Spitzenreiter: Dynamo, Hansa oder FCI?

Spitzenreiter: Dynamo, Hansa oder FCI?

Die ersten Vier der 3. Liga müssen in der englischen Woche bereits heute ran: Dynamo trifft auf Aufsteiger Verl, die beiden Verfolger Hansa und Ingolstadt duellieren sich in Rostock und die Münchner Löwen empfangen Kaiserslautern. Bleibt das Quartett eng beieinander?

Vier Teams rechnen sich in der 3. Liga noch Chancen auf einen der ersten drei Plätze aus: Dynamo Dresden und Hansa Rostock mit jeweils 65 Punkten, dahinter Ingolstadt (63) und 1860 München (61). Der Fünfte Saarbrücken hat mit 55 Punkten wohl keine realistische Chance mehr. Alle vier Aufstiegsanwärter müssen am Dienstagabend beim 35. Spieltag der 3. Liga ran.

SC Verl – Dynamo Dresden

Siebter gegen Erster

Spielnummer 474

Tipp: Mehr als 2,5 Tore

Spitzenreiter Dresden ist wieder auf Kurs. Nachdem die Sachsen wochenlang vorne wegliefen, gab es Ende März einen Einbruch: 4 Spiele ohne eigene Tore, nur ein mageres Pünktchen. Das Ziel Aufstieg schien in Gefahr zu raten. Doch jetzt kommt Dynamo wieder auf Touren: 1:0-Sieg gegen zuletzt starke Duisburger, danach 2:0-Erfolg beim KFC Uerdingen. Es war der 20. Saisonsieg der Dresdener, so viele hat kein anderes Drittliga-Team geschafft. Und Aufsteiger Verl? Die haben beim 2:2 bei Viktoria Köln zum 9. Mal in Folge mindestens einmal ins gegnerische Tor getroffen. Es waren übrigens Verls Tore 62 und 63 der laufenden Spielzeit. Nur Mitaufsteiger Saarbrücken (64 Tore) trifft öfters.

Hansa Rostock – FC Ingolstadt

Zweiter gegen Dritter

Spielnummer 470

Tipp: Ja, beide treffen

Eigentlich können die Oberbayern aus der Audistadt recht entspannt an die Ostsee reisen. Denn Ingolstadt hat erst einmal gegen Rostock verloren. 9 Mal traf man aufeinander, 6 Mal hieß der Sieger Ingolstadt. Dazu kommen 2 Unentschieden – und eben der eine Erfolg der Kogge. Das war übrigens beim letzten Heimspiel im Februar des vergangenen Jahres – 3:0! Jetzt geht es um den Aufstieg, beide Teams würden nächste Saison gerne eine Klasse höher kicken. 5 Tore bejubelten die Rostocker in den letzten 3 Partien, beim FCI waren es 6 in den letzten 4 Begegnungen. Da sollten beide doch auch am Dienstag treffen, oder?

TSV 1860 München – 1. FC Kaiserslautern

Vierter gegen 15.

Spielnummer 471

Tipp: 1 – Heimsieg

Die Münchner Löwen sind das Team der Stunde in Liga 3. Achtmal in Folge blieb 1860 zuletzt ungeschlagen, dabei verließ man 6 Mal den Platz als Sieger. Damit haben die Sechziger das Führungstrio fast eingeholt. Wenns gut läuft, könnten die Münchner am 35. Spieltag auf Platz 3 klettern. Dazu bräuchte es einen Sieg gegen Kaiserslautern. Könnte klappen, denn 3 der letzten 4 Duelle mit den Pfälzern gewannen die Blauen aus München. Unter anderem auch das Spiel in der Hinrunde bei den roten Teufeln auf dem Betzenberg: 3:0, zweimal Mölders, einmal Neudecker hießen die Torschützen. Die beiden kommen gemeinsam mittlerweile auf 27 Tore. Aber es wird keine einfache Aufgabe am Dienstagabend im Grünwalder Stadion: Der FCK ist seit 6 Spielen (3S, 3U) ungeschlagen.

3. Liga

Weitere Beiträge