Hannover-Darmstadt: Abstiegskampf pur in Liga 2

Hannover-Darmstadt: Abstiegskampf pur in Liga 2

Das Montagabendspiel in der 2. Bundesliga steht klar im Zeichen des Klassenerhalts. Hannover und Darmstadt brauchen jeden Punkt, um nicht noch weiter abzurutschen. Mit einem Zähler würde 96 den Relegationsrang verlassen.

Zuletzt trafen Hannover 96 und der SV Darmstadt 98 in der Saison 2015/2016 aufeinander – und das sogar dreimal. Zwei Partien fanden im Rahmen der Bundesliga statt, eine weitere in der 2. Runde des DFB-Pokals. Und die Hessen holten sich zwei von drei Spielen. Im Pokal gewannen sie zuhause mit 2:1, in Hannover in der Liga mit demselben Ergebnis. Nur zuhause mussten sie sich mit einem 2:2 begnügen.

Davor duellierte man sich regelmäßig in den 1980er und Anfang der 1990er Jahre in der 2. Bundesliga. Aus dieser Zeit stammt auch der letzte Sieg von 96 über Darmstadt. Ein 5:0 im Jahr 1992. Insgesamt spricht die Bilanz leicht für die Gäste. Sie gewannen sieben Partien und holten ebenso viele Unentschieden. Nur fünf Siege gab es für Hannover.

Hannover – Darmstadt im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 20:30 Uhr bei Sky.

Siegt 96 zum Einstand des neuen Coaches?

Für den Absteiger aus der Bundesliga lief diese Saison bisher enttäuschend. Statt um die sofortige Rückkehr ins Oberhaus zu kämpfen, spielt man gegen den Abstieg. Vor kurzem musste deshalb Coach Mirko Slomka gehen. Für ihn steht nun Kenan Kocak an der Seitenlinie.

Bei seinem Debüt muss er gleich mal auf Stürmer Cedric Teuchert verzichten. Der Angreifer, der bereits zweimal genetzt hat, zog sich im Training einen Jochbeinbruch zu. Sicher in der Startelf steht hingegen Kapitän Marvin Bakalorz. Er war zuletzt unter Slomka nur noch Ersatz gewesen. Trainer Kocak freut sich schon auf die Premiere:

„Ich empfinde eine riesige Vorfreude. Die Mannschaft ist bereit und ich bin davon überzeugt, dass sie sich belohnen wird. Aber natürlich kann auch noch nicht alles funktionieren. Es gibt im Leben nun mal Phasen, in denen es nicht gut läuft. Die Jungs arbeiten gut.“

Darmstadt will Hannovers Heimschwäche ausnutzen

Nur einen Punkt mehr auf dem Konto als die Niedersachsen haben die Hessen. Im Oktober hatte Darmstadt mit zwei Siegen bei St. Pauli (1:0) und gegen Aue (1:0) aufhorchen lassen. Doch dann verlor man in Fürth (1:3) und spielte gegen Regensburg unentschieden (2:2).

Nun wollen Trainer Dimitrios Grammozis und die 98er die Heimschwäche von Hannover ausnutzen. Denn die Gastgeber haben noch keinen Dreier zuhause geholt. Doch der Coach warnt davor, dass der Gegner mit neuem Trainer mit neuem Elan in die Partie geht:

„Ich denke, dass der Trainerwechsel seinen Effekt hat. Es ist schwieriger, weil man nicht weiß, wie der Gegner spielt. Das ist eine sehr, sehr gute Mannschaft. Wir freuen uns auf einen guten Gegner, ein Bundesliga-Stadion und Bundesliga-Verhältnisse. Wenn wir unsere individuellen Fehler abstellen, sind wir auf einem guten Weg.“

Voraussichtliche Aufstellungen

Hannover

Zieler – Jung, Anton, Elez, Horn – Bakalorz, Prib – Haraguchi, Stendera – Weydandt, Duksch

Darmstadt

Schuhen – Herrmann, Dumic, Höhn, Holland – Palsson, Paik – Heller, Kempe, Skarke – Dursun

Mein Tipp

Hannover will mit aller Macht mit neuem Trainer den Heimsieg. Darmstadt möchte hingegen weiter im Abstiegskampf punkten. Letztendlich endet die Partie 1:1. 96 bleibt damit weiter ohne Dreier vor heimischem Publikum.

Weitere Beiträge