Köln – Schalke: Rollentausch

Köln – Schalke: Rollentausch

1. FC Köln – Schalke 04: Das war in der Hinrunde noch ein Duell mit komplett unterschiedlichen Vorzeichen. Schalke ist gerade dabei, die Ziele für die Saison zu verspielen, der 1. FC Köln sie zu übertreffen. Bitter für die Gastgeber: Einer der Erfolgsgaranten fällt wegen einer Vertragsklausel aus.

1. FC Köln – Schalke 04: Darum geht’s

Köln – Schalke: Als beide Teams am 7. Spieltag gegenüberstanden, hatte Schalke nach dem 1:1 zwei Punkte Rückstand auf Platz eins, für die Kölner war es überhaupt erst der vierte Punkt in dieser Saison. Nicht lange später wechselte der „Effzeh“ den Trainer und den Sportchef, um die Talfahrt zu stoppen. 16 Spiele später hat der 1. FC Köln nun 22 Punkte mehr auf dem Konto, legte eine furiose Aufholjagd hin, während Schalke eine katastrophale Rückrunde hinlegt und gerade dabei ist, die Saisonziele zu verspielen. Schalke ist seit fünf Spielen sieglos und wurde inzwischen auf Platz 6 durchgereicht. Mit etwas Pech könnte Schalke am Ende dieses Spieltags auf Platz 9 landen.

Die wichtigsten Fakten

Wieder ein Remis? 

Köln – Schalke: Das war in den letzten Jahren ein Festival für alle Remis-Freunde: Die vergangenen vier Bundesliga-Duelle endeten ohne Sieger. Letztmals gewann Schalke im September 2016 mit 3:1 zu Hause. Und auch bei Kölner Heimspielen gibt es eine Tendenz zur Punkteteilung: Schalke holte aus den letzten drei Gastspielen in Müngersdorf zwei Remis, einen Sieg.

Endet das Spiel remis?

Köln „on fire“

Der 1. FC Köln hat sechs der vergangenen acht Ligaspiele gewonnen. Die beiden Ausrutscher gab es gegen die beiden Topteams der Liga: Bayern und Dortmund. Das 5:0 am vergangenen Wochenende bei Hertha BSC war der höchste Ligasieg seit Januar 2017. Damals gewann man mit 6:1 in Darmstadt. Ja, Darmstadt spielte wirklich mal Bundesliga. Wer auf so etwas steht: Schalke ist Lieblingsgegner des 1. FC Köln, 36 Mal gewann man gegen Königsblau, so oft wie gegen keinen anderen Gegner.

Gewinnt Köln?

Schalke „on hold“

Fünf Spiele kein Sieg, so oft wie Krisenklub Werder Bremen. Das 0:5 gegen Leipzig, das man in der Hinrunde noch besiegte, war die höchste Heimniederlage seit Mai 1981. Schalke ist ohne Frage in einer Krise. Aufsichtsratboss Clemens Tönnies warnte unter der Woche, die Ziele aus den Augen zu verlieren. Der Europapokal sollte es dann schon noch werden. Die Frage ist nur: Mit welchem Rezept will und kann David Wagner den Umschwung schaffen?

Endet das Spiel remis?

Statistiken

Letzte 5 Spiele

1. FC Köln

Schalke 04

Der X-Faktor: Mark Uth fehlt „gesperrt“

Kölns Mark Uth war in jedem seiner fünf Bundesliga-Spiele für den 1. FC Köln an einem Treffer direkt beteiligt, erzielte drei Tore und legte weitere zwei Treffer vor. Mit Uth veränderte sich die Statik des Kölner Spiels. Bitter für Markus Gisdol, dass ausgerechnet dieser Uth nun fehlt, weil die Königsblauen bei der Leihe im Winter eine Klausel einarbeiten ließen, wonach Uth im direkten Duell mit seinem Stammverein nicht spielen darf. Wer wird Uth vertreten? Trainer Gisdol sagt: „Dominick Drexler, Jan Thielmann oder Elvis Rexhbecaj.“

Voraussichtliche Aufstellungen

1. FC Köln

Horn

Skhiri, Ehizibue, Bornauw, Leistner, Schmitz, Hector

Kainz, Rexhbecaj, Jakobs

Cordoba

Schalke 04

Nübel

Kenny, Kabak, Nastasic, Oczipka

Mascarell

McKennie, Serdar

Harit

Raman, Gregoritsch

Mein Tipp

Es ist schon unglaublich, wie schnelllebig die Bundesliga doch ist. Der 1. FC Köln ist das Team der Stunde, Schalke das Team in der Krise. Bei den "Knappen" ist die Offensivschwäche ein großes Problem. Die ausbleibende Entlastung sorgte nun auch für Schwächen in der Defensive. Für mich sind die Kölner - auch ohne Uth - in leicht favorisierter Rolle, weil ich nicht sehe, wie Schalke den Umschwung hinbekommen soll.
Bundesliga

Weitere Beiträge