auf die vielen Fragen, die das erste Bundesliga-Wochenende aufgeworfen hat: Bleibt zum Beispiel die Hertha oben dran, holt Aufsteiger Stuttgart seinen ersten Punkt oder bremsen die starken Hoffenheimer den Lauf des Rekordmeisters?

Hertha BSC – Eintracht Frankfurt

Fr., 20:30 Uhr – Die Hertha gewann beim Auftakt 4:1 in Bremen, Frankfurt trennte sich 1:1 von Aufsteiger Bielefeld. Beide Teams haben in den letzten fünf Bundesligaspielen getroffen. So auch jetzt am 2. Spieltag? Ja, mein Tipp: Beide netzen.

1. FSV Mainz 05 – VfB Stuttgart

Sa., 15:30 Uhr – Mainz verlor zuletzt 1:3 in Leipzig, Stuttgart zuhause 2:3 gegen Freiburg. Seit 10 Spielen haben die Stuttgarter nicht mehr in Mainz gewonnen. Die 05er feirten 7 Siege und 3 Unentschieden. Trotz der Querelen um Stürmer Adam Szalai gewinnt Mainz.

Arminia Bielefeld – 1. FC Köln

Sa., 15:30 Uhr – Die Arminia startete mit einem 1:1 in Frankfurt, der Effzeh verlor auf heimischen Rasen 2:3 gegen Hoffenheim. Die Kölner haben vier der letzten fünf ersten Halbzeiten verloren, Bielefeld dagegen drei ihrer letzten fünf gewonnen. Mein Tipp: Bielefeld gewinnt erneut die 1. Halbzeit.

Bayer 04 Leverkusen – RB Leipzig

Sa., 15:30 Uhr – Mit einem 0:0 in Wolfsburg startete Bayer 04, die Leipziger dagegen punktete dreifach (3:1) in Mainz. Dickes Brett für Gastgeber Leverkusen: Leipzig hat noch nie in Leverkusen verloren! Außerdem war RB in der letzten Saison die zweitstärkste Truppe in der Fremde. Leverkusen dagegen hat zuhause seltener gepunktet als in der Fremde. Nun trifft Stürmer Patrik Schick auf seine alten Leipziger Kollegen – aber trifft er auch in deren Tor? Ich erwarte 2-3 Tore.

Bor. Mönchengladbach – 1. FC Union Berlin

Sa., 15:30 Uhr – Treffen der Punktlosen: Gladbach verlor 0:3 in Dortmund, Union wurde zuhause in Köpenick von Augsburg (1:3) überrascht. Die Gladbacher haben letzte Saison nur im ersten Spiel nicht getroffen. Danach aber immer. Union traf in der letzten Spielzeit 17 Mal in der Fremde. Die Serie hält, beide treffen.

FC Augsburg – Borussia Dortmund

Sa., 15:30 Uhr – Sixpack am letzten Wochenende: 3 Augsburger Tore (3:1 bei Union) plus 3 Dortmunder Treffer (3:0 gegen Gladbach). In den letzten zehn Duellen feierte Augsburg nur einen Heimsieg, siebenmal siegte die Borussia. Es bleibt beim deutlichen Dortmunder Übergewicht in Augsburg: Dortmund siegt trotz 0:1-Handicap.

FC Schalke 04 – Werder Bremen

Sa., 18:30 Uhr – Krisenduell, zuletzt Schalke mit einer 0:8-Packung in München, Bremen 1:4 daheim gegen die Hertha: Wer kriegt die Kurve? Bei den letzten drei Besuchen hat Werder auf Schalke alles mitgenommen! Schalke wartet seit dem 17. Januar (2:0 gegen Gladbach) auf einen Heimsieg, danach gab es drei Unentschieden und vier Niederlagen. Werder dagegen konnte sich letzte Saison nur wegen seiner Auswärtsstärke in der Liga halten. Zuhause gab es neun Punkte, in der Fremde dagegen sammelten die Grünweißen 22 Punkte. Es bleibt alles beim Alten: Werder mit einem Auswärtssieg.

TSG 1899 Hoffenheim – Bayern München

So., 15:30 Uhr – Hoffenheim gewann zum Saisonstart mit neuem Trainer Sebastian Hoeneß 3:2 in Köln, die Bayern seiften Schalke mit 8:0 ein. Geht’s aus bayerischer Sicht so erfolgreich weiter? Letzte Saison verpassten sie den Gastgebern eine 0:6-Packung! Schon nach 15 Minuten lagen die Hoffenheimer 0:3 zurück. Warum? Weil die Bayern bis in die Haarspitzen motiviert waren. Denn in der Hinrunde düpierte die TSG den FC Bayern, nahm mit einem 2:1-Erfolg sämtliche Punkte mit aus der Allianz Arena. Bei den letzten fünf Aufeinandertreffen fielen immer drei oder mehr Tore. Dieses Mal erwarte ich 4 Tore oder mehr.

SC Freiburg – VfL Wolfsburg

So., 18:00 Uhr – Starker Saisonstart der Freiburger mit einem 3:2 im Derby beim VfB, die Wölfe mussten sich dagegen mit einem 0:0 gegen Leverkusen begnügen. Schwache Heimbilanz: fünf der letzten sieben Duelle in Freiburg gingen an die Wölfe. Doch wenn Freiburg punktet, dann ist es eine späte Entscheidung. Letzte Saison fiel Freiburgs Siegtreffer in der 85., im Jahr zuvor schossen sie den Ausgleich sogar erst in der 88. Spielminute. 2. Spieltag, die Saison ist noch jung, die sind Akkus voll: Deswegen sind die Wölfe bis zum Schlusspfiff konzentriert und nehmen einen Punkt mit – mein Tipp Unentschieden.

Bundesliga

Weitere Beiträge